Samstag, 10. Dezember 2016

Die 74. Golden Globes: Meine Prognose für die Nominierungen 2017


Am Montag ist es so weit: Die Hollywood Foreign Press Association lässt die Nominierungen für die 74. Golden Globes verlesen. Auch bekannt als "Der glamouröseste, aber nicht gerade verlässlichste Indikator für die Oscars 2017 - und TV-Preise werden auch verliehen!"

In jüngster Vergangenheit wandelten sich die Kinopreise der Globes in eine faszinierende Mischung aus massentauglichem, doch smarten Material der Geschmacksrichtung "Oscar-tauglich" und Blockbustermaterial. So wurden bei den 73. Globes in den Comedykategorien unter anderem Spy - Susan Cooper Undercover und Dating Queen berücksichtigt, was auch exakt den Sinn dieser Kategorie trifft. Doch auch Der Marsianer mischte in den Sparten mit, was allerlei Diskussionen vom Zaun brach. Ob es dieses Jahr wieder zu solch einer Mischung kommt? Manche große Komödien hätten es jedenfalls verdient, mehrmals nominiert zu werden, und Fox soll Medienberichten zufolge viel Geld in die Deadpool-Awardspromo gesteckt haben ...

Untenstehend meine Erwartung, was für die Golden Globes in den Kinosparten nominiert wird, basierend auf Bauchgefühl, Globe-Statistiken und dem Geflüster auf den Insiderblogs ...

Bestes Drama
  • Arrival
  • Hacksaw Ridge
  • Hidden Figures
  • Manchester by the Sea
  • Moonlight
Mögliche Prognosenverderber: Lion hat als Weinstein-Film mit guten Kritiken große Chancen, jedoch hat er keinen so lauten Buzz wie Moonlight und Fences von und mit Denzel Washington hat großen Oscar-Hype, jedoch erscheint er mir etwas zu "spröde" für die etwas mehr auf Unterhaltung schielende HFPA.

Beste Komödie / bestes Musical
  • Deadpool
  • Florence Foster Jenkins
  • La La Land
  • Sing Street
  • 20th Century Women
Mögliche Prognosenverderber: Viele Blogger tippen auf The Lobster, aber ich fürchte, dass er HFPA zu skurril und nischig ist. Der charmante Mit besten Absichten wäre perfektes Globe-Futter, ging an den Kassen dafür aber zu sehr unter. Bad Moms wäre eine Chance, eine echte, normale Komödie (noch dazu ein Publikumsfavorit) zu würdigen, Edge of Seventeen erhielt viel Kritikerlob und wenn die HFPA ein Statement setzen will, nominiert sie Ghostbusters und wird dann von mir laut gefeiert. Zuletzt wäre Hail, Ceasar! Globe-Material, nur ist er leider schon vor vielen Monaten gestartet und daher vielleicht vergessen?

Bester fremdsprachiger Film
  • Elle
  • Juliete
  • Neruda
  • Die Taschendiebin
  • Toni Erdmann
Mögliche Prognosenverderber: Ich höre viel Hype für Aquarius, mein Bauchgefühl rechnet Ein Mann namens Ove Chancen aus.

Beste Regie
  • Damien Chazelle, La La Land
  • Mel Gibson, Hacksaw Ridge
  • Barry Jenkins, Moonlight
  • Denis Villeneuve, Arrival
  • Kenneth Lonergan, Manchester by the Sea
Mögliche Prognosenverderber: Die HFPA mag große Namen, also seid nicht überrascht wenn Clint Eastwood für Sully, Martin Scorsese für Silence oder Denzel Washington für Fences genannt werden.

Bestes Drehbuch:
  • La La Land
  • Lion
  • Loving
  • Manchester by the Sea
  • Moonlight
Mögliche Prognosenverderber: The Lobster, Fences, Nocturnal Animals, Hell or High Water, Love & Friendship, Sully, Patriot's Day, Sully ... die Wege der Hollywood Foreign Press Association sind unergründlich.

Beste Hauptdarstellerin (Drama)
  • Amy Adams, Arrival
  • Emily Blunt, The Girl on the Train
  • Marion Cotillard, Allied
  • Ruth Negga, Loving
  • Natalie Portman, Jackie
Mögliche Prognosenverderber: Den Kritiken nach sollte Taraji P. Henson für Hidden Figures gesetzt sein, doch ich fahre hier einen Mix aus "Glamour" und "Kritikerlob". Soll heißen: "Wenn zwei Performances ähnlich gut sind, wird die bekanntere Mimin nominiert". Daher habe ich die möglichen Nominierten Isabelle Huppert für Elle rausgelassen. Vielleicht ersetzt Jessica Chastain (Miss Sloane) zudem eine ihrer Kolleginnen.

