Dienstag, 8. Januar 2008

In-A-Gadda-Da-Death-Proof

Meine erste DVD-Anschaffung des Jahres, und gleich ein kleines Juwel. Eigentlich kann nur noch Planet Terror dieser Veröffentlichung ebenbürtig werden. Denn die 2-Disc Limited Collector's Edition von Death Proof ist noch besser, als erwartet (ich erwähnte das Set ja schon vor ein paar Tagen).

Zum großartigen Film, der mit mehrfacher Sichtung an Spaßfaktor gewinnt, kommt ein Haufen an Bonusmaterial hinzu. So gibt es ausführliche Featurettes über die Stuntarbeiten am Film sowie über die Stuntcrew, die zum Teil aus großen Legenden des Stuntgeschäfts besteht. Gesondert herausgestellt wird Zoë Bell, die hier eine eigene kleine feauterette spendiert bekommt. Die Neuseeländerin doubelte früher Lucy Lawless in der Serie Xena, später Uma Thurman in Kill Bill. Tarantino zeigte sich so sehr von Bell begeistert, dass er ihr in Death Proof eine Rolle auf den leib schrieb.

Weitere, längere, Extras der DVD beschäftigen sich damit, wieso Kurt Russel die Rolle des Stuntman Mike bekam und mit den verschiedenen Fraunerollen im Film.
Eher kurz sind die Extras über die Jungs (und den Freunden Tarantinos, die sie verkörpern) im Film und Elizabeth Winsteads kurze Gesangsnummer im Film. Auch nicht sonderlich lang, aber sehr originell und witzig anzuschauen ist das Video über die Cutterin des Films.

Die Verpackung sucht ihresgleichen. Das Papp-Digi-Pack im besten Grindhouse-Stil befindet sich in einer wunderbar gestalteten "Ölkanne", alles im Stil der US-Poster gehalten und sehr stimmig (genauso wie die Menüs der DVDs).
Außerdem sind die Spielereien erwähnenswert: Die DVDs riechen, wenn man an ihnen kratzt, nach Diesel (meine riechen ehrlich gesagt nach Diesel und Fisch, aber vielleicht habe ich die exklusive Nordsee-Auflage erwischt), es liegt eine Postkarte bei und eine zusätzliche, dritte DVD gönnt dem geneigten Zuschauer einen Blick auf das kommende Senator-DVD-Programm.

Letzten Endes sei noch der Duftbaum genannt, der dem Set beiliegt. Ich kann seinen seltsamen Geruch nicht identifizieren, aber ein Blick ins Internet verrät mir, dass er wohl angeblich an Gras erinnert. Da die Wiese hinter unserem Haus aber ganz anders duftet, vermute ich einfach, dass damit wohl die andere Sorte Gras gemeint ist und wundere mich, was sich der DVD-Verleih nun schon wieder damit gedacht hat. Wollen die Leute bei Senator und Capelight etwa, dass unschuldige Leute bei der nächsten Routine-Verkehrskontrolle unnötigerweise durchsucht werden?
Naja, zumindest erklärt mir das, warum ich seit ich die "Ölkanne" geöffnet habe alles so bunt sehe und weshalb meine Poster mit mir sprechen... *g*

Aber mal im Ernst, ich glaube nicht, dass das der beabsichtigte Geruch des Duftanhängers ist.

Wie dem auch sei, diese DVD-Veröffentlichung ist ein absolutes Highlight und hängt die Messlatte für das restliche Jahr verdammt hoch.

0 Kommentare:

Kommentar posten