Samstag, 29. August 2009

Kurzmeldungen. Los geht's.

  • USK reagiert: Letzte Woche forderte der Spielepublisher Electronic Arts öffentlich eine Abschaffung der USK zu Gunsten der offiziellen Anerkennung des PEGI-Systems in Deutschland. Die deutschen Jugendfreigaben seien ein unnötiger Sonderweg und beim PEGI-System würde die Diskussion über Videospiele nicht andauernd ins negative verzerrt (mehr dazu). Diese Woche nahm die USK dazu Stellung. Man könne die Kritik nicht auf sie abwalzen, sondern müsse den Aufbau des Jugendschutzes in Deutschland generell berücksichtigen und dürfe die Aufgabe der BPjM nicht einfach ignorieren. (Quelle: Schnittberichte.com)
  • Robin Williams: hat eine neue Rolle. Nach den Hauptrollen in World's Greatest Dad und Old Dogs erhielt Williams nun auch die Hauptrolle in der Touchstone-Komödie Wedding Banned. Der Film handelt laut Variety von einem geschiedenen Ehepaar, dass seine Tochter an ihrem Hochzeitstag entführt, um sie vor einem großen Fehler zu bewahren. Naja, Touchstone-Komödien fühlten sich vor einigen Jahren auch Mal frischer an...
  • Tarantino: wird am 22. Oktober mit dem "Kirk Douglas Award for Excellence in Film" ausgezeichnet. (Quelle: Variety)
  • Deutsche Oscar-Hoffnung: So schnell vergeht die Zeit. Es ist wieder Mal rund ein Jahr her, dass sich die Gesellschaft "German Films" dafür entschied, welche deutsche Produktion ins Oscarrennen schickt. Letztes Jahr war es Der Baader-Meinhoff-Komplex, welcher unverständlicherweise auch tatsächlich in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert wurde. Dieses Jahr geht der (noch nichtmal offiziell gestartete) Film Das weiße Band zur Academy und hofft auf eine Nominierung. Als Grund wird genannt, der Film überzeuge "durch seine erzählerische und ästhetische Qualität sowie seine außergewöhnliche Figurenzeichnung einer Dorfgemeinschaft in Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts." (Quelle: Moviegod) Trailer und Hintergrundinfos zum Film findet ihr auf der offiziellen Webseite.
  • Twisted Princess: Auf DevianArt könnt ihr bestaunen wie es aussähe, wenn die Disney-Prinzessinnen an eine Goth-Zielgruppe gerichtet wären.
  • Und einen hab' ich noch: Entdeckt bei Cornys World - 10 Filmklassiker, nachgestellt mit Fischen. Viel Spaß.

4 Kommentare:

Andi hat gesagt…

1. Ohje Touchstone-Komödien... naja Komödien der letzten 50 Jahre überhaupt... zumindest schön, dass Williams offenbar wieder bei Disney unter Vertrag ist. Weckt Jugenderinnerungen.

2. Die Bilder sind gewöhnungsbedürftig. Fabius sieht aus wie der Gruftie aus "Geschichten aus der Gruft".

3. Das Video ist genial. Besonders "->DA XD" :-D

Andi hat gesagt…

Dazu passend grad entdeckt:
http://ruthe.de/frontend/index.php?pic=1048&sort=datum&order=DESC

corny hat gesagt…

Ui mein Blog wird hier erwähnt? Da fühl ich mich jetzt echt geehrt! VIELEN DANK!

@ Andi

Also ich bin von Ruthe im allgemeinen ziemlich begeistert.

Comics in Deutschland ist nämlich so ne Sache:
So ne richtige Comicserie "Made in Germany" gibts ja hier leider nicht (Ausser Fix und Foxi aber das ist ja schon ... unfassbar lange her).

Daher wird auch das meiste gute Zeugs aus dem Franko-belgischen Raum Kulturimportiert.

Und was machen wir Deutschen? Cartoons à la "Shit Happens" "Flix" oder "Nicht lustig". Des blöde nur: An witzigen Sachen hat man sich einfach schnell satt gefressen... Bsp: Otto --> von Grandios auf unfassbar langweilig oder Mittermeier --> kann man heute auch ned mehr wirklich drüber lachen.
Comedy ist sauschwer weil es vom Überraschungsmoment lebt und ein Künstler natürlich wie jeder Mensch sich irgendwann da wiederholen muss.

(Ich find da immer Frauen witzig die frisch in einer Beziehung wie aus der Pistole geschossen sagen: "Witzig muss er sein" und "Ich kann soviel mit und über ihn lachen" .... 2 Jahre später heißt es dann schon "Der Kerl nervt mit seinen blöden Sprüchen" "Der kann NIE ernst sein" ... daher klappt des in einer Beziehung nicht mit dem "witzig" sein.. Ach was hab ich da schon alles mir anhören dürfen *lach* ;-)

Der Joscha Sauer dann z.B. (Von Nicht lustig). Das erste Band: GALAKTISCH GUT. Das zweite Band: Auch gut. Das dritte... naja wird schon wieder werden. Das vierte: einfach nur mies.

Und da lob ich mir den Ruthe und seine "Shit happens" Reihe. Des war nie SOOO der Renner aber dafür liefert der kontinuierlich gutes Zeugs.

Anonym hat gesagt…

@corny

Ralf Ruthe ist schon ziemlich gut, gerade auch weil es so unheimlich wandelbar ist.
Wer aber mMn auch sehr gute Arbeit abliefert ist der Haggi mit seiner Hartmut-Serie, die manchmal beim Lesen anstrengt, aber oftmals umwerfend ist.

Gruß,
Wild Bill Kelso

Kommentar veröffentlichen