Donnerstag, 18. Dezember 2008

Neues aus Gotham

Hey Batman, ich hab' da eine Frage: Wieso trägt der Riddler jetzt rot? Na, na? Ich weiß es auch nicht, Mann... Hahahaha!

Ihr habt es bestimmt schon irgendwo gelesen oder gehört: Eddie Murphy wurde als Riddler im neuen Batman-Film gecastet. Christopher Nolans nächstes Projekt trägt den schlichten Titel Gotham und wird 2010 in die Kinos kommen. Neben dem Riddler wird auch Catwoman einen Auftritt haben, sie wird von Rachel Weisz (Die Mumie) verkörpert.
Des Weiteren zweigte Christopher Nolan endlich Einsicht und entschied sich nach langem Hadern doch dafür, Robin in sein Batman-Universum einkehren zu lassen. In die Rolle des Sohns zweier Zirkusartisten schlüpft dabei niemand geringeres als Shia LaBeouf, bekannt aus Transformers und Indiana Jones und das Königreich der Kristallschädel.

So, und nun tief einatmen. Keine Sorge, ich glaube diese Meldung selber nicht. Warum denn auch, schließlich sind es nur dämliche Gerüchte, die von der britischen Blöd BILD Boulevardzeitung The Sun in die Welt gesetzt wurden.

Dennoch wollte ich diese Gerüchte hier im Blog verewigen - sozusagen als vorläufigen Abschied von der Berichterstattung über die Fortsetzung von The Dark Knight. Bislang habe ich mich hier mit mehreren Gerüchten beschäftigt, doch nun ist meine Geduld überstrapaziert. Ich habe keine Lust mehr, jede noch so dämliche Meldung über diesen Film zu sammeln und mit dem Kommentar zu versehen, dass es ja nur ein Gerücht ist.

Bestätigte Informationen aus glaubwürdigen Quellen wird es natürlich weiterhin hier im Blog geben, solches Herumgemunkel dagegen nicht, den ganzen Schwachsinn zu entlarven wird mir zu stressig.

