Donnerstag, 18. Februar 2010

Aufholjagd IV: Virtuelle Parallelwelt

Während Disney den Kinogängern auf Teufel komm raus Alice im Wunderland schmackhaft machen will und keine Ahnung hat, wie der nächste Animationsfilm beworben werden soll, geht man bei Tron Legacy weiter den cleveren Weg des viralen Marketings. Im Sommer letzten Jahres startete man sehr originell mit einer Schnitzeljagd, die zu einer Nachbildung von Flynns Arcade führte, und Ende letzter Woche startete man die zweite Phase. Ein User von Coming Soon lies der Redaktion Fotos von einem Paket zukommen, welches mit dem Text /zerohour versehen war und ein rotes, sternförmiges Plastikfigürchen enthielt. Tron-Liebhaber erkennen es natürlich wieder: Es ist das Flynns virtuelles Ich begleitende Bit in seiner Ausformung, wenn es "Nein" sagt.

Wie man auf First Showing sehen kann, erhielten andere Leute auch die neutrale, blaue Variante sowie den gelben Diamanten, in den sich das Bit verwandelt, wenn es "Ja" sagt.
Anscheinend verschickte Disney diese sicherlich bald zu Sammlerobjekten werdenden Plastikteile an Leute, die sich auf der Comic Con vergangenes Jahr in eine Liste eintrugen (und da sage wer, es sei dumm seine Adresse großen US-Konzernen zu geben), und möglicherweise werden sie in einer späteren Phase des Marketings noch an Bedeutung gewinnen, ebenso wie die Spielgeldmünzen, die im Vorfeld der Comic Con versandt wurden.

Doch vorerst heißt es abwarten. Denn hinter diesem Link verbirgt sich ein Countdown. Worauf er uns warten lässt? Etwa auf einen Trailer? Wer weiß das schon...

0 Kommentare:

Kommentar posten