Samstag, 9. Oktober 2010

Projekt Hörsturz - Zum 30. tut's richtig weh


Ich weiß nicht wo, ich weiß nicht wann. Ich weiß nur, auf einmal trage ich eine enge Gold-Leggings, ein Platinkettchen das den Namen "Lena" in die Welt hinausblinkt, ein rotzgrünes Glitzerjackett und ein rosa Netzhemd. Dem Gefühl in meinen unteren Regionen nach trage ich keine Unterwäsche - und das Etikett in dieser Gold-Leggings ist echt schmerzhaft. An meiner rechten Hand trage ich drei Ringe, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ein realistisch aussehender, morbider Silber-Totenkopf, eine rosa Plastikerdbeere und irgendwas auf pseudo-antik. Meine linke Hand führt an jedem Finger goldsilbernes Geglitzer spazieren. Jemand hat mir einen Vokuhila rasiert.

In meinem rechten Arm habe ich eine unter'm Assitoaster zur Perfektion und darüber hinaus gegrillte Kunstblondine mit Lippen zum Schlauchbootfahren, blauer Strähne und in Leoparden-Bikini. In meinem linken Arm eine Kunstschwarzhaarige mit Emo-Scheitel. Leichenblass. Komplett schwarzes Outfit, bis auf den rosa Glitzer-Teufel linsk auf ihrer Brust. Und ich rede nicht von einem Aufnäher auf ihrem Band-Shirt.

Mein Mund schmeckt nach billigem Fusel. Zwischen meinen Zähnen hängen Fetzen von Analog-Pizzakäse.


BAD TASTE, BABY!

New Wave Country von Tex Harper

Und da kommt schon der in einer Badewanne voll Haargel gefallene Schrank im XS-Muscleshirt, der mich angrinst, als kenn er mich seit Jahren. Er trägt einen rosa Cowbuy-Hut, brüllt mich an (entweder hat er "meine Autoschlüssel wiedergefunden" oder er hat "'n Ständer seit Stunden", seine Sprache ist sehr undeutlich), schon versinke ich in seiner stählernen, schweißnassen, salzigen Brust. Vor schmerzt öffne ich meinen Mund. Sekunden später hat er mir zwei Liter Sprüh-Gauda in den Rachen gespritzt. Wir tanzen Square Dance.

Was war heute früh nochmal in diesem Jägermeister-Cocktail?

1 von 5 höllandischen BBQ-Soßen, geschleckt aus dem nicht enfusselten Bauchnabel einer Theken-Praktikantin

Papaya von Alexander Marcus

Ich löse mich aus dem Würgegriff des rosa behüteten Käseversprühers. Um mich herum tanzen alle und die Massenbewegung (pfuuuh, hier hat jeder von etwas zu viel - Muskeln, Bauch, Arsch, Beine, Brüste, Brüste, Dummheit, Muskeln, Dummheit, alles zusammen...) schubst mich zur "Tropen-Bar". Ein sichtlich auf Ü18 geschminktes Mädel mit stechend pinkem Lippenstift, lila Lidschatten und gelbem T-Shirt mit braunem Dirndl-Aufdruck quatscht mich im fettesten Bayrisch an und presst mir erst einen Kuss auf die Lippen, dann einen Tropendrink in die Hand und meinen Strohhalm zwischen meine Lippen. Der blaue Plastikstrohhalm ist witzig gezwirbelt. Ich schau mich um, ob in einer Ecke Polizei steht. "Sie hat mich geküsst, Herr Waldmeister. Keine Sorge, ich schleppe sie nicht in den Wacht nebenan", lege ich mir meine Rechtfertigung zurecht.

Wieso heißt dieser Drink "Inzest"?

0,5 von 5 außen fettigen, innen nach Spüli schmeckenden Gläsern mit Edelweiß-Aufdruck und einer hölzernen Mango als Deko

