Dienstag, 24. November 2009

"Tron Legacy" kommt bei der Disney-Geschäftsführung gut an

Tron Legacy - schon seit der ersten Ankündigung einer Tron-Fortsetzung freue ich mich wie bescheuert auf diesen Film. Das kultige Original aus dem Jahr 1982 gefällt mir sehr und ich traute dem Konzept mit etwas mehr Bemühungen bezüglich der Story und den modernen Errungenschaften der Computertechnik schon immer ordentliches Verbesserungspotential zu.

Die Promorolle von der San Diego Comic Con überzeugte mich letztlich völlig von der verspäteten Fortsetzung.

Disneys Geschäftsführer stimmen neuerdings ebenfalls in meine Euphorie mit hinein, wie man dem Blog Blue Sky Disney entnehmen kann. Die jüngsten Vorführungen von Tron Legacy sollen in Burbank sehr gut angekommen sein, selbst wenn das Budget dieses Films ein wenig Kniezittern auslöste. Dabei waren die Gerüchte, er würde 300 Millionen Dollar kosten nichts weiteres als exakt das... Gerüchte!

Von der Preisangst abgesehen lassen die Flüsterstimmen aus dem Disney-Hauptquartier jedoch etwas wirklich herausragendes erhoffen. Angeblich sollen sich Disneys wichtigsten Anzugträger darin einig sein, dass Tron Legacy für die nächste Dekade die Position einnehmen, die Matrix für die 90er hatte. In bester Hollywood-Manier wurden deshalb bereits die Weichen für zwei Fortsetzungen gelegt.

Ob die Welt von Tron wirklich genug Platz für zwei weitere Filme hat, kann ich jetzt noch nicht beurteilen - aber dass Disney wirklich Vertrauen in Tron Legacy hat, ist schonmal eine gute Sache. Hoffentlich überträgt sich diese Euphorie auf das Publikum... Und bitte, bitte lasst sie begründet sein!

Weiterführende Artikel:

0 Kommentare:

Kommentar posten