Donnerstag, 8. Mai 2008

MTV Movie Awards 2008: Die Nominierten

Die MTV Movie Awards werden von vielen Filmfans müde belächelt oder sogar herbe kritisiert. Als sinnentleerte Umjubelung von lauten, grellen und schnellen Blockbustern, eine dümmliche und nach dem Schema "Style over Substance" fungierende Show für Jugendliche, die auch die Popcorn mampfende Jury stellt sind sie das genaue Gegenteil der eleganten und seriöseren Preise wie dem Oscar oder den Golden Globes.

Ich finde jedoch, dass mit den MTV Awards zu hart ins Gericht gegangen wird. Zum einen sind sie ehrlich: Jugendliche wählen Filme für Jugendliche und präsentieren das auf einem Sender für Jugendliche während einer Show, die voll und ganz auf Jugendliche zugeschnitten wurde. Und dabei wird auch nie verleugnet, dass hier die Filme für das Massenpublikum umjubelt werden. Das Design des Awards allein sagt doch schon alles: Eine Packung Popcorn!

Auch dieses Jahr wird der Preis verliehen. In der nacht vom 1. auf den 2. Juni präsentier Mike Myers die Show. Und dies sind die Kategorien - und ihre Nominierten:

BEST MOVIE
Juno
Transformers
Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt
I Am Legend
Superbad
Das Vermächtnis des Geheimen Buches

Diesen Preis hätte eigentlich ganz klar Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt verdient, doch ich befürchte, dass es ein enges Rennen zwischen Transformers (dumm, laut, langweilig) und Superbad (ganz nett) werden wird. Positiv überrascht bin ich davon, dass Das Vermächtnis des Geheimen Buches nominiert wurde. Normalerweise zwar kein Kandidat für die "Bester Film"-Kategorie, aber bei einer Awardshow, die (fast) nur Blockbuster berücksichtigt, hat der Film seine Berechtigung. Allerdings hätte ich gedacht, dass die MTV-Jugend den Film übersieht.

BEST MALE PERFORMANCE
Will Smith - I Am Legend
Shia LaBeouf - Transformers
Denzel Washington - American Gangster
Matt Damon - Das Bourne Ultimatum
Michael Cera - Juno

Mich wundert es, wie Denzel Washington in diese Kategorie gerutscht ist. Weder war American Gangster ein typischer Kandidat für diese Preisverleihung, noch war Washingtons Darstellung so gut, dass er trotzdem hier reinrutschen konnte.
Gewinnen wird wohl Shia LaBeouf, wenn auch für den falschen Film.

BEST FEMALE PERFORMANCE
Ellen Page - Juno
Keira Knightley - Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt
Katherine Heigl - Beim ersten Mal
Amy Adams - Verwünscht
Jessica Biel - Chuck & Larry

Ui, gleich zwei Disney-Nominees! Wäre schön, wenn eine der beiden auch den Preis nach Hause nimmt, aber ich vermute, dass sich Ellen Page durchsetzen könnte.

BEST VILLAIN
Johnny Depp - Sweeney Todd
Denzel Washington - American Gangster
Angelina Jolie - Beowulf
Topher Grace - Spider-Man 3
Javier Bardem - No Country For Old Men

Kann mir Mal jemand die Definiton von "Villain" erklären, die MTV vorlag? Der Villain ist doch der Widersacher, der Antagonist der Hauptfigur(en). Dabei ist doch egal, auf welcher Seite des Rechts er bzw. die Hauptfigur steht. In einem Film, in dem die Hauptfigur Banken ausraubt, ist der Polizist der Widersacher. Nun mit Denzel Washington und Johnny Depp gleich zwei Protagonisten als Villain abzustempfeln, nur weil sie ein paar Seelen auf ihrem Gewissen haben, ist einfach nur albern.
Beeindruckend ist aber, dass mit Javier Bardem auch No Country for Old Men nominiert wurde - ein wirklich untypischer Film für diese Awards.
Gewinnen wird wohl entweder er oder Johnny Depp. Bardem passt besser in die Kategorie, Depp hat mehr Fans. Wir dürfen gespannt sein.

BEST COMEDIC PERFORMANCE
Johnny Depp - Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt
Adam Sandler - Chuck & Larry
Jonah Hill - Superbad
Seth Rogen - Beim ersten Mal
Amy Adams - Verwünscht

Jonah Hill gewinnt. Superbad ist in den USA momentan Kult, das wird sich auf die Wahlen ausschlagen.

BEST FIGHT
Matt Damon vs. Joey Ansah - Das Bourne Ultimatum
Tobey Maguire vs. James Franco - Spider-Man 3
Hayden Christensen vs. Jamie Bell - Jumper
Sean Faris vs. Cam Gigandet - The Fighters
Chris Tucker & Jackie Chan vs. Sun Ming Ming - Rush Hour 3
Alien vs. Predator - Aliens vs. Predator 2

Ich vermisse hier Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt und freue mich, dass die Transformers ignoriert wurden. Der Gewinner wird wohl... keine Ahnung... Aliens vs. Predator 2?

BEST KISS
Shia LeBeouf und Sarah Roemer - Disturbia
Amy Adams und Patrick Dempsey - Verwünscht
Daniel Radcliffe und Katie Leung - Harry Potter und der Orden des Phönix
Ellen Page und Michael Cera - Juno
Briana Evigan und Robert Hoffman - Step Up To The Streets

Disturbia! Disturbia!

BREAKTHROUGH PERFORMANCE
Zac Efron - Hairspray
Seth Rogen - Beim ersten Mal
Jonah Hill - Superbad
Michael Cera - Superbad
Chris Brown - This Christmas
Nikki Blonsky - Hairspray
Megan Fox - Transformers
Christopher Mintz-Plasse - Superbad

Zac Efron hat die meisten Fans, aber Megan Fox hat die dauerrolligen Jungs auf ihrer Seite. Dass sie in Transformers nur zwei Gesichtsausdrücke drauf hatte ("Nimm mich!" und "Oh... das ist aber eine seltsame Situation hier... Wenn ich doch jetzt nur Sex haben könnte...") wird die pubertären Jungs nur noch weiter anheizen. Doch... Superbad darf nicht unterschätzt werden. Mintz-Plasse als McLovin wird das Rennen machen.

BEST SUMMER MOVIE YOU HAVE SEEN
Iron Man
Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
Sex and the City: Der Film
Speed Racer
Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia

Joah... seltsame Kategorie... Indiana Jones wird gewinnen.

0 Kommentare:

Kommentar posten