Montag, 19. Oktober 2009

Scary Movie 5 - Weinsteins planen Neustart des Parodie-Franchises

In Hollywood scheint "Reboot" das neue magische Wort zu sein. Jede Filmreihe, bei der sich die verschiedenen potentiellen beteiligten an einer Fortsetzung nicht einig werden können wurde nochmal neu gestartet. So nun auch Scary Movie.

Scary Movie 4 teilte die Kinogänger, manche fanden ihn katastrophal, andere fanden ihn besser als Scary Movie 3. Und ich... finde ihn ganz okay, besonders wenn man ihn mit den ganzen Seltzer/Friedman-Filmen vergleicht. Auf jeden Fall nahm der Film weltweit genügend Geld ein, um eine Fortsetzung zu rechtfertigen. Aber aus irgendeinem Grund kamen die Autoren und Regisseure nicht vorran, und die Zukunft von Scary Movie hing in der Schwebe.

Laut Cinema Blend machen die Weinsteins jetzt wieder konkretere Pläne mit ihrem (damals noch als Teil des Disney-Konzerns gestarteten) Erfolgsfranchise. Scary Movie 5 soll nach Scream 4 den Weg in die Kinos finden und mit neuen Machern und neuen Darstellern die Parodiereihe von neu beginnen. Inwieweit die eh mit sehr lockeren Kontinuität und einem Kreativteamwechsel gesegnete Scary Movie-Reihe überhaupt einen offiziellen Reboot benötigt bleibt jedem selbst überlassen.

Das spannendste ist für mich eh erstmal, ob der Disney-Konzern auch an Scary Movie 5 mitwirken wird. Als die Weinsteins damals den Konzern verließen wurde nämlich vereinbart, dass die erfolgreichsten Miramax- und Dimension Films-Franchises (darunter Scary Movie und Sin City) Disney und den Weinsteins zu gleichen Teilen gehören und Fortsetzungen gemeinsam produziert werden müssen.
Allerdings könnte es sein, dass diese Vereinbarung langsam verjährt - bezüglich einer Disney-Kooperation an Scream 4 habe ich zumindest noch nichts gelesen...

1 Kommentare:

Sunshine hat gesagt…

Teil 4 war doch der mit der "Tom Cruise bei Oprah"-Parodie...? Der war eigentlich ganz unterhaltsam, wenn man keine Niveau-Höhenflüge erwartete (und wie du schon sagst, auf jeden Fall tausendmal besser als Date Movie und Co.).

Wenn es nun wirklich zu einem Reboot kommen sollte, dann wäre es ganz nett, auch wirklich wieder zum Ursprung zurückzukehren und sich hauptsächlich aufs Horrorgenre zu beziehen. Ich bin zwar niemand, der freudestrahlend in jeden Horrorfilm rennt, aber bei "Scary Movie" ewarte ich etwas, das "scary" ist. Und nicht nur ein, zwei Anspielungen. Der erste hatte nun mal noch einen "richtigen" Horroplot, an dem man sich langhangeln konnte.

Kommentar veröffentlichen