Donnerstag, 10. September 2009

Disney•Pixar präsentieren Infos zu den nächsten Animationsfilmen



Sensationen, Attraktionen! Heute morgen veranstalteten Disney und Pixar eine große Pressepräsentation in London, während der wir allerhand neues über die kommenden Trickfilme aus den beiden Topstudios erfahren konnten.

Die wohl größte Ankündigung betrifft Toy Story 3: Wie Empire Online meldet, wird Timothy Dalton (Ex-James Bond) im dritten Teil der Spielzeugsaga den mit Schauspieleraspirationen gesegnete Spielzeugigel "Mr. Pricklepants" sprechen. Lasst euch das Mal auf der Zunge zergehen!

Außerdem gab man die Story von Cars 2 bekannt, und ja, Pixar hält sein Versprechen, dass ihre Fortsetzungen stets einen Genrewechsel mit sich ziehen. Und sofern Regisseur Brad Lewis (Produzent von Ratatouille) es nicht verbockt, könnte aus der Geschichte etwas unheimlich unterhaltsames werden.
Denn auf der Präsentation wurde nichts geringeres als einen "großen Agenten-Thriller".

Ja. Richtig gelesen. Cars... wird fortgesetzt... als Agententhriller.

Die Handlung versetzt Lightning McQueen und seinen Rennstall in ein Rennen rund um die Welt. In fünf verschiedenen Ländern werden Rennen in fünf verschiedenen Disziplinen abgehalten, von Formel Eins bis Rallye. Die Reise führt nach Toyko, den Schwarzwald, an die nach Italien, durch Paris und schließlich nach London. Während dieses Wettkampfes wird der Abschleppwagen Hook jedoch duch einen "Hitchcockesquen" Verwechslungsfall in die Welt der Geheimagenten verfachte. Mit dabei und neu von der Partie ist der James Bond-esque Aston Martin Finn McMissile... Ob Dalton auch ihn sprechen wird?

Von Pixars Märchen The Bear and the Bow gab es neue Konzeptzeichnungen zu sehen, von denen bislang jedoch keine den Weg ins Netz fanden. Außerdem wurde Julie Walters (Mamma Mia!) als Sprecherin der bösen Hexe bestätigt (Quelle).

Und dann ist da noch der neue Winnie Puuh-Film: Er wird fünf bislang unverfilmte Geschichten von A.A. Milnes im klassischen Wasserfarbenlook der Bücher auf die Kinoleinwand bringen.

Na bitte, das ist auf Anhieb tausendfach besser als alles andere, was der blöde Bär im letzten Jahrzehnt zu Stande gebracht hat!

5 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In Mamma Mia spielte nicht Timothy Dalton sondern Pierce Brosnan

Sir Donnerbold hat gesagt…

Stimmt, natürlich. Wo war mein Kopf? Keine Ahnung... *peinlich*

griesert hat gesagt…

Dann habe ich einen Tipp für dich guck dir mal den Film http://www.duckipedia.de/index.php5?title=Comicstars_gegen_Drogen

an, da gibt es eine nette Szene für dich. Warum magst du den dummen Bären eigentlich nicht. Schreib doch mal einen Artikel drüber. XD

Anonym hat gesagt…

Off-Topic:

http://www.iesb.net/index.php?option=com_content&view=article&id=7350:d23-expo-schedule-details-four-days-of-extraordinary-entertainment-and-surprises-at-the-ultimate-disney-fan-event&catid=52:conventions&Itemid=171

Kann es kaum erwarten, neues, exklusives Footage von all diesen neuen Filmen zu sehen!!!
Außerdem zeigen sie eine neue, nochmals überarbeitete, digitale restaurierte Version von "Schneewittchen". Ob die Farben jetzt noch knalliger werden??

Mortimer hat gesagt…

http://www.comingsoon.net/news/d23exponews.php?id=58985

http://www.latinoreview.com/news/disney-s-d23-expo-pics-tim-burton-s-alice-in-wonderland-7962

Kommentar veröffentlichen