Dienstag, 22. September 2009

Sony holt die Machete raus

Manche Geschichten brauchen zwar eine gefühlte Ewigkeit, bis sie sich ihrem Ende nähern, doch manchmal soll sich das Warten ja lohnen. Hoffentlich zählt die Produktionsgeschichte von Robert Rodriguez Mexploitation-Schundfilm Machete demnächst dazu. Sein Traumprojekt eines Mexikaner-Rachefilms mit Danny Trejo in der Titelrolle verwirklichte die texanische Ein-Mann-Filmcrew Robert Rodriguez zunächst bloß in Form eines Faketrailers im Rahmen des Grindhouse-Double-Features mit Quentin Tarantino, doch der Trailer machte Rodriguez und dem Publikum Lust auf mehr.
Nach zig Verschiebungen begann Rodriguez vor wenigen Wochen endlich mit den Dreharbeiten zu Machete, und nun fand sich auch ein internationale Kinoverleih für den Film. Wie Variety bekannt gibt wird die Sony Pictures Worldwide Acquisitions Group Rodriguez' Schundproduktion auf Leinwände in fast allen Ecken und Enden dieses Globus bringen.

Der Variety-Meldung lässt sich außerdem entnehmen, dass neben Jessica Alba, Robert De Niro, Cheech Marin, Michelle Rodriguez und Steven Seagal auch Rodriguez' Verlobte Rose McGowan in Machete zu sehen sein wird.

Deutscher Kinostart, wo bleibst du?

Mehr Robert Rodriguez:

1 Kommentare:

Sunshine hat gesagt…

Wenn Rodriguez jetzt schon so weit ist, dann ist der Film ja in null komma nix abgedreht, wie man ihn so kennt. *g*

Ob ich den Film dann letztendlich gucken gehe, lass ich mal dahingestellt. Lustig sind seine Filme ja zumindest meistens. *g*

Kommentar veröffentlichen