Vois sur ton chemin von Beyonce

Mit unsicherem Gang entschwindet die Baiuwarin aus meinem Blickfeld. Ich versuche mir das Mangoholz aus dem Maul zu zutzeln. Ich rülpse von dem Tropendrink. "Inzest" bekommt mir nicht. Oder war es doch der Dosen-Gauda? Vielleicht sollte ich "Inzest" eine zweite Chance geben. Ich rülpse nochmal. "Das klingt wie Musik in meinen Ohren", wärmt es mein rechtes Ohr. Ich drehe mich zur Quelle dieser Wärme. Ich sehe eine eindeutig von 20 auf 18 runtergeschminkte Frau direkt neben mir. Arm in Arm eingehakt mit der Baiuwarin. Die Musik wechselt. Ein lautes, unverständliches Gesabbel, das romantisch sein will. Ich verstehe nichts vom Lied. Ich verstehe von dem, was die innerlich glühende Baiuwarin sagt bestenfalls einen Bruchteil. Halbschwester, selbe Mutter, anderes Bundesland. Not... irgendwas, das sich auf "Seil" reimt. Vielleicht "Pfeil"... warum sollte ich einen "Pfeil" mit mir herumtragen? Spielen wir hier etwa Cowboy und Indianer? Die Halbschwester der Baiuwarin nimmt sich eine Strähne von mir und zwirbelt sie, während ihre Augen glitzern. Ich höre die Glocken läuten. Pech für sie, ich stehe nicht auf Brustpiercings.

Wieso kommt sie auf den Gedanken, ich hätte ein Baguette bei mir, und wer würde allen Ernstes schon den cremigen Frischkäse von diesem fiktiven Baguette schlecken wollen, sag mal, spinnt die?

1,5 von 5 geplatzten Nachhilfestunden in Französisch

Zieh Dich aus kleine Maus (2010 Party Version) von Naddel feat. Die Apostel

Meine rechte Hand fühlt sich so nackt an. Oh Schreck, einer meiner Ringe ist mir runtergefallen. Ich ducke mich und blicke dem Grauen entgegen: Meine Fresse, tragen hier viele Sandalen. Von Birkenstück über Addiletten hin zu "Kuttschi"-FlipFlops ist alles vertreten. Manche tragen weiße Tennissocken drunter. Fast mag ich denen entgegenschreien, die sollten die Tennissocken ausziehen. Dann blicke ich weiter: Fußpilz. Sieben Zehen. Krüppelzehen. Klumpffüße. Klum-Füße. Mit echten Katjes-Gums zwischen den Zehen. Mindeshaltbarkeitsdatum, naja, so pelzig wie die sind, 2003? Mir fält auf, dass ich auch Sandalen trage. Wenigstens drunter ohne und mit hübschen Füßen. Ich gebe die Suche nach dem Ring auf. Ich werde nachsehen, ob Quentin Tarantino hier unterwegs ist. Der fänd mich bestimmt geil.

Habe ich eben was verpasst, oder wieso sehen hier oben gerade alle so aus, als wären sie von einem kleinen Hai ihres Hirnes beraubt worden?

0,5 von 5 "Extra Weiß"-Zahnpasten, die ich mir nun am liebsten unter die Nase reiben würde, um den Käsegeruch von da unten wieder zu verdrängen

Jägertee von DJ Schweber

Unser Cowboy-Schrank kommt auf mich zu. In seiner linken Hand: Die Sprühdose. In seiner rechten Hand: Ein dampfendes Glas. Links neben ihm: Die atemberaubendste Frau des ganzen bisherigen Abends! Okay, keine große Leistung, aber dennoch... Wehendes, langes brünettes Haar, ein gewinnendes Lächeln und ein hautenger, babyblauer Skianzug in einer normalen Größe, der nur darauf wartet Action auf einer Buckelpiste zu erleben. Ich will mich an dem Monsterkerl vorbeidrängen und bekomme so ein Branding in Form eines Trinkglases geschenkt. Egal, ist nur im Nacken, den Vokuhila gerückt und keiner sieht es. Ich bin voll auf den Skihasen fixiert und tanze ihr nach. Klasse, koordinierte Bewegungen. Ich glühe und tanze ihr nach. Ich höre nichts, zumindest keine Musik, aber ich hab gerade voll die Moves.

Bin ich gerade auf einer Skihütte oder wieso läuft dieses Schnuckelchen hier herum?

2 von 5 halb gegessenen Rösti, in die der Stern, der einen Kaugummiautomatenring mit meinem Namen tragen sollte reintritt und deshalb ratzfatz auf die Frauentoilette entschwindet

Aloha He von Achim Reichel

Ich stehe neben der Frauentoilette. Da kommt jemand aus, der wie Metalhead aussieht, der aus Versehen den Kleiderschrank mit Jrgen von der Lippe getauscht hat. Er erzählt mir Müll.

Wieso sieht er mit Vokuhila so viel härter aus als ich?

1 von 5 Bierflecken auf dem Hawaiihemd

Losing Grip von Avril Lavigne

Mein Skihase ist noch immer nicht zurück. Ich werde langsam sauer. Ein Punkmädel mit zerrissenen Jeans und eine Skaterin zerren sich an den Haaren und stolpern in den Hawaii-Metalhead. Fetzerei.

