Samstag, 18. Juli 2009

Die Sir-Donnerbold-Quartettkarte

Bei kawonga, oder was...? wurde, in Berufung auf diese ältere Blogparade, dazu aufgerufen eine Quartettkarte von sich selbst zu erstellen.
Die Vorlage stellte der Wahl-Wanne-Eickler freundlicherweise zur Verfügung, und es obliegt den Bloggern sie auszufüllen, und zwar mit Informationen über sich selbst und seinen Blog.

Wie man damit das beliebte Stechen spielen kann, ist mir allerdings ein Rätsel. Beim Baujahr geht's ja noch ("1992". "Ha, 1983, gewonnen!"), aber beim Geschlecht ist das schon was anderes. Bei der Blog-URL dagegen gewinnt natürlich die längste Adresse (*manisches, triumphierendes Lachen*).
Im Grunde ist das ganze mehr ein als Quartettkarte getarnter Blogger-Steckbrief, aber Spaß macht die Aktion natürlich trotzdem.

Hier also meine Blogquartettkarte:

(wer's größer sehen möchte, muss die Karte nur anklicken)

Wer erkennt, woher ich mein Lebensmotto gekrallt habe, erhält einen imaginären Händedruck und einen ebenfalls imaginären Klopfer auf die Schulter. Dann könnt ihr euch auch aussuchen, ob ihr damit eine eingebildete Tätschelei oder einen Hasen abbekommt...

2 Kommentare:

Micha hat gesagt…

Ey das gibts doch nicht - Du hast an meinem 34. Geburtstag mit dem Bloggen angefangen - na Donnerwetter wenn das mal kein Omen ist *gg*

Vielen lieben Dank fürs Mitmachen, Deine Karte und den überaus netten und kurzweiligen Artikel dazu.

kroko_dok hat gesagt…

Yeha, da mach ich doch auch glatt mit! Wenn du deine Karte einfärben darfst, darf ich das auch.

Kommentar veröffentlichen