Stattdessen gibt es hier schon einmal, rein vorbeugend, die "Batman 3"-Gerüchte der kommenden Wochen, übersichtlich gesammelt:
  • Da geben sich die Schurken die Promi-Klinke in die Hand! Im nächsten Batman-Film wird der schwarze Ritter mit gleich vier Schurken zu tun haben. Und alle sind prominent besetzt: Johnny Depp spielt den verrückten Hutmacher, Eddie Murphy den Riddler und David Bowie übernimmt die Rolle des Jokers, nachdem Heath Ledger tragischerweise gestorben ist. Ein ganz besonderer Leckerbissen erwartet die Männerwelt mit Catwoman: Die wird im Film von insgesamt vier Schauspielerinnen dargestellt: Angeline Jolie, Kate Beckinsale, Cher und Rachel Weisz. Gotham wird damit garantiert der Film des Jahres!
  • Treffen der Super-Superhelden: Superman wird am Ende von Gotham - Batman 3 einen Gastauftritt haben. Wer den Mann mit der roten Unterhose spielt steht noch nicht fest. Bislang sind Harrison Ford und Ben Stiller im Gespräch.
  • Arschbacken zusammenkneifen: Der neue Batman wird dreieinhalb Stunden lang!
  • Piratige Star-Allüren?! Johnny Depp soll so unzufrieden mit dem bisherigen Material sein, dass er wutentbrannt vom Gotham-Set lief. Da Warner Bros. auf die Starpower vom Fluch der Karibik-Helden setzt, diskutiert das Studio, ob auf Depps Verlangen Regisseur Christopher Nolan ersetzt wird. Etwa durch Depps Lieblingsregisseur Tim Burton? Schwer zu glauben, doch interessant wäre es schon. Wie sähe eine Comicverfilmung vom Gothic-Künstler (Sweeney Todd, Nightmare on Christmas) aus?
  • Ist Gotham verflucht? Superstar schwer verletzt! Bei einem Stunt während der Dreharbeiten von Batman 3 - Gotham verdrehte sich Christian Bale den linken Mittelfinger. Nun soll ein anderer Schauspieler für ihn einspringen. Erste Wahl soll Kermit, der Frosch sein.
  • Batman auf Sparflamme! Die Wirtschaftskrise ereilt auch die fiktive Großstadt Metropolis. Aufgrund der erwarteten hohen Kosten von Batman 3 (der Regisseur behauptet mindestens 300 Millionen Dollar für den Dreh zu brauchen), beschlossen das Studio Warner Bros. und Comicverlag DC den Dreh zu stoppen. Ein neuer Regisseur soll her, der den Film für weniger Geld drehen kann. Um dennoch das Einspielergebnis des Vorgängers zu überbieten möchten die Produzenten einen berühmten Regisseur.
  • Alienalarm für Fledermaus 11! Spielberg für Regieposten von Gotham 3 - Batman im Gespräch! Der Regieveteran möchte den Superhelden gegen Aliens kämpfen lassen, die von Abraham Lincoln (dem 28. Präsidenten der USA) abstammen.
  • 20% auf alles, außer auf Texaner! Der aus Texas stammende Kult-Regisseur Robert Rodriguez (Quentin Tarantinos Grindhouse, Mission 3:D, Death Proof) wird den nächsten Batman-Film drehen. Somit ersetzt er Christopher Nolan, der alle bisherigen Batmanfilme schrieb. Zuvor waren auch Steven Spielberg und Till Schweiger im Gespräch, den Briten beim nächsten Abenteuer des Fledermausritters zu ersetzen. Rodriguez bekam internen Quellen zu folge den Job, weil er den Film zu einem Bruchteil der Kosten drehen kann, als Nolan es getan hätte. Das Budget für Batmans Gotham beläuft sich jetzt nur noch auf 20 Mio. Dollar. Rodriguez führt nicht nur Regie, sondern wird auch das Drehbuch schreiben, den Schnitt übernehmen, die Musik zum Film machen und ist auch für die Effekte zuständig. Er möchte auch das Catering übernehmen. Die Filmgewerkschaft stellt sich allerdings dagegen.
  • Ach, muss Liebe schön sein! Rodriguez gibt seiner Verlobten (Rose McGowan) die Hauptrolle in seinem nächsten Film, Batmans Rückkehr nach Gotham 3. Zuvor sollten der Muppet Kermit und Christopher Bale den düsteren Superhelden in Fledermauskostüm spielen.
  • Mhhh, das ist ein leckerer Burger, Batman! Kultregisseur Quentin Tarantino (Pulp Fiction, die Kill Bill-Trilogie) wird seinem Kumpel Robert Rodriguez unter die Arme greifen und mit ihm zusammen Teile des nächsten Batmans drehen. Deshalb wurde Eddie Murphy eine neue Rolle zugeteilt. Zwar wurde der beliebte Komiker für die Rolle des Riddler engagiert, doch nun ist er ein Bibelvertreter, der in einer Big Kahuna-Burgerbraterei gefangen genommen wurde und auf Rettung durch Batman (gespielt von Rose McGowan) wartet. Die Figur Riddler soll nun John Travolta übernehmen. Außerdem heißt der neue Batman-Film wieder Gotham.
  • Bat-Nippel! Zu heiß für Amerika! Studiosprecher verrieten in einem exklusiven Interview, dass eine Testaufführung von Quentin Tarantinos Gotham abgebrochen wurde. Der Batman-Film, den Tarantino zusammen mit Robert Rodriguez dreht soll voller obszöner Sexszenen und schmutzigen Schimpfwörter sein. Nun plant man eine entschärfte Version für die USA. Europa dagegen soll den Film so zu sehen bekommen, wie er ist. Wie man mitteilte, spielt sogar Christian Bale (Batman in Batman Begins und The Dark Night) mit, obwohl er wegen einer schweren Verletzung vom Film zurücktreten musste. In seiner kurzen Szene hat er in der Rolle von Harley Quinn wilden und hemmungslosen Sex mit Batman (Rose McGowan). Die Szene ist extrem offensiv und leidenschaftlich. Somit erfüllt sich Bales Wunsch von einem Batman-Porno doch noch.
In diesem Sinne: Die Dunkelheit ist nur so lang, wie die Dämmerung kalt. Oder zu deutsch: Gib gut Acht, Gotham, denn der dunkle Ritter kann dich nicht immer vor schlechten Gerüchten bewahren.

3 Kommentare:

der Apfelsinenfarbige hat gesagt…

Bzgl. der BILD-Anspielung siehe nun auch
http://wortvogel.de/?p=3138
;-)

The Great Gonzo hat gesagt…

Ich wäre ja für Eddie Murphy als Batman. Mit Gummianzügen kennt der sich ja mehr als genug aus. :D

Mortimer hat gesagt…

Also ich hoffe ja ganz stark, dass Cher Catwoman spielen wird. :D :D :D
Eine 63-Jährige im hautengen Lack- und Ledersuit-was will man mehr??

Kommentar veröffentlichen