Dienstag, 21. September 2010

Burtons Frankenweenie hat einen Voice Cast

Zusammen mit Alice im Wunderland kündigten Tim Burton und Walt Disney Pictures vor ein paar Jahren eine weitere Kooperation an: Eine abendfüllende Stop-Motion-Adaption von Burtons Realkurzfilm Frankenweenie.

Jetzt steht fest, welche Schauspieler im englischsprachigen Original zu hören sein werden. Die vorhersehbare Nachricht: Burton versammelt wieder einige alte Bekannte um sich herum. Die überraschende: Bislang fehlen Helena Bonham Carter und Johnny Depp.

Stattdessen gibt Deadline Hollywood mit Winona Ryder die weibliche Hauptrolle von Edward mit den Scherenhänden, die auch in Lottergeist Beetlejuice zu sehen war, und den für Ed Wood mit dem Oscar ausgezeichneten Martin Landau als Sprecher jeweils einer Rolle an. Außerdem wird Martin Short, der in Mars Attacks! mitspielte, gleich fünf Figuren sprechen, genauso wie Catherine O'Hara, die in Beetlejuice und Nightmare before Christmas mitwirkte.

Die Rückkehr des Retro-Burton soll am 9. März 2012 in den US-Kinos starten. Das Drehbuch stammt von John August, der schon Big Fish und Charlie und die Schokoladenfabrik schrieb. Mehr über die Story findet ihr hier.

2 Kommentare:

Clochette hat gesagt…

Hm, was soll ich sagen - irgendwie bin ich seltsam erleichtert.

Es war ja nicht anzunehmen, dass das Trio Infernale ewig so weitermachen könnte, und wenn es einen Bruch gibt dann doch am liebsten hierbei.

Hauptsache, für "Dark Shadows" finden sie sich dann wieder...

Sunshine hat gesagt…

Ist ja mal ne nette Anwechslung, wenn Burtons zwei Angetraute diesmal nicht dabei sind. Mir machts ja nichts aus, aber die ewige Meckerei in den Foren ist mehr der Zeit doch etwas nervtötend (genau wie "Depp verkauft sich an Disney! Wäääääääähhhh!" *eyeroll*).

... Stimmt, da war ja noch dieser Vampirfilm. Zum Glück nicht mein Fandom. *g*

Kommentar veröffentlichen