Dienstag, 19. Januar 2010

Losgelöst vom Spinnennetz

Das Spider-Man-Franchise. Ich bin immer noch nicht über den Rauswurf Raimis hinweg. Nachdem Raimi klipp und klar sagte, dass er die vergangenen Drehbücher für Spider-Man 4 hasst und er bis zum geplanten Start im Mai 2011 keinen künstlerisch zufriedenstellenden Film drehen kann, warf Sony ihn raus.

Ich reagierte bereits am Tag, an dem dies geschah. Was auf sehr viel Verständis stieß.

Und weil es mich noch immer ärgert, dass Sony die gelungene Filmreihe tötet, um sein Ego aufzuplustern, habe ich mich erneut mit dieser Sache beschäftigt. Und zwar bei Quotenmeter.

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Propagandabehörden gegen Erfolgsfilm
Trotz des anhaltend starken Besucheransturms dürfen chinesische Kinos die normale Leinwandversion von "Avatar - Aufbruch nach Pandora" nur noch bis Freitag zeigen. Laut der Hongkonger Zeitung "Apple Daily" wollen Chinas Propagandabehörden den Siegeszug von "Avatar" stoppen. Es werden gewaltsame Ausschreitungen befürchtet - die um ihre Freiheit und ihr Land kämpfenden Na'vi könnten die Besucher an die eigene tragische Geschichte erinnern.

http://www.orf.at/100119-47037/index.html

Anonym hat gesagt…

- Sorry, falscher Blogeintrag den ich da kommentiert habe...

kroko_dok hat gesagt…

Ich möchte "Uwe Boll's: Spiderman"!

Kommentar veröffentlichen