Dienstag, 25. März 2008

Most Wanted: 70 Filme, die Disney unbedingt ins Kino bringen sollte (Teil 18)

Platz 2: PkNA – Die Kinoreihe
Ich sehe sie so richtig vor meinem geistigen Auge, die seit dem letzten Block immer noch schockierten Gesichter:
„OMFG! WAS oder WER KANN IN EINER HITLISTE VON SIR DONNERBOLD NUR FLUCH DER KARIBIK BESIEGEN?!“
Dabei ist es doch ganz offensichtlich.

Was mag dieser seltsame Kerl, der hier ellenlange Abhandlungen über Disney-Filme schreibt mehr als Pirates of the Caribbean?

Genau, Donald Fauntleroy Duck! Dieser liebenswürdige Pechvogel bleibt mein absoluter Star, da kann kommen was wolle. Und ihn endlich in einem ihn aufs Federkleid zugeschneiderten Kinofilm bestaunen zu dürfen, wäre für mich das Kinoereignis schlechthin.
Ganz besonders großartig fände ich es, wenn man ihm dabei nicht nur einen perfekt passenden Film, sondern gleich auch noch einen schwarzen Spandex-Superheldenanzug verpassen würde.
Denn die wohl cineastischsten Comics mit der filmreifesten Ästhetik und dem am besten zum Kino passenden Spannungsbogen sind ganz klar die großartigen Comics der italienischen Vorzeigereihe Paperinik New Adventures.



Paperinik New Adventures ist, das sei für die große Mehrheit, die diese Comicreihe nicht kennt mal eben erklärt, eine international vollkommen unter Wert laufende Superhelden-Reihe mit Donald Ducks Alter Ego Phantomias in der Hauptrolle. Die italienischen Disney-Comicstudios erfanden diese sich an ältere Jugendliche und junge Erwachsene richtende Comicreihe, um dem in Italien so beliebten Doppelleben Donalds als Rächer der Nacht wieder neuen Schwung zu bringen.

Einen Schwung, den seit einiger Zeit bereits die Titelbilder seiner eigenen Heftreihe „Paperinik“ aufzuweisen hatten, aber nur wenige der sich darin befindlichen Comics.
Das Ergebnis dieses Schrittes in eine neue Ära der Disney-Comics ist schlichtweg anbetungswürdig. „PkNA“ kann sich mit den besten TV-Serien messen: Ineinandergreifende Storys, ein alles verbindender roter Faden, fantastische „Kameraperspektiven“ und das wichtigste: Großartige Charaktere, die dem Leser eine fantastische Superheldengeschichte bieten, mit Action, Abenteuer, Intellekt und einer feinen Prise Wortwitz.

Als fortlaufende Kinoreihe nach dem Vorbild von Spider-Man wären diese Comics eine Garantie für beste Sci-Fi-Fantasy-Action-Unterhaltung! Immer wieder werden bedeutende Fragen über Gut und Böse, Mut und Donalds/Phantomias Leben in die abenteuerlichen Geschichten über brutale Aliens, verschrobene Wissenschaftler und Zeitreisende eingebaut, die Optik der Comichefte schreit geradezu danach für’s Kino umgesetzt zu werden. Es wäre schlichtweg ein Ereignis!

Schon allein für die Reaktionen des restlichen Kinopublikums würde ich einen gepfefferten Eintrittspreis bezahlen. Diese für das übliche Superheldenfilm-Publikum sicherlich ungewöhnliche Kombination aus High-End-Disney-Animation, Donald Duck, intelligenten sowie komplexen Storys und großartigen hochspannenden Actionsequenzen wird den Film zu einem Topthema in den Tagesgesprächen machen.

Das einzige Problem an diesem Projekt? Die Frage nach der Stimme. Wir alle wissen, dass Donald eine einmalige Stimme hat. Doch niemand erkennt, dass Phantomias unser geliebter Pechvogel ist. Wie kann das sein? Nun... meine Theorie ist, dass Donald als Phantomias seine Stimme verstellt. Wir wissen aus manchen Cartoons, dass Donald eigentlich ganz gut seine Stimme verstellen kann.
Warum sollte Donald dann also nicht seine Stimme auch als Phantomias verändern? Ist doch ganz logisch. Außerdem ermöglicht dies sicherlich die eine oder andere interessante Szene, in der unsere Hauptfigur allein schon stimmlich heiter zwischen ihren „Persönlichkeiten“ schwankt.
Das Phantomias-Videospiel hat diese Sache sehr gut gelöst – die Stimmen wurden von „Disney Character Voices International“ besetzt und man hört dies. Die Stimmen sind großartig ausgewählt und Phantomias‘ deutsche Stimme ist hervorragend. Genau so stelle ich mir vor, wie Donald sich in seiner Superheldenrolle seine Stimme wünscht: Jugendlich, mit einer unterschwelligen Tendenz zur Reife, frech, vorranpreschend, leicht nölig ("Warum mache ich das alles hier eigentlich nochmal?!").

Im Spiel wird es damit erklärt, dass Donald mit seiner Ausrüstung von Supercomputer "Eins" (rechts im Bild) auch eine neue Stimme erhält, aber für die Filmreihe wünsche ich mir etwas mehr Texttreue.
Parallel zur Phantomias-Kinoreihe, die sich dem Phantomias aus PkNA annimmt, würde ich mir dann noch eine TV-Serie wünschen, die auf eigenen Ideen basiert und einen roten Faden verfolgt, den aber nicht in jeder Folge in den Fokus rückt und so für ein paar Geschichten im klassischen Stil (mit Phantomias als Rächer im „altmodischen“ Entenhausen) Platz schafft.

Aufgrund des Erfolges der Filmreihe kämen natürlich auch Prestige-Ausgaben der Comics in den deutschen Handel... Ahhhhhh.... ich wäre im Paradies...


Fortsetzung folgt... und dann erfahrt ihr, was sich auf Platz Eins befindet. Was kann Sir Donnerbold noch glücklicher machen als sich dank Platz Zwei wie im Paradies zu fühlen? Und welcher Film würde diese Glückseligkeit auslösen? Stammt diese Spinnerei aus seinem eigenen großen Haufen Mist, oder ist es eine Adaption einer bereits veröffentlichten Idee? Gibt es außer Sir Donnerbold noch jemanden, der diesen Kram sehen will? Oder wenigstens kennt?

Die Lösung auf zumindest einige dieser Fragen... Bald. Exklusiv bei Sir Donnerbolds Bagatellen.

2 Kommentare:

Clochette hat gesagt…

Jetzt bin ich aber gespannt - das hab ich definitiv auf Platz 1 erwartet!

Kevin Kyburz hat gesagt…

„OMFG! WAS oder WER KANN IN EINER HITLISTE VON SIR DONNERBOLD NUR FLUCH DER KARIBIK BESIEGEN?!“

-

Exakt. Fluch der Karibik erschien mir im ersten Moment auf einer merkwürdigen Platzierung, allerdings im zweiten Augenblick nicht mehr, schließlich kann man von einer Fortsetzung quasi ausgehen. Und so etwas wäre dir unwürdig.

Ich erwarte also etwas, dass ganz und gar nicht in meinen Gedankengängen haust.

Kommentar veröffentlichen