Samstag, 26. Juni 2010

Love, oh Love

Oder: Lena rettet mir den Slow-News-Day

Kennt ihr das, wenn man jemanden mit einem Schlag um einiges sympatischer findet, als zuvor? Einfach so, mehr oder weniger aus dem Nichts? Unsere gute Lena profitiert gerade ungeheuer davon. Ich finde es ja noch immer eine richtig dämliche Idee, Lena 2011 direkt noch einmal ins Eurovision-Rennen zu schicken, aber dieser Umstand verblasst geradezu angesichts meiner soeben aufgeflammten Liebe für unser aufgewecktes und eigensinniges Gesangstalent.

Also, ist jetzt nicht so, als würde ich vollkommen überreagieren, bloß weil sie in einem Interview mit österreichischen Journalisten sagte, dass sie sich nicht für die Fußball-WM interessiere, weil sie "Fußball nicht so wichtig" finde. Neeeein. Damit hat das überhaupt nichts zu tun. Mir fiel einfach mit einem Mal auf, wie sympatisch und knuffig Lena so ist. Und mutig, sich kritisch gegenüber diese komische Ballsportart zu äußern, während die ganze Nation den Verstand verliert und selbst mittags für Beinahe-Rekordeinschaltquoten sorgt. Vor allem ist Lena "Mein perfekter Sonntag: Ausschlafen" Meyer-Landrut aber ganz und gar unabhängig davon eine reizende Persönlichkeit. Ehrlich.

So, drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Über Fußball und Lena berichtet und an diesem eher ruhigen Tag zur Abwechslung wieder etwas leicht deppertes gepostet. Ich lehnena mich jetzt zurück...

Siehe auch:

6 Kommentare:

AlphaOrange hat gesagt…

Kennt ihr das, wenn man jemanden mit einem Schlag um einiges unsympatischer findet, als zuvor?

Nein, nein, doch nicht unsere Lena. Aber da gibt's so einen gewissen fußballhassenden Blogger ... ;)

Sir Donnerbold hat gesagt…

Oh, kannst du mir den Mal vorstellen? Ich, als eher absolut und vollkommen gleichgültig eingestellter Blogger, der einfach riesigen Spaß daran hat, wie entgeistert Fußball-Anhänger reagieren, wenn man dem schwarz-weißen Ball die kalte Schulter zeigt, würde wahnsinnig gern neue eingefleischte Fußballhasser kennenlernen. :-p ;-)

Anonym hat gesagt…

Lena hat vollkommen recht, wozu soll eine Nation die bereits Papst und Songcontest ist auch noch Fußball werden?

Der Sport ist so überbewertet. Aber gut, die Fifa macht gut Kohle mit den Lizenen und wird den Hype so lange wie möglich am kochen halten, aber irgendwann wird Fußball von einem anderen Sport abgelöst.

Ich freu mich drauf :'D

Nani hat gesagt…

ich kann jetzt zwar nicht so ganz nachvollziehen, warum man eine person, die man vorher nicht mochte, auf einmal ganz toll findet, nur weil sie sich nicht für fussball interessiert. aber nun gut. ich finde sie weiterhin unausstehlich ^^

Andi hat gesagt…

@Anonym: Ich find übrigens auch, dass es reicht. WM-Titel muss dieses Jahr nicht noch drin sein. Wirklich verdient hätte es die Mannschaft bisher auch nicht. Trotzdem hoffe ich, dass wir morgen die Engländern raushauen ;-)

@Sid: Das nennst du vollkommen gleichgültig? Ein vollkommen Gleichgültiger hätte eben nicht diese diebische Freude daran anderen sein vorgebliches Desinteresse mitzuteilen, was ich ja wie du jetzt wissen solltest unmöglich finde.
Es würde mich ja fast in den Fingern jucken, dir unter jeden deiner Beiträge der mich nicht interessiert dreimal zuschreiben, dass er mich nciht interessiert und wie doof du bist, dass du dich dafür interessierst, wenn ich nicht so ein netter, offener Mensch wäre ;-) und vor allem nicht so tippfaul^^

Sir Donnerbold hat gesagt…

@Nani: Ich sage ja nicht, dass mir Lena vorher unsympatisch war.

@Andi: Der Unterschied wäre aber, dass du mich dann wegen meiner Meinung angreifst. Ich sage nur, dass ich Fußball nicht mag. Nicht dass Leute blöd sein müssen, um Fußball zu mögen. Verflixt, ich habe den Fußball-Fans pünktzlich zum WM-Start sogar viel Spaß mit ihrem Sport gewünscht. Also *bllllll* ;-)

Kommentar veröffentlichen