Sonntag, 4. Oktober 2009

Olivia Wilde über "Tron Legacy"

Tron Legacy ist einer meiner derzeit am heißesten ersehnten Filme (siehe auch diesen Beitrag), und deswegen freu ich mich auch riesig über jedes Stückchen neue Information über die Fortsetzung des Disney-Kultklassikers.
Die aus Dr. House bekannte Olivia Wilde gab nun in einem Interview mit Coming Soon einen kleinen Einblick in die Dreharbeiten zu Tron Legacy. Laut Wilde waren sie "vollkommen wild und erstaunlich", jedoch auch sehr anstrengend. "Es war das schwierigste, was ich je gemacht habe. Wir hatten einige 20-Stunden-Drehtage und trugen diese nicht leicht zu tragenden Anzüge. Ich habe viele meiner Stunts selbst gemacht und trainierte die ganze Zeit. [...] Es war ein GIGANTISCHER Film, den wir in so wenigen Tagen gedreht haben."

Tron Legacy scheint also auch einige aufwändige Actionszenen aufzuweisen haben - sonderlich viel Stuntarbeit gab es im Original jedenfalls nicht.
Wilde würde übrigens liebend gern in einer weiteren Tron-Fortsetzung mitspielen - aber vorher muss Tron Legacy an den Kinokassen gut ankommen. Und in der Hinsicht bin ich ja unheimlich gespannt - viele, die sich auf de Film freuen sind bereits jetzt völlig begeistert von ihm. Aber wie kommt der Film bei einem weniger nerdigen Publikum an, welches für einen massiven Kinoerfolg unverzichtbar ist...?

Mehr zum Film:

0 Kommentare:

Kommentar posten