Donnerstag, 27. Januar 2011

Tron Legacy: Wie der Lichtrenner gestaltet wurde

Endlich läuft Tron: Legacy auch in den deutschen Kinos! Ich empfehle ein gutes 3D-Kino, Sitzplätze in der Mitte der Reihe und leicht nach hitnen vom Zentrum des Saals versetzt, ein Kino mit fetter Soundanlage und die Fähigkeit, sich für rund 120 Minuten fallen zu lassen.

Die Dialoge, ja, sie sind ab und zu unterwältigend. Aber das Design, die Ideen und die Musik... Wow!



Siehe auch:

2 Kommentare:

Martin hat gesagt…

Ich hab ihn gestern in der Nacht-Vorstellung gesehen. Sitzplatz genau in der Mitte ganz hinten..

Ich fand den Film (fast) nur genial!

Was mir fehlte war das lustige kleine Bit aus dem ersten Teil ;-)

Sir Donnerbold hat gesagt…

Stimmt, das Teil hätte auch noch für weitere Unterhaltung gesorgt. Aber dafür gab's ja Castor.

Kommentar veröffentlichen