Wo bleibt die, ey?

3 von 5 angepissten Mädels, die so hektisch rumstolpern, das man sein Bier nicht schnell genug außer Reichweite bringen kann

German Anthem von Bonfire

Auf der Bühne am anderen Ende des Raumes findet ein Luftgitarren-Wettbewerb statt. Doof, denn so wie ich das mitbekomme, haben sich einige für einen PUR-Ähnlichkeitswettbewerb angezogen. Der ist aber erst morgen. Mein Skihase kommt aus der Toilette raus. Ich schmeiße mich sofort an sie heran.

Wieso riecht sie gerade nach WC-Reiniger?

1 von 5 immerhin textsicheren Bier-Weingummis, rausgezogen aus dem Haupthaar des Hawaii-Metalheads

The Ultimate Sextrack von Charly Lownoise & Mental Theo

Ich habe nicht den blassesten Schimmer, was ich gesagt habe, um mir das zu verdienen, aber plötzlich presst mich der Skihase gegen die ockerbraune, mit olivgrünen Flecken versehene Wand. Sie klebt. Sie ist eiskalt. Nett für mein Nacken-Branding aber äußerst ekelig. Das süße Leuchten in ihren Augen entschwindet und macht Platz für stupid-geiles Brennen. Sie leckt sich ihre Lippen ab, ein starkes Handkäs-Aroma bewegt sich in Richtung meiner Nase. Die Quelle des Geruchs klebt nun an meinem Mund. Ich spüre Metall in meinem Mund. Sie sagt irgendwas, erstmals registriere ich mit meinen Augen den fetten Metallpickel auf ihrer Zunge. Passt nicht in das süße Erscheinungsbild dieses Häschens. Sie sagt wieder irgendwas. Nahkampfsocke, blabla, Erdbeer oder Ananas. Ich habe nicht den blassesten Schimmer, was sie aussagen wollte. Aper plötzlich presst sich die Antwort "Erdbeer" aus meinem Mund. Ist ja auch ein nettes Obst. Sie mault mich an. Ich habe ihr nicht vorzuschreiben, welche Socke sie wählt. Ein nasskalter, klebriger Tropfen löst sich von der Wand hinter mir und fließt meinen Nacken runter. Der Skihase kniet nieder, öffnet mir die Aussicht auf die Partygäste. Der rosa Cowboyhutträger sprüht dem Hawaii-Metalhead Käse ins Maul. Die Baiuwarin klebt Gummibärchen ins Haar der Punkerin. Mein Skihase steht mit vor Staunem offenen Mund vor meiner Goldleggings, ihre Augen versuchen ein Rätsel zu dekodieren. Der monotone Bass des gerade aufgelegten Songs langweilt meinen Rücken. Mein Skihase hat einen Ausweg gefunden. Es wird kalt, es kitzelt, es ziept, es kneift, es schmiegt sich. Meine Augen mustern die Partygäste ab.

Ist das meine Ex, die auf den Schultern des käseverschmierten Hawaii-Metelheads ruht und eine Digitalkamera rausholt?

0 von 5 rekordverdächtig unangenehmen Akten

You Drive Me Crazy von Daniel Küblböck

Eine Schabrake, offensichtlich zweifache Gewinnerin des Miss-Piggy-Ähnlichkeitwettbewerbs, rückt mir und meinem... hart arbeitenden... Skihasen näher. Ihr Kermit-Tank-Top ist zehn Nummern zu klein. Der "Inzest" arbeitet sich meinen Hals hoch und bringt ein paar Brocken Dosen-Gauda mit, während das Blut die entgegengesetzte Richtung nimmt. Miss Piggy ist ungeheuer gelenkig, was mich überrascht. Sie tritt mir auf die Füße, ohne meinen Skihasen zu tangieren. Miss Piggy stolpert in den Ausschnitt einer Go-Go-Tänzerin. Alle lachen, ich fiepe wie ein kastrierter Schuljunge. Mein Skihase hustet.
Sie kotzt mir zu Füßen. Ich war ja gegen Ananas, aber auf mich hört ja niemand.

Ist das jetzt für mich peinlicher oder für sie?

1 von 5 Tagen, an denen ich es bereue, Sandalen zu tragen

Lieber, guter Herr Gerichtsvollzieher aus Die Drei von der Tankstelle - Das Musical

Mein Skihase richtet sich auf, murmelt "Sorry" und gibt mir einen "Verzeih mir"-Schmatzer. Mein Hirn registriert, dass es lieber auf "Standby" schalten sollte, bevor mich der Ekel einholt. Mir wird schwarz vor Augen, ich spüre, wie ich langsam an der Hand geleitet werde und torkle. Ich wache hinter dem Steuer eines Autos auf, das neben einer Zapfsäule parkt.Verschwommen blicke ich um mich und sehe, wie der Skihase einen riesigen Plastikbeutel voll Kram unter'm Arm hat und aus dem Tankstellenshop schlufft. Im Radio läuft das langweiligste Lied, das ich je gehört habe. Ich denke, dass es ein Lied ist.

Ist "Die österreichische Stauschau" ein Lied?

0,5 von 5 Autos, die hoffentlich alleine den Weg gefunden haben

Proletentechno von Die Kassierer

Eine Erinnerung zieht an mir vorbei: Der Skihase zerrte mich Richtung Ausgang. Wir gingen zwangsweise durch den Techno-Saal. BWL-Studenten, die sich als Mallorca-Urlauber tarnten. Mein seelenloser Körper wird böse angerempelt.

Wieso zur Hölle bin ich heute nicht im Bett geblieben?

0 von 5 schlechten Erinnerungen

I Like It von Enrique Iglesias feat. Pitbull

Ich glaube, jetzt vermischen sich Erinnerung an die Passage im Technoraum und die Gegenwart.

Wieso halten wir jetzt beim Drive In, damit sie sich einen MäcPaella bestellt, hat die mir eben nicht noch die Sandalen vollgereihert?

2 von 5 beim Fahren gegessenen Strudel-Milcheisspeisen mit Apfelsoße und schokoüberzogenen Erdbeergummibärchen

Tutenchamun von HGich.T

Blaulicht. Eine mir in die Augen blendende Taschenlampe. Ich habe damals bei Galileo - Big Ratschläge for Small Crimes aufgepasst. Schön blinzeln, leise den Schmerz in den Augen kommentieren. Denn Lichtempfindlichkeit spricht für nüchtern. Skihase soll Ausweis abgeben, ich Führerschein, Ausweis und Fahrzeugpapiere. Ist der Wagen von Skihase, sie gibt Fahrzeugpapiere. Ich esse mein Eis weiter. Polizei lacht. Lässt uns weiterfahren. Dumme Polizei.

Wieso hat Polizei gelacht und wieso denke ich, dass sich das Rätsel nie lösen wird?

0 von 5 mystischen Rätseln für Aiman Abdallah

L'Ombelico Del Mondo von Jovanotti

Fuck, Zuckerschock. Mein Hirn schaltet auf Zeitraffer. Motel. Skihase Dusche, ich nasche vom zweiten McPaella-Menü, das wir noch mitnahmen. Fernseher begafft. Groooooooß. Es läuft "Best of WM", präsentiert von Exilkubanern. Skihase nass, kein Skianzug mehr. Steckt mir kubanische Zigarre in Mund. Wow, ein Edel-Skihase also. Schaltet um, auf "MTV Jamaica". Wow, seltsames Programm für Motel. Tanzen. Hinschmeißen. Bongos trommeln. Trompete blasen. Fernbedienung aus Versehen betätigt. Fernbedienung schaltet zurück. Stadion macht La Ola.

Wieso denke ich gerade in Musikmetaphern?

3,5 von 5 unwirklich wirkenden Höhepunkten eines geschmacklosen Abends, die leider schnell vorbeirauschen, weil, Scheiß Zucker, ey

Heartless & Cry Me a River von Justin Bieber

Zuckerschock lässt nach. Handy klingelt. Exfreundin. Heult. Heult. Heult. Skihase wieder in Skianzug. Heult auch. Verspreche, nur schnell etwas Eis für den Schampus zu holen

Wann die wohl schnallt, dass wir keinen Schampus auf dem Zimmer haben?

2 von 5 kindischen Problembewältigungen.

Eenie Meenie von Justin Bieber feat. Sean King

Aus den Schatten des schlecht beleuchteten Motels spricht mich wer an. Trägt 'n Hoodie. Heißt Todd. Reibt sich einen Cheeseburger in die Brust. Ich grinse, nicke, renne. Winke mir ein Taxi herbei.Senitmentaler Taxifahrer, hört Kinder-Rap.

Wo fährt der mich eigentlich hin, ich habe doch kein Ziel genannt?

2 von 5 endlosen Nächten

Good Time von Leroy

Ich stehe wieder in Mitten der Party. Die Kunstblondine vom Anfang des Abends erkennt mich wieder und gibt mir einen Appletini aus. Wir unterhalten uns, so gut es bei dem Lärm geht, trinken noch einen Appletini. Wollen eine dritte Runde, Appletini ist aber aus. Ich bestelle mir einen Peachtini. Mensch, der knallt. Ich schalte auf "verzögerte Wahrnehmung", wie auf Schienen fahre ich zufrieden durch den Partyraum. Lehne dankend Dosen-Gauda ab, scherze mit dem Hawaii-Metelhead über Musik. Geil.

Wieso ist der Appletini alle, was soll das?

5 von 5 Tunnelwahrnehmungen, die einen den Mundgeruch der Gesprächspartner, das Süseln und das penetrante Anbaggern der Kunstblondine übersehen lassen

Baby, Don't Forget My Number von Milli Vanilli

Irgendwer schubst mich auf die Karaokebühne. Ich singe nicht, hample aber blöd herum. Ich werde als Gewinner ausgezeichnet. Die ganz hübsche Juryvorsitzende schiebt mir einen Zettel mitsamt Telefonnummer in die Leggings. Shit, ich glaube, ich habe mein Handy neben meinem Skihasen liegen lassen.

Wieso gehe ich jetzt nicht einfach nach Hause?

2 von 5 gesanglosen Höchstleistungen

Mach den Bibo von Olli Schulz

Das ist die Idee des Abends: Ich mach die Flatter. Kaum schreite ich in Richtung des Ausgangs, fangen mich die Mädels ab, mit denen ich mich plötzlich zu Beginn des Abends widerfand. Sie zerren mich zur Theke, ich gehe wieder, der rosa behütete Schrank nimmt mich im Schwitzkasten. Er habe eben auf der stark zeitverzögerten Leinwand gesehen, wie sich seine Exfreundin mit Skianzug-Macke an mir bedient. Mit Kotzergebnis. Er macht mir die Haare struwellig, lacht, fragt mich, ob ich seine Ex auch so nervig finde wie sie.

Wieso blogge ich nicht über unser Gespräch, vielleicht macht mich das zum Milliardär?

1 von 5 verbal gerupften Hühnern

What Happend to Rock'n'Roll von Thomas Gottschalk & die besorgten Väter

Ich kann mich wieder zum Ausgang manövrieren. Der Hawaii-Metalhead fängt mich ab, wir meckern über die beschissene Musik, die hier läuft. Wir beschließen den DJ aufzusuchen und uns was gutes zu wünschen. Der DJ ist ein prahlerisches, pseudo-cooles Arschloch, wie es im Buche steht. Angeberisch. Langweilige Klamotten. Er will nicht mit uns reden, drückt uns die Musikliste in die Hand. Ja, sag mal, ist der Kerl plemplem? Kein echter Rock auf der Liste! Wünschen uns was Pseudo-Pop-Rock. Gehen zur Theke, wollen passend dazu ein mit Cola verwässertes Bier zu uns nehmen. Süße Frau auf 8 Uhr. Kleiner Beinahe-Rock aka breiter Gürtel. Fast-Rock, passt, kichere ich in mich hinein. Die Windmaschine bläst den Rock hoch. Pokemon-Unterwäsche. Nein, danke.

Ja, What Happend to Rock'n'Roll?

4 von 5 berechtigten Fragen

Warum? von Tic Tac Toe

Während unseres Softrocks stürmt eine Gang pickliger Bratzen den Raum. Sie rüpeln alle an, riechen nach Nuttendiesel. Ihre Kleidung schmerzt in meinen Augen mehr, als alles andere, was ich heute sah. Sehen zierlich, aber enorm angepisst aus, sind aber echte Mannsweiber. Mein alter Freund, der Cowboyschrank wird grundlos weichgekloppt. Ich stürme an der Theke vorbei, bestelle mir einen "Inzest" und einen starken Rachenputzer, renne zum Ausgang und BLAM!

Liege im Krankenhaus und frage mich warum, warum, warum?

0,5 von 5 Enden, die ich so richtig scheiße finde

Disclaimer: Die Bewertungen heute richteten sich an einer (extrem) gelockerten Bad Taste-Skala. Gelockert, nicht völlig niveaulos. Außerdem, was kann ich dafür, dass so viele aus der "Bad Taste"-Runde eine "BAD Taste"-Runde gemacht haben? So ein wenig Geschmack gehört ja schon in die Rechnung, sonst bringen auch gelockerte Bewertungsegeln nichts.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen