Donnerstag, 9. Februar 2012

AXE 2012 Final Edition


Im Supermarkt und in Umkleiden sieht man ja regelmäßig Macho- und Chauvi-Stereotypen nach einem AXE-Duft greifen. Die Aufmachung und die Werbung dürften dem zuträglich sein, preisen andere Marken ihre Herren-Pflegeprodukte doch mit anhaltender Frische, Sportlichkeit oder einer angeblich modernen Ausstrahlung an. AXE dagegen wirbt damit, dass es Frauen magisch anzieht. Und selbst wenn diese Werbung manchmal ein bisschen augenzwinkernd daherkommt, ist klar, dass es schnell in eine Aufreißer-Ecke gedrängt wird.

Trotzdem hege ich Sympathien für AXE, denn während viele andere Herrenmarken zu sehr herben oder stechend-frischen Duftnoten tendieren, bietet diese Marke auch einige etwas süßlichere Gerüche an. Wieso sollten Männer nur nach geschmolzenem Metall, Moos, nassem Hund oder einem Spritzer Minzöle riechen dürfen?

Wieso schreibe ich das hier? Nun, um für meine kleine, folgende Anekdote die nötige Fallhöhe aufzubauen, so dass ihr am Ende nicht nur denkt "Aha, und?", sondern "... ähm ... wow?!"

Am vergangenen Freitag verschlug es mich wieder in eine kleine, feine Pokerrunde unter Freunden. Ich möchte nicht lügen, eine gute Freundin von mir hat mich dabei sowas von unter den Tisch gepokert, als gäbe es kein Morgen. Was ein gutes Stichwort ist, denn als ich sie daraufhin nach Hause gefahren habe, kamen wir irgendwie auf das Thema des Weltuntergangshypes. Auch darauf, wie alle versuchen, aus dieser Geschichte Profit zu schlagen:

Ich: "Es gibt ja jetzt sogar ein Weltuntergangs-Deo."
Sie: "Echt? Habe ich gar nicht mitbekommen."
Ich: "Da wird massiv für Werbung gemacht."
Sie: "Wie soll die denn aussehen?"
Ich: "Die Werbung hat so einen richtig hartknäckigen, aber eigentlich ganz coolen Ohrwurm, den ich nicht los werde, und zu der Musik baut sich so ein geleckter Kerl mit wallendem Haar und Waschbrettbrauch ... Also, im Grunde ist das der alte Coke-light-Typ, der nun für Deo Werbung macht und sich eine Arche baut."
Sie: "Achso, die Werbung kenn ich. Dafür ist die also. Habe immer nur den Anfang mitbekommen, und mich dauernd gefragt, wofür die sein soll. Und wie kommen die dann auf Deo?"
Ich: "Am Ende sprüht er sich mit dem Weltuntergangs-Deo ein, und damit lockt er eine endlose Schar an Frauen auf seine Arche. '2012 geht die Welt unter, mach das Beste draus!' sagt der Slogan, und das soll halt sein, zwei Frauen von jeder Sorte abzukriegen."



Sie: "Aha. Ja. Und wonach riecht das jetzt?"
Ich: "Mhm ... Ja ... das weiß ich auch nicht."

Aber ich wollte es herausfinden, und so bin ich die Woche durch die Läden getigert, um in den Duft zum letzten Jahr der uns bekannten Welt reinzuschnuppern. Erstmal musste ich ein Geschäft finden, dass noch AXE 2012 vorrätig hatte, und da es ausnahmsweise keine Probedose gab, habe ich tatsächlich "blind" zugeschlagen. Ja, ich habe mir ein Deo nur aufgrund der Werbung und des Namens gekauft. Aber was das angeht, sind Herrendüfte eh kaum etwas anderes als Energydrinks: Die meisten schmecken / riechen eh nahezu gleich, und der reizendere/witzigere/coolere Name gewinnt halt. Was soll ich da jetzt schon groß dagegen tun?

Jedenfalls habe ich nach meinem Kauf sofort eine kleine Duftprobe genommen, und mit einem Schlag fühlte ich mich in den komfortablen Schoß der Nostalgie genommen: Stressfreiere Tage. Zeiten, als der Beziehungsstatus noch nicht gleichbedeutend mit dem sozialen Rang war. Mehr Freizeit, als pflichtmäßige Aufgaben. Eine liebenswürdig-launische Cartoon-Ente, die mir von einem Flacon entgegenlacht ...

