Freitag, 13. April 2012

Jungs, es wird Zeit, nach euren Gratis-Blowjobs zu verlangen ...

Bisher bei "Sir Donnerbolds Bagatellen": Am schicksalhaften Tage, der sich den 21. März 2011 schimpfte, sprach der begehrte und begehrende Gastgeber dieses Blogs dem halben Menschengeschlecht aus der nach einem weiteren Fix sündigen Comic-Filmvergnügens geifernden Seele. Er wählte Sin City 2 & 3 zu den begehrtesten, unvollendeten Robert-Rodriguez-Projekten. "Was wurde uns nicht alles versprochen: Neue Stories und Comicadaptionen, nahtlos ineinander verwoben. Johnny Depp. Angelina Jolie. Mehr kreative Freiheit für Rodriguez und Frank Miller. Gratis-Blowjobs für jeden Mann, der am Premierentag in Sin City-Verkleidung in eines der teilnehmenden Kinos schreitet, auf die Popcorn-Theke haut und nach der kleinen Nancy fragt! Sin City 2 war wohl eine der meistersehntesten Fortsetzungen überhaupt. Mittlerweile ist es ein Running Gag der Marke Duke Nukem Forever. Wir können also jegliche Hoffnung begraben."

Und nun geht es weiter ... bei "Sir Donnerbolds Bagetellen"!

"Aber Stiefmutter, warum hast du so einen großen Mund?" -"Damit ich besser arbeiten kann!"

Heute ist nicht der erste April. Weder in Deutschland, noch in den USA, Mexiko oder im Kopf von Robert Rodriguez. Ich habe in der Hölle angerufen. Dort ist es muckelig warm. Und der rosa Elefant in meinem Kühlschrank behauptet Stein auf Elfenbein, dass ich mich weiterhin in der Dimension befinde, die sich gemeinhin "Realität" schimpft.

Und dennoch! Die Produktion von Sin City: A Dame To Kill For wurde offiziell angekündigt. Nicht von einem besoffenen Robert Rodriguez zwischen zwei Gläsern Tequila. Nicht von einem zum Scherzen aufgelegten Frank Miller. Sondern von Dimension Films und Robert Rodriguez' höchsteigenem, neuen Gewissen in Sachen Arbeitsethos, dem ukrainischen Geschäftsmann Alexander Rodnyansky, der vor wenigen Monaten noch Machete Kills! in Gang brachte.

Selbstredend handelt es sich hier noch immer um eine Fortsetzung von Sin City. Es könnte also sein, dass die Mayas in den nächsten Stunden auf ihren Raumschiffen in Dinosaurier-Form zur Erde zurückreiten und zu Elvis Presleys frisch aufgenommenen Cover des Walkürenritts den Planeten so lange bombardieren, bis nur noch ein hakenkreuzförmiger Haufen Weltraumasche zurückbleibt. Dann haben sich die Prophezeiungen bewahrheitet, und man hat uns tatsächlich für alle Ewigkeit der Möglichkeit beraubt, Sin City 2 zu bewundern.

Dennoch: So nah an diesem Film waren wir noch nie. Die Finanzierung steht. Rodnyanskys Studio AR Films wird gemeinsam mit Rodriguez' neuer Firma Quick Draw Productions produzieren, den Vertrieb übernimmt in den USA das Weinstein-Label Dimension Films. Außerdem beteiligt sich die x-te Inkarnation von Miramax Films in Form des ausführenden Produzenten Adam Fields (Drive Angry 3D) am Sin City-Sequel. Robert Rodriguez ist sich dessen bewusst, dass die lange Wartezeit zu "epochalen Erwartungen" führte, doch man habe Ideen in petto, die dafür sorgen werden, dass Sin City: A Dame To Kill For diese sogar übertreffen wird.

Frank Miller schwört, er und Rodriguez würden "die Dinge ordentlich durchschütteln und ein heftiges Filmerlebnis bieten, das sich viel weiter wagt, als noch der erste Teil." Kommende Woche werde der Castingprozess für die neuen Rollen beginnen, außerdem sei fest mit der Rückkehr zahlreicher Sin City-Darsteller zu rechnen. Das Drehbuch, welches Adaptionen von Sin City-Graphic-Novels und neue Storys beinhaltet, wurde von Frank Miller und dem Oscar-Preisträger William Monahan (The Departed) verfasst. Kommenden Monat werden im Rahmen der Filmfestspiele in Cannes die internationalen Verleihrechte an Sin City: A Dame To Kill For sowie für Machete Kills! verkauft (so die offizielle Filmankündigung). Rodriguez macht also tatsächlich endlich Ernst.

Ich sollte mir wohl langsam einen stylischen, leicht ominös wirkenden Ledermantel zulegen. Und auch üben, wie ich mich mit einer Machete so rasieren kann, dass ich kantige Bartstoppeln und mir schmeichelnde Blutflecken in der grimmigen Fresse habe. Denn wenn es in Kinos bald schon was gratis gibt, dann muss ich zuschlagen ...

2 Kommentare:

The Reader hat gesagt…

Ja! Jaa! Jaaaaaaa!

Und das ist erst meine Reaktion auf die Ankündigung ...

Dominik Klein (WildHuhn) hat gesagt…

Ich glaubs wenn ich im Kino sitze und der Film beginnt. Keine Sekunde eher. Hoffnung wird bei mir keimen wenn ich den ersten Trailer sehe.

Bis jetzt ist da snur ein wieteres lippenbekenntnis von Rodriguez wie wir es einfach schon zu oft hatten.

Kommentar veröffentlichen