Donnerstag, 16. Dezember 2010

Nur für's Protokoll: *weibisch-piratiger Panikschrei* (AKTUALISIERT!)

Deswegen habe ich es erst jetzt gelesen, aber waaaaaaaaaaaas?! Wie berichtet wird, war dieses Mal die Besetzung von David Nathan im Trailer zum neusten Pirates of the Caribbean keine temporäre Sache. Nein, dieses Mal soll Nathan, Johnny Depps Stammsprecher, auch im Kinofilm Marcus Off, Jack Sparrows Stammsprecher, ersetzen. Angeblich aus Auseinandersetzungen über die Gage.

Das war es also, was mir beim Rausgehen aus Tron Legacy urplötzlich die Laune verhagelte. Dämliche telepathische Kräfte! Sei eine Ente, sei eine Ente! Mrmpflgrmpfl.

Wichtiges Update: Ja, wie einen das Aufeinandertreffen von Müdigkeit, Tron-Trance (Tronce?) und Wut über dämliche, Disney zuzutrauende Entscheidungen den Sinn vernebeln kann... Im Dezember, Tarifverhandlungen für einen Film, der im Mai startet? Eher ungewöhnlich. Und so kann uns Filmstarts den Schimmer einer Hoffnung geben: Die Sprecheragentur "engelszungen" gab kund, dass es bislang gar keine Gespräche zwischen Disney und Marcus Off gab, die hätten schief gehen können. Da hat sich Trailerseite.de (aus Dank für diese Aufregung gibt's keinen Link) mit dieser verfrühten Meldung vielleicht nur wichtig tun wollen. Oder sie fielen einem elaborierten Scherz zum Opfer. Als dann, meine Kinder, weiter Daumen drücken!

Neues Update: Und Disneys Rückantwort auf Filmstarts Anfrage ist ein stures Schicken der alles auslösenden Meldung. Klingt so, als würde es doch Nathan werden. Hoppla. *filmreferenzummichschmeiß* Aber ihr könnt ja hier etwas dagegen unternehmen.

15 Kommentare:

Oellig hat gesagt…

Hab das auch ein wenig mitverfolgt und jepp, scheint alles darauf hinzudeuten, dass es genauso ist. Ein gewaltiger Dämpfer für meine -durch den Trailer gerade erst wieder aufgeflammte- Vorfreude. *Heeeeeeeeuuul*

Die tun sich wirklich keinen Gefallen damit.
Nach drei Filmen dürfte auch für Otto-Normalverbraucher-Kinogänger Markus Off's Stimme untrennbar mit Sparrow verbunden sein, dazu muss mein kein ausgesprochener Liebhaber dieser Filmreihe sein. Und dafür passt sie auch einfach zu gut. David Nathan bemüht sich wirklich sehr, das merkt man ja im deutschen Trailer, aber an die Synchro von Off reicht er einfach nicht heran. Auf mich wirkt es zu hölzern, ZU bemüht und beinahe ZU übertrieben.


Männnnnooooooo!!!! Ich boykottiere P4! So!

(*Seufz*.....bring ich ja vermutlich doch nicht über's Herz^^. Hmpf. Aber für mich verliert diese Figur einfach dadurch ein i-Tüpfelchen :-/ )


Sei eine Ente, sei eine Ente! Mrmpflgrmpfl.
Darf ich mich dem anschließen und es fortführen?

Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl. Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.Mrmpflgrmpfl.
Du BIST eine Ente! Du BIST eine Ente! Du BIST eine Ente!

Männnnoooo! *schmoll*

InvaderPhantom hat gesagt…

NEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN!!!!
David Nathan ist zwar ein richtig guter Synchronsprecher, aber niemand anderes als Markus Off darf den deutschen Jack Sparrow sprechen.

Sunshine hat gesagt…

Das... macht den Film auf Deutsch dann so ziemlich kaputt. Wie alle, nix gegen Nathan, aber... nein. So blöd können die doch nicht wirklich sein, oder? Liebes Studio, bezahl einfach mehr, ansonsten fällt das ganz arg auf euch zurück. Lieber Herr Off, fordere etwas weniger.

Tja, dann geh ich den eben nur im Original gucken, scheiß drauf, ob ich alles verstehen.

Anonym hat gesagt…

Also ich sehe auf der von dir verlinkten Seite keine Entwarnung, sondern nur eine Bestätigung der gestrigen Meldung!

Sir Donnerbold hat gesagt…

Was sagst du denn zu Filmstarts' Update:

"Susanne Eiber von der Sprecheragentur "engelszungen", die auch Marcus Off vertritt, hat uns kontaktiert, um uns mitzuteilen, dass es ENTGEGEN bisheriger Berichte nie Gespräche zwischen Marcus Off und Disney bezüglich "Fluch der Karibik 4" gegeben hätte."

