Mittwoch, 24. November 2010

Brennendes Interesse (Jetzt erst recht)

Seit meiner letzten Hitliste der von mir am meisten erwarteten Filme ist sehr viel passiert. Der Löwenanteil der Filme auf die ich mich besonders freute, darunter Produktionen wie Inception und Toy Story 3, startete vergangenen Kinosommer. Und mit Rapunzel sah ich nun auch endlich einen von drei Filmen, die eigentlich schon seit ihrer Ankündigung einen reservierten Podiumsplatz in meiner Erwartungshaltung reserviert hatten.

Damit bleibt meine vergangene Brennendes Interesse-Liste recht verarmt zurück. Allerdings steht die Kinozeit nicht nur bezüglich gesehener Filme niemals still - auch auf Seiten meiner Vorfreude findet ein stets munteres Treiben statt. Hier das Ergebnis einiger Monate Handel und Wandel im Filmgeschäft. Es folgt eine Momentaufnahme dessen, was Filmstarts, Neuankündigungen, Trailer und Castingnews mit der Elite der von mir heiß erwarteten Produktionen machten.

Meine 20 meist erwarteten Kinofilme:

 Platz 20:  Mission: Impossible – Ghost Protocol

Was der Regieposten allein doch ausmachen kann... Eigentlich wäre mir der vierte Teil der Kinoversion von Mission: Impossible ziemlich egal, aber mit Die Unglaublichen- und Ratatouille-Regisseur Brad Bird am Drücker finde ich Grinsebacke Tom Cruises nächsten Leinwandausflug plötzlich recht anziehend. Und mit Josh Hollway und Michael Nyqvist in weiteren Rollen sowie Michael Giacchino als Komponisten kann so viel nun auch nicht schief gehen.
Platz 19: Die Pixar-Fortsetzungen

Der erste Trailer zu Cars 2 sieht überraschend unterhaltsam aus und lässt einen erwarten, dass der Film sich auf die Stärken des Originals beruht (Humor, Optik), zugleich aber das Genre wechselt und so etwas völlig neues bietet. Das kann also nur gutes für Die Monster AG 2 bedeuten, denn der Film hat allein schon die bessere Vorlage zum Ausbeuten...

Platz 18: The Green Hornet

The Green Hornet lebt derzeit vor allem von seiner ungewöhnlichen Mannschaft: Wer hätte zuvor je erwartet, dass eines Tages Seth Rogen, Michel Gondry und Christoph Waltz am selben Film zusammenarbeiten? Der erste Trailer war so "Hit and Miss": Allein vor'm Computerbildschirm ist er eher mau, im vollen Kino entwickelt er mit dem richtigen Publikum aber eine große Lachgewalt. Der zweite Trailer sah dann schon etwas weniger nach Durchschnittsware aus. Ich werde mir den Film auf jeden Fall im Kino ansehen, um mich selbst von seinen Qualitäten - oder Mängeln - zu überzeugen.

Platz 17: Brave

Einfache Sache: Wenn sogar Cars 2 ganz amüsant ausschaut, dann muss Pixars erster Märchenfilm ja richtig klasse werden. Trotz Regisseurswechsel bin ich zuversichtlich, dass der nachdenklichere Stiefbruder des Mäuse-Zeichenstudios dem Genre etwas unerwartetes entlocken wird.

 Platz 16:  Nerverackers

Von Robert Rodriguez' "Blade Runner auf Speed trifft Desperado" haben wir lange nichts mehr gehört. Und bekannt ist über den Film auch kaum etwas. Ein berühmter nichtamerikanischer Hollywood-Schauspieler soll für den in einem zukünftigen Mexiko spielenden Film zugesagt haben, musste aber wieder kurzfristig absagen, weshalb bis zu seiner Rückkehr der Drehstart verschoben wurde. Mh, Antonio, was tust du uns nur an? Immerhin trägt Rodriguez bereitsdie Lederjacke des Protagonisten spazieren... Das ist ein Schritt mehr Realisation, als Sin City 2 bislang erfuhr.

Platz 15: Sin City 2

Die unendliche Geschichte. Erst kürzlich behauptete Robert Rodriguez, er werde Sin City 2 direkt nach Spy Kids 4 anpacken. Allerdings sollte der nächste Ausflug in Frank Millers harte Noir-Comicwelt bereits direkt nach Machete in Angriff genommen werden. Und nach Das Geheimnis des Regenbogensteins. Und nach Planet Terror...

Platz 14: Heavy Metal

Was könnte überhaupt an so einem Film schief laufen? Gore Verbinski, David Fincher, Zack Snyder, Musik von Tenacious D und für das nötige Quentchen kommerziellen Erfolg noch James "Ich habe einen Deal mit den Teufel abgeschlossen und bin seither verdammt, die erfolgreichsten Filme aller Zeiten zu machen, und wie geht's dir so?" Cameron. Okay, ich gebe zu, es kann jede Menge daneben gehen. Zu viele Köche verderben den Brei. Der Film könnte irgendwo zwischen dem 80er-Kult der Vorlage und der Gegenwart in ein stilistisches Nirgendwo abgleiten. Aber das müssen wir doch erstmal erfahren - und das zieht sich leider schon viel zu lange hin. Dabei könnte Heavy Metal die Männer-Titanic werden: Musik, die manchen Menschen die Zahnfüllungen schmelzen lässt, tolle Optik und ein Hauch von Story, den man als künstlerisch wertvoll und originell verkaufen kann. Ich mein, also, Animation, perfekt abgestimmt auf Musik. Sowas ist avantgardistisch, keine Frage. Und total neu, weil, also, äh... wer hat sowas je schon im Kino gesehen...?!?!

Platz 13: Hangover 2

Obwohl Mel Gibson meiner Meinung nach zu Unrecht ausgebootet wurde und die Story (eine weitere Hochzeitsfeier gerät außer Kontrolle) ungeheuer nach Sequlitis riecht, freue ich mich auf das Wiedersehen mit denchaotischen Kerlen. Todd Phillips schuf mit Hangover eine atmosphärische Komödie, die auf ihrer Narrative und sympatischen Figuren sowie bodenständigem Ausspielen abgedrehter Gags basiert. Die Fortsetzung sollte erfahrungsgemäß lauter und frecher werden. Und mit Bangkog als Schauplatz ist auch für das klassische exotische Flair gesorgt, das sich Fortsetzungen gerne anlachen. Der Spaß kann von mir aus gerne beginnen!

Platz 12: Das schwarze Loch

Wirklich etwas neues gab es meiner letzten Hitliste dieser Art über Das schwarze Loch nicht zu erfahren. Ein intelligenteres und spannenderes, zeitgemäßes Remake des Kultklassikers von 1979, erstellt vom Tron Legacy-Team. Der Sprung nach vorne ist einerseits der durch Kinostarts aus dem Weg geräumten Konkurrenz zu verdanken, andererseits dem mir schon bekannten Material aus Tron Legacy. Zumindest visuell ist Joseph Kosinski ein Spitzenregisseur (sein restliches Talent offenbart sich in wenigen Wochen im Kino), und das genügt schonmal, um meine Vorfreude auf einen neuen Ausflug zum schwarzen Loch anzuheizen.
Platz 11: John Carter of Mars

Große Setbauten. Musik von Michael Giacchino. Mein liebster Pixar-Regisseur, Andrew Stanton, am Steuerrad. Ein Film, der es wagen soll, ein wenig "anders" zu sein. Ich bleibe äußerst gespannt!

Platz 10: Drive Angry 3D

Nicolas Cage in einem (selbstironischen?) Action-Schundfilm der wie ein übernatürlicher Death Proof-Verschnitt mit wenig Dialog und viel übertriebener Action anmutet? Sowas muss man sich im überfüllten Kino mit dicken Kumpels ansehen! Niveau, dafür haben wir später noch Zeit...



Platz 9: The Lone Ranger

Eine weitere simple Rechnung auf dieser Hitliste: Eine interessante Vorlage in einem Genre, das für eine modernisierte und temporeiche Neuinterpretation brauchbar ist, Johnny Depp, Jerry Bruckheimer, Disney und Gore Verbinski: Jetzt fehlt nur noch ein guter Hauptdarsteller und die Bestätigung, dass das Drehbuch der von mir geliebten Ted Elliott & Terry Rossio genommen wird, und der Western rutscht in meiner Hitliste noch weiter nach oben.

Platz 8: Rango

Ich gebe zu: Der Trailer zu Gore Verbinskis ungewöhnlichem Animationsabenteuer war mir anfangs zu krude und zu seltsam. Nach gelegentlicher Sichtung im Kino habe ich mich aber enorm mit Rango angefreundet. Surrealistische Elemente, Action, Humor und keine klar definierbare Zielgruppe, Musik von Hans Zimmer und Gore Verbinskis zum Patent angemeldete Genremixerei könnten aus Rango einen Überraschungskracher machen. Oder es wird öde Grütze. Mittelmaß scheint mir derzeit ausgeschlossen.

Platz 7: Gevatter Tod

Bislang ist Gevatter Tod nur ein semi-offizielle angekündigtes Projekt von Walt Disney Animation Studios. Aber die ungleiche Vereinigung von Terry Pratchetts humorvoller Fantasy und der Zeichenkunst der wunderbaren Disney-Studios ist einfach zu vielversprechend, als dass ich es aus dieser Liste raushalten könnte. Das Regieduo, das sich dieser ungewöhnlichen Aufgabe annimmt, ist obendrein eines meiner liebsten unter den Disneyschöpfern: Ron Clements und John Musker. Ich fände es tonal zwar weiterhin besser, wenn Gevatter Tod die Rückkehr von Kirk Wise und Gary Trousdale markierte, aber ich traue Ron'n'John zu, dass sie eine Geschichte dieser Größenordnung und Originalität ansprechend auf die Kinoleinwand packen können. Und danach kommt Fraidy Cat, okay?

Platz 6: The Greatest Muppet Movie Ever Made

Muppet-Fan Jason Segel trommelt zusammen mit der Puppe Walter, die die Muppets für ihre Kameradschaft und ihren Erfolg verehrt, die Chaostruppe zusammen, um ihr legendäres Theater zu retten. Die Rückkehr des klassischen Muppet-Humors, dezent dem modernen Geschmack angepasst, zahlreiche Cameos (u.a. Amy Adams, Zack Galifianakis und Danny Trejo) und exakt das Flair, das man von einem guten Muppet-Kinofilm erwartet. Das wird uns versprochen und ich bin gewillt, es zu glauben.

Platz 5: The Dark Knight Rises

The Dark Knight ist, allem Hype Backlash zum Trotz, einer der besten Filme der letzten Jahre. Christopher Nolans dritter Batman-Film (und Christian Bales letzter) ist dem entsprechend mit Erwartungen überfrachtet. Und dabei weiß man bislang kaum etwas über ihn. Er wird nicht in 3D sein, Wally Pfister möchte wieder einige Szenen im IMAX-Format drehen (ein kompletter IMAX-Dreh ist ihm wohl versagt), der Riddler wird keine Rolle spielen und wir werden zwei von sechs überaus talentierten (und hübschen) Hollywood-Schauspielerinnen darin sehen. Knightley vs. Portman wäre mal... verwirrend... und gerade dadurch brillant. Oh, und Hans Zimmer wird wieder für die Musik verantwortlich sein (bestimmt wieder in Zusammenarbeit mit James Newton Howard). Es sind nur Fitzelchen an Informationen, aber zusammen mit meinem Vertrauen in Christopher Nolan und der Tatsache, dass er den Film keineswegs übereilt, reicht es für einen stattlichen fünften Platz in dieser Hitliste.

Platz 4: Red State

Seit einer halben Ewigkeit wartet die Filmwelt auf Kevin Smiths angekündigten Horrorthriller über religiösen Extremismus. Entgegen sämtlicher tagespolitischen Trends drischt Smith nicht auf jedermanns Lieblingsopfer ein, den Islam, sondern wirft einen kritischen Blick auf den Katholizismus. Red State könnte sozusagen der Anti-Dogma werden. Vor allem fällt der Film einem aber ins Auge, weil Kevin Smith besonders viel Leidenschaft und Herzblut in den Film steckte. Und bei jemandem wie Smith, der sich (zumindest vor Cop Out) eigentlich für jeden seiner Filme verausgabt, muss das was bedeuten. Wenn man Smith über Red State reden hört, möchte man am liebsten sofort fünf bis zehn Karten für die Mitternachts-Preview kaufen. Man lese sich bloß seine Erläuterungen über das obige Poster durch, und sage danach ruhigen Gewissens, es handle sich einfach nur um einen neuen Smith-Film. Mit John Goodman, Michael Parks und Kevin Pollak stellte Smith ein bemerkenswertes, kurioses Ensemble zusammen. Ich rechne mit nichts geringerem als einem Bomben-Indebendentfilm!

Platz 3: Black Swan

Darren Aronofskys Black Swan ist eine meiner großen Oscar-Erwartungen für kommendes Jahr. Trailer lassen Natalie Portmans Karrierebestleistung erhoffen. Online-Kritiker nannten ihn (liebevoll scherzhaft) das besser budgetierte Remake von Aronofskys Erstling Pi, das irgendwie ins Ballett-Milieu abrutschte. Und wenn dem Mathe-Verschwörungsthriller eins fehlte, dann waren es durchdrehende, tanzende Frauen. Oder Musik der Post-Requiem for a Dream-Inkarnation von Clint Mansell. Oh, und das abgebildete Poster finde ich auch enorm schmuck...
Aber um mal etwas ernster zu werden: Was ich bislang von Black Swan zu sehen bekam ist albtraumartig-schön, verstörend-hypnotisierend und bildgewaltig. Er hat beste Chancen mein neuer Lieblingsfilm des Regisseurs zu werden - und hat sich somit redlich den bislang von Rapunzel besetzten dritten Rang dieser Hitliste verdient.

Platz 2: Tron Legacy

Der für mich spannendste Film auf dieser Hitliste. Bei Filmen wie The Dark Knight Rises, Black Swan oder der unheimlich überraschenden, euch noch erwartenden Nummero Uno (haltet euer Popcorn fest und schnallt euch an, denn das, was noch kommt, wird euch aus den Socken hauen!) bin ich extrem sicher, dass sie mir gefallen werden. Bei anderen, wie Rango oder The Green Hornet, habe ich eine gewisse Erwartungshaltung, würde eine Enttäuschung aber locker überstehen. Und bei wieder anderen, wie den Pixar- und Rodriguez-Projekten, weiß ich, dass ich noch einen etwas genauer definierten Erwartungshorizont bilden werde. Aber Tron Legacy... Nach dem, was ich während der Tron Night sah, ist meine Vorfreude in der Stratosphäre, meine Erwartungen an die Optik, sowie an den Inhalt, enorm! Dennoch hat Tron Legacy noch immer das Potential zu enttäuschen. Und das wäre wirklich herb. Herb für Disney, die alles raushauen um den Film zu promoten, herb für mich, der so viel Hoffnung in ihn steckte. Ich habe wesentlich mehr Vertrauen in Tron Legacy, als Misstrauen. Aber das heißt nicht, dass ich kurz vor Kinostart ruhig schlafen werde. Auch bei Platz 1 wird das so sein, aber da ist's die reine Vorfreude. Hier mischt noch Nervosität mit... Ein Funken...

Platz 1: Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten

Wenn mich schon ein Teaserposter himmelhoch jauchzen lässt und ein Pseudo-Teasertrailer für breites Grisnen sorgt, dann ist Piratenzeit! Keith Richards kehrt zurück, mittlerweile habe ich mich an den Nixen-Gedanken gewöhnt und Master Gibbs ist ja auch wieder mit von der Partie! Und wie Ted Elliott & Terry Rossio schoin feststellten: Mit jedem neuen Teil der Reihe, fanden mehr und mehr Leute, dass der vorhergegangene Film so richtig schön simpel und verständlich war. Tja, allein dafür lohnt sich Fremde Gezeiten. Denn das cineastische Gottesgeschenk Am Ende der Welt wird leider von einigen Ketzern, die eines brutalen Todes und anschließender Verdammnis auf dem Grunde des Meeres würdig sind, als mittelmäßig beschrieben. Und fangt mir gar nicht erst mit den Erdnussgehirnen an, die ihn sogar schlecht finden! Selbst als Krakensnack wären sie zu gütig bestraft! Mit Fremde Gezeiten löst sich dieses Problem also (fast) in Luft auf. Und wenn nicht, ja, was soll das einen Seemann denn erschüttern? Fremde Gezeiten hat ein strafferes Budget, mehr gedankliche Vorlaufzeit und eine handfestere Inspirationsquelle. Der Film wird also weniger verworren, komplex und genretechnisch konfus. Ihr wisst schon, damit auch die weniger seefesten Schiffsjungen durch den Film durchsteigen... Das macht den Film zwar mehr Mainstream, aber bis alle ahnungslosen Schiffsjungen diese gedankliche Meereskurve gemacht haben, ist schon längst Teil 5 in den Kinos und ich kann mich über mehr Seemannsgarnsepik freuen. Yarr!

Äh... Quatsch. Ich freu mich einfach. Neue Piratengeschichten aus meinem liebsten Film-Universum. Seit Nine kann ich sogar mit Frau Cruz als Piratin leben. Aber wehe, uns kommt plötzlich Hans Zimmer abhanden! Ich muss ja schon das Fehlen von Pintel und Ragetti verkraften... Naja, vor Tron Legacy wird uns der Trailer zeigen, wo die Reise denn atmosphärisch hingeht. Ich freu mich drauf und gönn' mir so lange meine Buddel voll Rum!
    Siehe auch:

    10 Kommentare:

    Clochette hat gesagt…

    Noch kein Kommentar?

    Egal, jedenfalls sehr guter (und objektiver ;-) Artikel.
    Will jemand Milk Buds oder Popcorn?

    Sir Donnerbold hat gesagt…

    Milk Buds? Milk Buds? Zu viel bei Ultimate Disney gelesen oder gibt's einfach nur regionale Unterschiede, was Nebenhersnacks anbelangt?

    Ansonsten: Danke für's Lob, schön, dass schonmal eine Leserin das ganze verstanden hat und nun her mit den eigenen Top Wasauchimmer der meist ersehnten Filme.

    Clochette hat gesagt…

    Naja, nette Traditionen kann man doch in andere Kulturkreise übertragen, oder?

    Meine TopEleven-Liste sieht momentan etwa so aus:

    11. Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte
    10. Black Swan
    9. Brave
    8. Rango
    7. Harry Potter 7.2
    6. Burlesque
    5. Dark Knight Rises
    4. Der Sturm
    3. Dark Shadows
    2. PotC - Fremde Gezeiten
    1. Rapunzel

    Sunshine hat gesagt…

    *teehee*

    Sunshine hat gesagt…

    Okay jetzt mal ohne Quatsch. :)
    Gefällt mir, die Liste und mir der Nr. 1 bin ich - welch Überraschung! - voll einverstanden. Bis es soweit ist, halte ich mich mit fanfic über Wasser. Geht gut, hab noch viel nachzuholen von vor... 5 Jahren. Oder so. *g*

    Ich hab keine richtige Liste - meist vergesse ich Ankündigungen recht flott wieder, es sei denn, es trifft mich mitten ins Fanherz.

    Heiß erwarten tu ich auf jeden Fall The Dark Knight Rises, Rapunzel, Rango, Paul, Burke and Hare... öhm, The Avengers. Black Swan hört sich auch sehr interessant an. Hm..., ja HP7.2 auch, definitiv - ich will wissen, ob die mich zum Weinen kriegen wie im Buch. *g* Bisher hatte ja nur Pixar die Ehre.

    Sir Donnerbold hat gesagt…

    @ Sunshine: Ich musste tatsächlich nachgucken, was du mit "Burke and Hare" meinst. Kam mir so uninformiert vor... Mh, klingt ja eigentlich amüsant, aber die Kritiken sind ja eher deprimierend. *seufz*

    @ Clochette: "Burlesque"? Das kommt unerwartet. Die Trailer wirkten auf mich deutlich mehr nach "Showgirls" (den ich BTW selbst als ungewollte Komödie nicht durchgestanden habe) als nach "Chicago". Hast du einfach mehr Vertrauen in die Filmemacher, siehst du was in den Trailern, das ich nicht sehe, oder wartest du eigentl. bloß auf einen unfreiwillig unterhaltsamen Film?

    Clochette hat gesagt…

    Naja, ich bin zugegebenermaßen noch nicht zu Trailern oder Musikproben gekommen.
    Aber Musicals geb ich ja prinzipiell gern 'ne Chance, ich mag Cher einigermaßen (na gut, ich kenn sie auch nur als Eastwick-Hexe) und meine Schwester mag Christina Aguilera - und ja, das Poster schreit natürlich "Ich will so gut sein wie Chicago". Vielleicht kommt ja das seichtere Pendant zu Nine?

    Sunshine hat gesagt…

    @ Sir D.: Ich wusste den Titel auch nicht mehr. *g* Aber hatte da einen kurzen Bericht drüber gelesen und Simon pegg find ich prinzipiell schon mal gut. Was interessieren mich nicht so gute Kritiken; massenweise Filme, die ich gut finde, sind auf IMDB nicht so doll bewertet. ;)

    @ Clochette: Die Musikproben für "Burlesque" hören sich mMn nicht schlecht an. Ich mag diese Art Musik sehr gern und die Aguilera sowieso. Auch wenn die Story, wie man sie dem Trailer entnehmen kann, beängstigend an... diesen einen Film erinnert.

    Mr. Stevens hat gesagt…

    Meine Top 9 Liste sieht ganz spontan, ohne groß darüber nachzudenken, so aus:

    1.Never Let Me Go
    2.PotC - On Stranger Tides
    3.Narnia - Die Reise auf der Morgenröte
    4.Last Night
    5.Dark Knight Rises
    6.Black Swan
    7.London Boulevard
    8.The Lone Ranger
    9.The Great Gatsby(wenn der Film tatsächlich in die Tat umgesetzt werdne sollte)

    Sir Donnerbold hat gesagt…

    Ui, eine zweite Stimme, die sich auf Narnia 3 freut. Habe bislang jegliche Publikumsvorfreude vermisst. Bin deswegen nicht sonderlich optimistisch, was die Kinoeinnahmen (und somit auch weitere Fortsetzungen) anbelangt.

    "London Boulevard" und "Last Night" sind auch noch auf meiner "Must See"-Liste. Wenn's denn mal was mit dem dt. Kinostart wird.

    Kommentar veröffentlichen