Beste Hauptdarstellerin (Komödie / Musical)
  • Kate Beckinsale, Love & Friendship
  • Annette Bening, 20th Century Women
  • Hailee Steinfeld, Edge of Seventeen
  • Emma Stone, La La Land
  • Meryl Streep, Florence Foster Jenkins
Mögliche Prognosenverderber: Sally Field für My Name Is Doris, Lily Collins für Rules Don’t Apply Jennifer Saunders für Absolutely Fabulous, Mila Kunis für Bad Moms, Susan Sarandon für Mit besten Absichten.

Bester Hauptdarsteller (Drama)
  • Casey Affleck, Manchester By the Sea
  • Andrew Garfield, Hacksaw Ridge
  • Tom Hanks, Sully
  • Chris Pine, Hell or High Water
  • Denzel Washington, Fences
Mögliche Prognosenverderber: Mark Wahlberg für Patriot’s Day, Joel Edgerton für Loving, Jake Gyllenhaal für Nocturnal Animals, Michael Keaton für The Founder

Bester Hauptdarsteller (Komödie / Musical)
  • Warren Beatty, Rules Don’t Apply
  • Ryan Gosling, La La Land
  • Hugh Grant, Florence Foster Jenkins
  • Viggo Mortensen, Captain Fantastic
  • Ryan Reynolds, Deadpool
Mögliche Prognosenverderber: Es ist dieses Jahr eine so dünn besiedelte Kategorie, dass im Grunde jede halbwegs gute Performance reinkönnte. Auch wenn der Film kein Globe-Material ist wie der kleine Paterson (Adam Driver) oder The Lobster (Colin Farrell).

Beste Nebendarstellerin
  • Viola Davis, Fences
  • Naomi Harris, Moonlight
  • Kate McKinnon, Ghostbusters
  • Janelle Monae, Hidden Figures
  • Michelle Williams, Manchester by the Sea
Mögliche Prognosenverderber: Ich bin, glaube ich, der einzige passionierte Awardsblogger, der Kate McKinnon in dieser Sparte vorhersagt. Aber Leute, wir reden hier von den Globes, und so sehr man über sie lästern kann: Die HFPA traut sich wenigstens, schräge Performances wie Tom Cruise in Tropic Thunder oder James Franco in Ananas Express anzuerkennen. McKinnons Holtzmann ist die Unterhaltungsfilm-Figur, die dieses Jahr am meisten herausstach und zudem hat McKinnon durch ihren Emmy-Gewinn die Aufmerksamkeit der Branche sicher. Eine konservativere Prognose hat an ihrer Stelle Nicole Kidman für Lion, Greta Gerwig für 20th Century Women oder Octavia Spencer für Hidden Figures.

Bester Nebendarsteller
  • Mahershala Ali, Moonlight
  • Jeff Bridges, Hell or High Water
  • Liam Neeson, Silence
  • Dev Patel, Lion
  • Michael Shannon, Nocturnal Animals
Mögliche Prognosenverderber: Ben Foster für Hell or High Water, John Goodman für Patriot's Day oder 10 Cloverfield Lane, Lucas Hedges für Manchester by the Sea.

Beste Musik
  • Nicholas Britell, Moonlight
  • Jutin Hurwitz, La La Land
  • Johan Johansson, Arrival
  • Mica Levi, Jackie
  • Mark Mancina, Vaiana
Mögliche Prognosenverderber: Auch wenn er keinesfalls eine Nominierung verdient hätte, so sollte man nie John Williams ausschließen, ganz gleich, wie lahm sein Score zu BFG - Big Friendly Giant sein mag. Ebenfalls im Rennen James Newton Howard für Phantastische Tierwesen, Alan Silvestri für Allied, das Hidden Figures-Trio und viele mehr ...

Bester Song
  • Can’t Stop the Feeling – Trolls
  • City of Stars – La La Land
  • Drive It Like You Stole It – Sing Street
  • How Far I’ll Go – Vaiana
  • Try Everything - Zoomania
Mögliche Prognosenverderber: Seit Burlesque gab es keine Doppelnominierungen für Filme in dieser Kategorie. Ändert Vaiana dies? Ändert es La La Land? Ändern beide es? Kann Hidden Figures einen Song reinmogeln? Sing?

Bester Animationsfilm
  • Findet Dorie
  • Kubo - Der tapfere Samurai
  • Pets
  • Vaiana
  • Zootopia
Mögliche Prognosenverderber: Bei den Oscars sähe ich The Red Turtle drin, doch für die Globes tippe ich auf die großen Namen. Auch Sing (ürks!), Trolls (uff!) oder Kung Fu Panda 3 (sympathisch!) könnten daher hier mitmischen.

Wie sehen eure Prognosen aus? Lasst es mich wissen!

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Beste Komödie/Musical hast du ja sehr solide vorhergesehen. Allerdings hast du trotz deinem Hang zu Überraschungsprognosen die zwei Überraschungen bei Bester Nebendarsteller nicht vorhersehen können (so wie alle anderen).

Kommentar posten