Samstag, 27. Februar 2010

Zum letzten Mal im Februar 2010: Kurze Meldungen

  • Robert Rodriguez: Der Mann, der alles auf einmal machen will, gibt langsam auf. Statt über seine tausenden von Projekten in Interviews stets "ja, kommt bald" zu sagen, gab er kürzlich in einem Interview zu Gehör, dass Sin City 2 bloß "vielleicht" Realität wird und er kein Interesse mehr an einer Realverfilmung der Jetsons hat. Um eines der beiden Projekte trauere ich, ratet welches... Außerdem verriet Rodriguez, dass eigentlich schon längst die Dreharbeiten an seinem in Mexiko angesiedelten Sci-Fi-Thriller Nervewrackers ("1 Teil Blade Runner, 1 Teil Desperado")begonnen hätten, allerdings fiel plötzlich sein Hauptdarsteller aus, und nun wartet man auf die nächste Gelegenheit, mit ihm gemeinsam zu arbeiten. Wer der ominöse Schauspieler ist wollte Rodriguez nicht verraten, aber er soll kein US-Amerikaner sein.

  • Kevin Smith: In einem Interview mit Cinema Blend sprach der Kultregisseur mal wieder über alles mögliche. Unter anderem ging er nochmal darauf ein, wie sehr ihn die Schließung von Miramax verletzte und außerdem erzählte er, wie es war mit Bruce Willis zu arbeiten.

  • Bekommt Pixar Zuwachs? Blue Sky Disney berichtet, dass Henry Selick in jüngster Vergangenheit desöfteren in den Pixar Studios gesichtet wurde. Wartet da etwa eine Kollaboration im Gebüsch?

  • Kein Autor im Wunderland: Drehbuchautor John August erzählt in seinem Blog, wie es sich anfühlt gleich drei Mal eine Drehbuchfassung von Alice im Wunderland geschrieben zu haben, die nicht verwirklicht wurde.

  • Discombobulate: Collider präsentiert ein feines Musikvideo zu Sherlock Holmes. Wer also Hans Zimmer, Co-Musikproduzent Lorne Balfe, Violinistin Ann-Marie Calhoun und Cellistin Tino Guo sowie den Violinisten Alexsey Igudesman, Banjo-Spieler Davey Johnson und den Cello klopfenden Diego Stocco bei der Arbeit sehen will, sollte sich dieses Video ansehen:

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Du trauerst um die Jetsons?
Wer hätte das gedacht :D

Das Musikvideo ist genial, der SH Soundtrack war soweiso mal wieder ein Zimmer Meisterwerk.

Kommentar posten