Freitag, 20. Februar 2009

Dragonkind - The Beginning


England im düsteren 16. Jahrhundert: Der Drache Vermithrax Pejorative terrorisiert regelmäßig ein kleines Dorf. Doch ein betrügerischer König schließt einen blutigen Pakt mit dem schaurigen Ungeheuer: Es bekommt Jungfrauen zum Fraß vorgeworfen, dafür muss der Drache das Dorf in Frieden lassen. Um sich aber endgültig des Drachens zu entledigen, entsenden einige Dorfbewohner einen Trupp zum letzten wahren Magier auf der Welt, den Zauberer Ulrich. Dieser jedoch stirbt noch vor Reiseantritt und sein junger Gehilfe Galen nimmt sich der Aufgabe an, den Drachen zu töten. Mit Hilfe seiner ungezähmten Liebe kann er den Drachen zwar angreifen, doch nicht besiegen. Als Galans alter Mentor Ulrich von den Toten aufersteht erkennt dieser, wie Vermithrax besiegt werden kann. Zwischen Drachen und Magiern besteht eine übernatürliche Verbindung - solange es das eine gibt, wird auch das andere existieren. Nur wenn Ulrich endgültig in das Reich der Toten einfährt wird der letzte Drache der Erde, Vermithrax, ebenfalls sterben. Und so opfert sich Ulrich in Vermithrax' Klauen um ihn ebenfalls in den Tod zu reißen.

Die Drachen scheinen endgültig besiegt, doch dem ist nicht so. Ulrich kehrt in der Gestalt eines Schimmels zu seinem Schüler und seiner Geliebten zurück. Demnach müsste auch Vermithrax irgendwo auf der Welt in einer anderen Gestalt zu finden sein...

Im 17. Jahrhundert wünscht sich der junge Schweinehirt Taran nichts sehnlicher, als ein Held zu werden. Und tatsächlich erhielt er die Chance sich zu bewahrheiten: Er zog gegen den diabolischen Gehörnten König in den Krieg und besiegte ihn. Doch anstatt sich nach dieser Heldentat zur Ruhe zu setzen übernimmt sich Taran und zieht in den Kampf gegen den dämonischen und mächtigen Chernabog. Während seines aussichtslosen Kampf gegen das mächtige Monstrum öffnet der unvorsichtige Taran eine alte, seit vielen Jahren unberührte Höhle, aus der kurz vor Tarans tragischer Niederlage eine Furcht erregende Kreatur entfliehen kann - es ist Vermithrax in seiner vorläufigen, alternativen Gestalt. Nittels der magischen Partikel, die von Tarans Zauberschwert freigesetzt wurden, schafft es Vermithrax sich wieder in einen Drachen zu verwandeln. Der gerissene Drache entfloh, bevor ihn eine Menschenseele sehen konnte...

Über die Jahrhunderte hinweg entschwand der Glaube an Drachen. Vereinzelte Berichte über Siedlungen, die von einer fliegenden Echse zerstört wurden, stempelte man als abergläubischen Unfug ab. Dabei entsprachen sie der Wahrheit - Vermithrax wurde mit zunehmendem Alter aggressiver, mächtiger und vor allem gerissener. Sobald er seinen Blutdurst stillte, entschwand er wieder, ohne eine Spur zu hinterlassen.

1914 entdeckt der amerikanische Kartograph und Linguist Milo Thatch mit Hilfe seiner internationalen Forschercrew das versunkene Atlantis und bringt es noch im selben Jahr mittels ominöser Kräfte wieder an die Oberfläche zurück. Dabei erwachen auch längst vergessene atlantische Wesen zu neuem Leben. Ein drachenähnliches Monster, das sich von Lava ernährt, erregt schließlich die Aufmerksamkeit von Vermithrax Pejorative. Und so nimmt das Unheil seinen Lauf. Die neugeborenen Drachensprösslinge verbreiten sich über den gesamten Erdball und vermehren sich mit unvorstellbarer Geschwindigkeit.

Für die Menschheit schlagen die letzten Stunden...


In der Tradition solcher Klassiker wie Taran und der Zauberkessel, Der Drachentöter und Gargoyles präsentieren die Walt Disney Studios ihr neustes episches Fantasyspektakel. Genauso wie die diesem Film vorhergegangenen Sammlerfiguren aus der Produktlinie Disney Dragonkind entwickelt Dragonkind – The Beginning aus dem bislang bekannten Disney-Kosmos eine völlig neue, finstere und bedrohliche Alternativwelt.

Faszinierende Animationen und beeindruckende Hintergründe ziehen die Zuschauer hinein in dieses Fantasyspektakel, das in den dunkelsten Farben die Anfänge der Drachenwelt beschreibt.

Dragonkind – The Beginning: demnächst in ihrem Kino

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen