Donnerstag, 26. November 2009

Dass da vorher keiner drauf kam...

Diejenigen, die einzig und allein aufgrund der Filmmeldungen und/oder -rezensionen hier vorbeischauen dürfen an dieser Stelle gerne auf Durchzug schalten. Es ist nämlich wieder einmal Zeit für einen meiner (wie ich finde recht raren) Ausflüge in die Welt des "Also, was ich heute wieder erlebt habe!"-Bloggings. Der Blogtitel Sir Donnerbolds Bagatellen ist an dieser Stelle demnach beachtenswerter und Programm bestimmender also sonst.

Genug der warnenden Vorrede...

Ich war heute Abend wieder einmal einkaufen. Wieder einmal gingen mir die Kochzutaten aus, und wir wollen ja nicht verhungern... Als ich mich in einer der vielen, überfüllten Schlangen an der Kasse einreihte, wanderten meine Blicke hin zur so genannten "Quengelware". Ich hatte mal wieder richtig Lust auf eine kleine Nascherei, und bevor ich mir eine ganze Packung Süßkram kaufe und über die Hälfte dahingammeln lasse, bezahle ich lieber die leicht überhöhten Preise für die Einzelware. Und so reihten sie sich vor meinen Augen auf, die aus Kindestagen bekannten Leckereien: Ü-Eier, Kinder Schokolade, Kinder Schoko-Bons, Kinder Country, Rocher, Ferrero Küsschen und hinter dem Ferrero-Stoßtrupp die Mars-Brigade: Mars, Snickers, Twix, Bounty und ihre Spin-Offs wie Twix White, Mars Delight und Snickers Cruncher. So richtig ansprechen wollte mich allerdings keines dieser Naschwerke, und so schaute ich mich weiter um, in den weniger signalstarken Ecken des Quengelware-Regals. Tic Tac wollte mir für nur 2 Kalorien pro Stück einen frischeren Atem verschaffen (nicht nötig), Wrigley's möchte mit seinem neusten Kaugummi meine fünf Sinne ansprechen (kein Bock), daneben blickten mich beängstigt ein paar Packungen Batterien an ("Bitte iss uns nicht!" -"Keine Bange, das habe ich nicht vor!"), bevor nach einer Winnie-Puuh-3D-Karte und einer Webcam für 17,99 € das Fruchtgummi-Land begann.

Vom Warten mittlerweile demotiviert und meiner mangelnden Entschlussfreude deprimiert, holpern meine Augen ungesteuert das restliche Regal an, bevor sie kleine, perfekt in die Hosentasche passende rosa Plastiktütchen ausfindig machten. Da ich dank der neun Buden auf dem örtlichen Marktplatz mittlerweile bemerkte, dass sich Weihnachten nähert, kamen mir weihnachtliche Geschenktüten in den Sinn. Ihr wisst schon, diese Teile, in die meistens eine Hand voll Printen, ein paar Walnüsse, eine Apfelsine und ein Spielzeug gepackt werden. Gerne an Nikolaus verteilt, wenn man keine entsprechend großen Stiefel zur Hand hat.

Meine Neugierde war geweckt und ein Lächeln huschte über mein Gesicht. Putzige Idee, Süßwarentüten in Portionsgröße. "Kenn ich ja gar nicht? Was ist da wohl drin?", dachte ich und ging einen Schritt näher ans Regal. In fliederner Schrift betitelte sich das Paketlein selbst als "Lümmeltüte".
Ein wenig perplex las ich es mir noch einmal durch. "Lümmel... tüte... Ja, doch, da steht Lümmeltüte... Das wär' mal ein geiler Name für eine Kondommarke, aber für Süßkram? Was soll da drin sein? Leckerkram, der kleinen Lümmeln und Frechdachsen gefällt? Gummiwürmer, saure Augäpfel und sowas? Wieso zum Teufel verpacken die das dann rosa, wenn's ach-so-witzigen, männlichen Grundschülern gefallen soll?"

Ich schaue nochmal hin und entdecke dann in winzigkleiner Schrift die Lösung des Rätsels. In der Verpackung befindet sich... Ein Kondom! Haha...! Mitten zwischen den Einzel-Süßigkeiten, eine kleine Packung für ein Kondom. Der kleine Snack für zwischendurch... Zwischen schnellen Betthupferln das Equipment für etwas betthüpferln. Und mit was für einem Namen...

Da die Kalauerhemmschwelle bei Kondomen anscheinend endgültig wegrationalisiert wurde (sofern es je eine gab), erwarte ich demnächst eine Marke, die kurz danach von Lindgrens Erben angefechtet wird.

Andere Artikel:

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich check den Zusammenhang mit Pippie nicht oO'

Sunshine hat gesagt…

:D Na, das erhellt meinen Abend doch beträchtlich! Sehr schön geschrieben. Aber Tatsache, ich hab auch schon häufig zweimal hinschauen müssen. Ist das ein Service für Kurzentschlossene? "Na, vielleicht geht heut Abend noch was!"

Hab auch schon die etwas aufdringlichere Variante gesehen, mit schön großer verpackung. Neben Spielfigürchen, Hubba Bubba etc.

"Der kleine Snack für zwischendurch..." *kicher*

Aber auf die Verbindung mit Lindgrens liebster Identifikationsfigur für Kinder, da muss man erstmal drauf kommen. Respekt. :D

(Komm schon, die haben sich sogar fast Mühe gegeben mit den Weihnachtsbuden... Dumm nur, dass sie bei Regen den direkten Weg zur Post verstellen. 2 Meter mehr durch Regen und Sturm können einen Unterschied machen, jawohl. *grummel*)

Kommentar veröffentlichen