... ach du heiliger Quackstrudel! Das ist mein Donald Duck-Eau-de-Toilette aus späten Kinds- und frühen Jugendtagen! Im ersten Moment roch es fast genauso, nur mit einer zusätzlichen Orangennote, doch sobald die "Final Edition" von AXE trocknete, war der Duft absolut identisch! Da war es nun, dieses mir so viele ehrlich gemeinte Komplimente einbringende, und aufgrund seiner Verpackung mir so ungeheuerlich sympatische Eau de Toilette ... Neu verkörpert als das (vermeintlich?) ultimative (höhö, höhö, wie in "nichts ist besser" UND "danach kommt eh nichts mehr") Herren-Deodorant und Frauen-Lockmittel!

Nur soll das jetzt bitte bedeuten? Donald Duck riecht wie der Weltuntergang? Der Weltuntergang riecht wie Donald Duck? Die apokalyptischen Reiter tragen Matrosenblusen (aber keine Hosen)? Nein, nein ... Wir erinnern uns an die Werbung: AXE 2012 riecht nicht wie das Ende aller Zeiten, sondern ist der Duft, mit dem mann sich seine letzte Wegstrecke auf Erden angenehm gestalten kann. Und zwar, indem einem die Frauen nur so zufliegen. Aber passt das zu Donald? Ja, klar, auf der Höhe seiner Popularität war er ein mit allen Wassern gewaschener Weiberheld, der mit seinen lateinamerikanischen Compadres die Strände südlich der USA unsicher machte. Womit ja bereits eine gewisse Vielfalt der weiblichen Spezies abgedeckt wäre.

Vor allem jedoch: Laut dem Marketing von AXE sollten wir uns auf den prophezeiten Weltuntergang vorbereiten, indem wir uns ein riesiges Holzschiff bauen und alle Facetten des irdischen Lebens paarweise einsammeln, die uns am Herzen (oder irgendwelchen anderen Organen) liegen.

Und, bitte ... Wer genau hat in der weitreichenden Geschichte der alttestamentarischen Kunst und Populärkultur den Job Noahs am besten erledigt?


Jetzt wüsste ich natürlich gerne, ob dies der gewaltigste Zufall ist, seit es Herrenpflegeprodukte gibt, oder ob irgendwo bei AXE eine Nase rumsitzt, deren Besitzer ich dringend freudig gratulierend die Hand schütteln möchte. Wir Menschen mit Geschmack in Sachen Zeichentrick- und Comicfiguren müssen ja zusammenhalten.

Auf jeden Fall freu ich mich, nun über achtzehn Ecken im Besitz eines Fanartikels zum Donald-Segment von Fantasia 2000 zu sein. Und ich freu mich, dass ich meinem aus Fanleidenschaft aufgehobenen, kümmerlichen Rest des Donald-Duftwassers neue Geistesgenossen zur Seite stellen kann. Der 21. Dezember 2012 kann ruhig kommen, ich bin gewappnet!

Vergleichbare Artikel:

7 Kommentare:

Manu hat gesagt…

Hehe... nette Geschichte.

Aber ich bin gerade etwas verwirrt - Es gab ( oder gibt es das vielleicht noch ) ein Donald Duck-Eau-de-Toilette ??????

LG

Sir Donnerbold hat gesagt…

Ajap, sogar mehrere. Disney ist geschäftstüchtig, was sowas angeht. ;-)

Dr-Lucius hat gesagt…

Na irgendwie sind die deutschen Spots gekürzt, hier also eine spanische Fassung, die m.E. vollständiger ist:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=yFnKyB7pDfQ

Man beachte vor allem den hölzernen Plattenspieler und die Lautsprecherboxen!

Natürlich auch die englische Fassung: (der Song wurde produziert von Animal Music aus Buenos Aires).
http://www.youtube.com/watch?v=GZUm9kVwlas

Und Sir D., stehen die Frauen jetzt Schlange bei dir?

Sir Donnerbold hat gesagt…

Nö, nö, Nöpi DiNöp. Aber dass Frauen nun bei mir Schlange stehen, war auch nicht die Erwartung, die ich beim Kauf hegte.

Dr-Lucius hat gesagt…

Äh, ja na klar doch! Wozu kauft mann sonst ein Deo.. ^--------^

Dr-Lucius hat gesagt…

Und zum Trost oder als Belohnung für unseren Dialog:

(Movie Theme) Pirates Of Caribbean - Sungha Jung (Ukulele)

http://www.youtube.com/watch?v=24el6drbsJg&feature=relmfu

Dr-Lucius hat gesagt…

Ich könnte das jetzt weiterführen....

Pirates of the Caribbean - Incredible Piano Solo of Jarrod Radnich Filmed by ThePianoGuys

http://www.youtube.com/watch?v=NzGgX1DihPw&feature=related

Kommentar veröffentlichen