Bisherige Berichte (von Trailerseite.de) sagten, Off wäre aufgrund von Tarifuneinigkeiten durch Nathan ersetzt worden. Wenn sie aber nie miteinander sprachen, kann der Bericht schonmal nicht vollständig korrekt sein - definitiv nicht in der Begründung, weshalb Nathan sprach und womöglich halt auch in der Ankündigung, er wäre definitiv im endgültigen Film zu hören.

Anonym hat gesagt…

Also bei mir wird kein Update angezeigt. Keine Ahnung, wieso es bei dir offenbar da steht, bei mir nicht. Hab jetzt extra nochmal nachgesehen.

Anonym hat gesagt…

Kann man da nicht irgendeinen Appell an Disney-Dtld schicken? Denn so wie ich das sehe ist ganz Kino- Deutschland in Aufruhr, weil Jack womöglich auch im Film von Nathan synchronisiert sein wird.
Egal welches Forum man besucht es wird überal über die neue Synchro geschimpft...

Cooper hat gesagt…

Ohje... Geht das ganze Brimborium schon wieder los? "Ich seh´s schon kommen!" - "Was?" - "Sie ist das A und O!" - "Wo?"... Keine Ahnung weshalb mir da Timon und Pumbaa einfallen - vllt weil die auch etwas gefürchtet haben, das letzten Endes doch keine so große Tragödie ist...
Ihr denkt jetzt vielleicht "Wie, spinnt der Cooper? Der is bestimmt ein Jünger Nathans!" Nein bin ich nicht - soviel kann ich schon sagen. Allerding fällt mir Jack Sparrows Stimme weder im Trailer zu DMC noch jetzt bei AWE wirklich negativ auf. Nathan ist nicht soo schlecht, aber warten wir erstmal ab, bis offizielle Meldungen verkündet werden.

Sir Donnerbold hat gesagt…

Natürlich wäre Nathan kein Weltuntergang. Wenn man Off nicht nimmt, ist er die beste Alternative. ABER zwischen seinem Sparrow und Offs Sparrow sehe ich dennoch Welten, die unterscheiden, ob der deutsche Jack eine Glanzleistung der Synchrogeschichte ist... oder halt eine annehmbare. Ich mag Nathan auf Depp sehr - bloß nicht auf dieser Rolle. Und da ist bei großem Getöne die höhere Chance, dass Disney sich vielleicht umstimmen lässt. Denn ich hätte schon gerne meine Reihenkontinuität und eine fantastische Synchro, die selbst ein Schmuckstück für sich ist. Statt einer bodenständigen Eindeutschung.

Cooper hat gesagt…

@Sir D.

Na,na... So schlimm wird´s schon nicht werden. Sieh´s so, du hast bislang eine fantastische erste Trilogie mit Markus Off als Jack Sparrow. Ich finde wenn die Macher die Reihe sowieso neu ausrichten mit einer neuen Trilogie, dann ist David Nathan evtl. garnicht mal so schlimm als Sprecher von Sparrow. Dessen Konzept unterliegt ja auch einem Wandel, das war schon im Ausbau der Figur in den ersten 3 PotC Teilen der Fall. Johnny Depp spielte ihn immer besser und M. Off hat sich auch weiterentwickelt in der Art wie er Jack Sparrow synchronisierte. Allein Teil 1 zu 2sind große Sprünge gemacht worden, die nicht allein mit Dialogregie und Drehbuch oder gar den Ansprüchen des Regisseuers begründet sind. Da hat die Synchro in Teil 2 ihr übriges noch dazu beigetragen!
Mit Hr. Nathan bekommt J. Sparrow eine neue Facette - sofern dieser wirklich als Sprecher genommen wird. Sicherlich hat Markus Off mit 'seinem' Jack Sparrow einen gewaltigen Teil beigetragen - allein stemmte er den Erfolg von PotC aber nicht und wo steht geschrieben, dass der Stammsprecher von Johnny Depp nicht Jack Sparrow hinbekommt?

Ich stelle nicht selten fest, dass ein Sprecher der mir gefällt, nicht für eine Synchro genommen wird, dafür jedoch einem anderen der Vorzug gegeben wird. Siehe "Rapunzel" als neuestes Beispiel.

Momentan ist's evtl. ein Poker ums Geld und der hat schon mehr als einmal Cast + Crew sowie Sprecher kommen und gehen lassen - da hat auch die tolle PotC-Reihe und generell auch der Konzern mit der Maus keinen Anspruch auf Perfektion.

Sicherlich können die Fans von Off ihren Unmut darüber äußern - doch bitte mehr gegenüber den Verantwortlichen der Synchronbesetzung als in abfälligen Bemerkungen zu Nathan. Ich erd abwarten und die eine oder andere Buddel Rum die salzgetrocknete Kehle hinabrinnen lassen.

Sir Donnerbold hat gesagt…

Wie gesagt, gegen den guten Nathan habe ich ja nichts, und wäre er bei "Alice im Wunderland" durch Off ersetzt worden, wäre ich ebenfalls hochgeschreckt (nur nicht ganz so sehr, da mir der Film weniger 'wichtig' war als PotC) und ich finde seinen Sparrow nicht schlecht. Offs finde ich bloß bedeutsam genug besser, um (großen) Unmut zu verspüren. Dies liegt sehr stark auch an der Stimmfarbe - und die kann jemand talentiertes wie Nathan natürlich modulieren, aber er bleibt z.B. deutlich dunkler als Off. Daran wird sich nichts ändern.

Dass ich auf dieser Rolle für Off bin, ist somit kein Affron gegen Nathan. Aber so lange Off kann, sollte er den Vorzug für "seine" Rolle haben. [Hier könnte jetzt die Fede stattfinden, was Vorrang hat, Rolle oder Darsteller, aber das führt mMn zu weit und wird an bestimmten Orten schon zu genüge ausdiskutiert]

But well... wenn du mir schon Optimismus vorschreibst: Hey, die Sache sorgt hier wenigstens für ordentlich Kommentare. Yippieeeh... *seufz* ;-)

WildHuhn hat gesagt…

@ Sir D

Hab dir lange nicht geschrieben, haste mich vermisst?

Naja, jetzt ist es mal wieder an der Zeit. Übrigens, an dem Tag an dem der Pirates Trailer online war war mein erster Gedanke da sich mich freue das du heute nen tollen tag hast xD Ich gönn dir deine pirates geekness mittlerweile. leb sie aus. fröne ihr.

aber jetzt muss ich dir auch leider schon wieder mal widersprechen. ich finde nathan absolut nicht schlimm. klingt doch fast exakt gleich

nathan ist rein von den fähigkeiten IMO eh der bessere sprecher. der macht das schon.

und mir ist es sogar doppelt egal weil ich filme spätestens ab der heimkino auswertung nur auf englisch ansehe

und mir ist es sogar dreifach egal weil ich bis jetzt echt nicht vorhab das teil im kino zu schauen XD

also waynsen XD

Sunshine hat gesagt…

Hier geht's ja nicht mal darum, dass Nathan das auch hinbekommt. Er ist z. B. einer meiner Lieblingssprecher und ich freue mich immer, wenn ich ihn in irgendwelchen Filme überraschend heraushöre ("Shrek 3" wäre so ein Beispiel).

ABER: Man hat sich damals aus mir unbekannten gründen dafür entschieden, statt Nathan Off für Jack Sparrow zu nehmen. Und jetzt sollen sie gefälligst mit dieser Entscheidung leben und das auch beibehalten. ich würde mich genauso aufregen, wenn bisher immer Nathan in PotC gesprochen hätte, und für Teil 4 auf einmal Off geholt würde.

Wie Sir D. sagt, es geht um die Kontinuität. Die Stimme ist mit der Rolle verbunden. Sicher gibts auch Leute, die das absolut nicht juckt - genauso gibt es aber genug Kinobesucher, die nicht einmal Fans sind!, die auf plötzliche Sprecherwechsel säuerlich reagieren. Wenn sogar Kinder verwirrt losquatschen, weil Woody auf einmal nicht mehr spricht wie Woody... und da gab es ja einen nachvollziehbaren Grund für den Wechsel.

Aber was interessiert die Studios das Gemotze der Fans. Es gehen ja doch genug Leute rein. Da kann man ruhig auch ein paar Fans den Film mehr oder weniger versauen, was soll's. Mir jedenfalls verhagelt das gewaltig die Vorfreude auf den Film.

Ich hoffe nun, dass sich da gewisse Leute mal besinnen und Kompromisse eingehen (an beide Parteien gerichtet).

Ich bin kein bisschen verbittert, i-wo.

Sunshine hat gesagt…

Falls du's wider Erwartennoch nicht gesehen haben solltest: Anonym hinterließ den Link zu einer Onlinepetition bei mir.

http://www.ipetitions.com/petition/jacksparrowstimme/

Anonym hat gesagt…

Dieser STimmenwechsel ist fürchterlich. Wir alle lieben Jack Sparrow.Nehmt dieser wunderbaren Figur nicht die Illusion einzigartig zu sein!
rettet jack sparrows stimme googeln.

Kommentar veröffentlichen