Dienstag, 23. Februar 2010

Unser Star für Oslo - 4. Ausscheidungsshow


Unser Star für Oslo - die 4. Ausgabe! Wir feiern Bergfest, Halbzeit und den Rausschmiss zwei weiterer Kandidaten. Raab sei gedanklich noch nicht beim Eurovision Song Contest. Und ich? Ich bin erstmal froh, die Sendung nicht ein zweites Mal gesundheitlich angeschlagen sehen zu müssen (ohhhhhh.... eine Runde Mitleid!).

Die 4. Ausscheidungsshow bietet mit Sasha einen mir sehr sympatischen Gastjuror. Und mit Cassandra Steen... äh... die teilweise außerordentlich emotionslose deutsche Stimme von Tiana aus Küss den Frosch.

1) Katrin Walter
Katrin sollte sich laut der Jury diee Woche etwas weiter rauswagen. Und sie befolgte den Rat. Aus einem recht langweilig-netten Lied (Write you a Love Song) hat sie mit Charisma ein eigener stimmlicher Note was sehr feines gemacht. Sie hat den Song nicht "richtig" gesungen, sondern gut. Ist mir persönlich lieber so herum. Ausgeschieden.

2) Sharyhan Osman
Sharyhan versucht sich dieses Mal im Swing. Schön, eine andere Seite von ihr zu sehen. Irgendwie war sie mir zu "glatt" für den Song, zu sehr "Singen nach Zahlen", aber an sich war der Gesang makellos. Weitergewählt.

3) Cyril Krueger
Mhhh... An und für sich hat Cyril gesanglich nichts gravierendes falsch gemacht. Aber Beautiful Day wollte bei mir gerade nicht wirklich zünden. Vielleicht ist's das von Raab angesprochene Getänzel, das etwas aufgesetzt wirkte. Aber das ist mal wieder meckern auf hohem Niveau. Ausgeschieden.

4) Jennifer Braun
Avril Lavignes I'm with you gehört zu den Liedern der kleinen Rockröhre, die ich mag. Dass ich sämtliche Fehler bei den längeren und höheren Tönen des Songs raushöre, ist natürlich auch ein wenig diesem Umstand geschuldet. Aber generell wirkt Jennifer auf mich so, als müsste sie sich die ganze Zeit bremsen. Schnellere Nummern scheinen eher ihre Kragenweite zu sein. Hier jaulte sie mir viel zu viel. Weitergewählt.

5) Christian Durstewitz
"Dursty" verspricht im Videoeinspieler eine dramatischere Seite von ihm. Er singt eine selbstgeschriebene Ballade, die sich wirklich gut anhören lässt und einen guten Spannungsbogen hat. Die Geschwindigkeitswechsel kommen seiner Stimme sehr zulegen. Klasse. Weitergewählt.

6) Lena Meyer-Landrut
Lena erklärt, dass sie wenn sie tanzt keinen Plan hat, sondern einfach drauflos bewegt und das macht, was halt kommt. Bezüglich ihrer Songauswahl kommt mit Kate Nashs Foundations erstmals etwas aus dem Radio bekanntes. Jetzt muss Lena beweisen, ob sie beim Publikum auch ankommt, wenn sie den Vergleich mit der Vorlage bestehen muss. Was sie hier tut - Lenas stetiges Changieren zwischen singen, Singsang und melodiös Reden verleiht dem stinklangweiligem Song so etwas wie Würze. Weitergewählt.

7) Kerstin Freking
Bei Kerstin kann ich eigentlich nur mein Urteil der Vorwoche wiederholen: Sie singt fehlerfrei und hat eine süße, ganz eigene Klangfarbe. Aber sie singt mir zu stark für sich selbst. Ich vermute jedoch, dass es zu ihrer Stimme besser passt, wenn sie es vollbringen könnte, dass jeder einzelne denkt, sie sänge nur für ihn. Weitergewählt.

8) Leon Taylor
Leon singt dieses Mal eine fetzige Nummer von Lenny Kravitz. Und er rockt! Er passt sein Stimmvolumen sehr gut dem Song an und bringt die Energie der Musik gesanglich nahtlos rüber. Schön, dass der Schmuseonkel auch anders kann. Weitergewählt.

Insgesamt war es wieder eine gute Sendung. Ginge es allein nach diesem Abend, hätte Jennifer meiner Meinung nach nicht weitegewählt werden dürfen, mit Blick auf die Vorwochen hingegen ist es eine gute Entscheidung gewesen.
Nächste Woche folgen dann zwei Ausgaben. Eine auf ProSieben und eine in der ARD. Die Spannung steigt.

Siehe auch:

1 Kommentare:

Sunshine hat gesagt…

Cyril hat sich mit seiner Liedauswahl keinen Gefallen getan. Das war mir ebenfalls nicht rund genug, aber schade drum, er war einer meiner Favoriten.

Christian fand ich großartig, wirklich. Hat mich richtig begeistert!

Auch Lena, endlich mal mit einem Lied, das man tatsächlich schon mal gehört hat. *g* Mir gefällt es sehr gut, wie sie aus jedem Lied im Grunde ein kleines Theaterstück macht, es "spielt", aber dabei doch absolut authentisch rüberkommt. Muss man erstmal hinbekommen.

Bei Leon ist der Funke bei mir nicht so wirklich übergesprungen. Er war gut, aber irgendwie... naja, beim nächsten Mal dann wieder.^^

Aufgrudn des heutigen Abends finde ich die Auswahl aber schon gerechtfertigt.

Topfavoriten für mich sind allerdings Christian und Lena - die haben beide etwas sehr Eigenes, dene kauf ich das Lied immer ohne Wenn und Aber ab.

Sasha fand ich sehr gut, Cassandra wieder etwas sehr nett, aber besser als Nena war sie auf alle Fälle. *g*

Kommentar veröffentlichen