Sonntag, 9. August 2009

Bringt uns Spielberg den "Halo"-Film?

Vor einigen Jahren hatte Peter Jackson vor eine Kinoadaption des populären Halo-Videospielfranchises zu produzieren, bei der Werbefilmer Neill Blomkamp Regie führen sollte. Aus dem Planungsstadium fand diese Idee aufgrund finanzieller Schwierigkeiten jedoch niemals heraus.

Nun betritt Steven Spielberg die Bühne rund um den Halo-Helden Masterchief. Laut exklusiven Infos, die das Internetportal ISEB.net erhielt erwarb Spielberg die Rechte an einem auf dem Halo-Roman The Fall of Reach basierendem Drehbuch. Verfasst wurde es von Stuart Beattie, der bereits an den Drehbüchern zu Collateral und Australia beteiligt war sowie eine frühe Drehbuchfassung von Fluch der Karibik schrieb. Mit G.I. Joe läuft demnächst ein weiterer Film von ihm an. Derzeit arbeitet er an einer modernen, mit Fantasyelementen versetzten Tarzan-Neuinterpretierung und plant sein Regiedebüt.

Aufgrund der Anfang dieses Jahres beschlossenen Kooperation zwischen Spielbergs DreamWorks Studios und der Walt Disney Company würde ein von Spielberg produzierter Halo-Film höchst wahrscheinlich unter dem derzeit selten genutzten Touchstone Pictures-Banner veröffentlicht.

Da Spielberg bei der Halo-Adaption nicht Regie führen wird (er ist mit genügend anderen Regiearbeiten beschäftigt, darunter einem Remake von Mein Freund Harvey), dürfen die Spekulationen um einen geeigneten Regisseur beginnen.

Ich kann mir denken, dass diese Meldung viele bereits in Euphorie versetzt, ich jedoch bleibe bei einem von Spielberg produzierten Sci-Fi-Film mit einem Drehbuch von Stuart Beattie erstmal verhalten. Selbst wenn ich dem Touchstone-Label wieder einen Blockbuster gönnen würde.

Update: Microsoft hat kein Interesse. Mehr dazu hier.

Weiterführende Artikel:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen