Freitag, 29. Oktober 2010

Übersicht auf die Videos von "Sir Donnerbolds Kurzfilmtag"

Am 28. Oktober war nicht nur die große Tron Night, sondern auch der erste (und letzte?) Kurzfilm bei Sir Donnerbolds Bagatellen. Mit den Aufrufzahlen der vorgestellten Kurzfilme bin ich äußerst zufrieden, aber irgendwie hatte ich erwartet, dass ich meiner allgemeinhin eh recht schweigerischen Leserschaft durch das Kurzfilmprogramm wenigstens einige Kommentare entlocken kann. Tja, ihr genießt und schweigt, meinetwegen. Ist auch in Ordnung. Bloß habe ich so ja kaum Vergleichsgrößen, welche Kurzfilme erwünscht sind und was eher lästig wird.
 Ob es nächstes Jahr wieder einen Kurzfilmtag geben wird, werde ich also selbst entscheiden - gibt ja keine Reaktionen, auf die ich Rücksicht nehmen könnte. ;-p

Wer während des Kurzfilmtags nicht online war und keine Lust hat, sich mühsam durch das Blogarchiv zu kämpfen, der muss übrigens nicht verzagen. Der Einfachheit halber gibt's hier nämlich eine Übersicht über die präsentierten Kurzfilme. Wer sie nicht gesehen hat, sollte es dringend nachholen, sie sind es nämlich wert!
Allen, die sie sich diese Kurzfilme jetzt erstmals ansehen wünsche ich viel Vergnügen, ebenso denen, die sie sich erneut anschauen. Ich hoffe, ihr hattet an dieser Kurzfilmaktion genauso viel Spaß wie ich. Und wer weiß, vielleicht raffe ich mich nächstes Jahr doch ein zweites Mal auf, euch eine bunte Kollektion an Kurzfilmen zu präsentieren. Irgendwie muss man solche Kleinode ja publik machen.

3 Kommentare:

Dr-Lucius hat gesagt…

Hm, Fishing for Compliments? ;-)
Mir hats gefallen (besonders Black Hole und C4), also mach mal wieder.
Black Hole: Ich erinnere mich dunkel an einen Looney Tune mit 'nem beweglichen schwarzen Loch und wenn man sucht, gibts ja irre Seiten im Web:

http://en.wikipedia.org/wiki/Portable_hole

und

http://uncyclopedia.wikia.com/wiki/Laws_of_Physics

Viel Spass, abseits von Tron

Sir Donnerbold hat gesagt…

"Hm, Fishing for Compliments? ;-)"

Naaaa, ich will halt einfach nur wissen, ob die Sachen zwar angeklickt, aber für schwach befunden wurden, oder ob sie auch ankamen. Und je nachdem, wie welcher Film ankam, kann ich ja für einen etwaigen zweiten Kurzfilmtag eine gesunde Balance zwischen sicheren Publikumslieblingen und etwas "kantigeren" Filmen finden. So stöchere ich dagegen ins Blaue hinein. Womit ich so lange leben kann, bis dann bei einem hypothetischen zweiten Kurzfilmtag plötzlich irgendwer rumkrakeelt, dass er gefälligst mehr witzige/mehr kunstvolle Filme sehen will. Oder sonstwas. Und dann bin ich wieder der Buhmann. ;-)

Dr-Lucius hat gesagt…

Na klar, man kann es sowieso niemandem recht machen (1. Blogger-Gesetz), aber die Idee mehrerer Kurzfilmtage (nix nur einen zweiten) ist schon sehr bestechend.
Wenn man bedenkt, welche Arbeit und welche Ideen manchmal hinter solchen Filmchen stecken, dann wird das sowieso viel zuwenig gewürdigt. Also...

Hier schon mal einen Vorschlag (als Anregung):

http://www.youtube.com/watch?v=OGW0aQSgyxQ&feature=player_embedded

Kommentar veröffentlichen