Freitag, 5. Februar 2010

Die Schneekönigin wurde auf Eis gelegt

Soviel Bling-Bling, wie man Dr. Facilier in den Konzeptzeichnungen gönnte, nahmen Tiana und Co im Kino leider nicht ein...

Schlechte Nachrichten für alle Disneyfans, die sich auf ein weiteres musikalisches Zeichentrickmärchen freuten und schon gierig die Hände nach der Schneekönigin reibten.
Bei Blue Sky Disney gibt es eine ernüchternde Meldung bezüglich des bereits mehrfach eingestellten und wiederbelebten Projekts.
Weil es den kreativen Köpfen in den Disney-Studios nicht gelang, eine zufriedenstellende Story auf der Basis dieses Märchens zu erstellen, scheint der Film auf Eis gelegt worden zu sein.

Die wirklich sehr eilige Entscheidung, den Filmemachern nicht einfach nochmal ein paar weitere Monate Bedenkzeit zu geben oder das Team durch frisches Blut zu verstärken, wurde wohl besonders davon beeinflusst, dass Küss den Frosch zwar gute Merchandisingzahlen schrieb, im Kino allerdings hinter den Erwartungen zurückblieb. Marketingexperten geben der vermuteten niedrigen Attraktivität eines Prinzessinnenfilms für Jungs die Schuld - und weshalb soll die Schneekönigin da plötzlich obsiegen?
Naja, man könnte ja auch einfach auffhören, jeden Film mit einer weiblichen Figur mittels Marketing sofort in die "Hey, Mädels, seht euch das an!"-Ecke zu stecken. Bei Mulan hat's ja geklappt...

So oder so, damit sollte die Umbenennung von Rapunzel wohl beschlossene Sache sein. Und vielleicht fällt in den kommenden Monaten jemandem bei Disney ein Rettungsplan für die Schneekönigin ein. Den Atem anhalten würde ich allerdings nicht.

Siehe auch:

9 Kommentare:

Jaguar D Sauro hat gesagt…

Langsam wird es lächerlich: Wie währe es mit guten Trailern? Oder guten Werbekampagnien? Oder nicht direkt einen MEGAHI erwarten, nachdem Disney in den letzten Jahren stark an Beliebheit fiel??? Und jetzt sind es also nicht mehr die handgezeichneten Filme, sondern die Zielgruppe? Wow Disney, ihr wollt aber viele Schlupflöcher.

Gut, ich habe mich nicht so auf den Film gefreut, trotzdem ehrlich gesagt eine weitere Entscheidung, die meinen glauben in Lasseter etwas schwächt. Wie will man denn den handgezeichneten Film attraktiv machen? Mit Winnie Puuh? In euren Träumen...

Mortimer hat gesagt…

NEIIINNN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bitte bitte nicht!!!! Warum, warum nur??! Da freut man sich dass der klassische Disney-Zeichentrickfilm wieder zurückkehrt, und jetzt sowas!!! Und überhaupt, die werden doch wohl kreativ genug sein, um eine vernünftige Story aus dem Märchen zu machen!!! (Sie bräuchten nicht einmal Storyboards oder Drehbücher, das Märchen selbst könnte man 1 zu 1 übernehmen ohne Kompromisse...)
Und gerade WEIL die Froschprinzessin hinter den Erwartungen zurückblieb, sollte dies ein Ansporn sein!!!!!!!!
(Ob nicht doch der deutsche Titel "Küss den Frosch" daran Schuld ist, haha...)

Jan hat gesagt…

Die schlechten Zahlen von "Küss den Frosch" gibt den 2-D-Filmen auch erstmal kein Argument für sie. "Küss den Frosch" ist weit von der Profitabilität entfernt und dürfte wohl auch mit den DVD-Verkäufen schwer ins Plus kommen. Ich habe diesen Flop nicht kommen sehen, ich hätte einen Erfolg. Schade, weil die Qualität echt gut war. Es würde mich also nicht wundern, wenn demnächst weitere Negativmeldungen bezüglich 2-D kommen...

corny hat gesagt…

Ich finds auch echt Schade ... gut 2 D scheint auszusterben .. das tut mir irgendwie echt weh :-(

Andi hat gesagt…

*heul*

Anonym hat gesagt…

"Schlechte Zahlen" - Noch gibt es keine Endgültigen Zahlen und die bisherigen sind alles andere als schlecht.
Keine Super duper Cashcows, aber weit weg von einem Reinfall.

Anonym hat gesagt…

Zugegeben, ich habe den Film nicht groß erwartet, da mich das Märchen nie ansprach, aber das ist echt scheiße. Anscheinend sind die Marketingleute inzwischen so mächtig, dass sie entscheiden, welche Filme demnächst Produziert werden, damit sie einen leichteren Job haben, denn Filme über Prinzesinnen lassen sich nicht verkaufen an Jungs...

...

[Sarkasmus]JAAAA, so wie "Arielle", oder "Die Schöne und das Biest", und natürlich nicht zu vergessen "Mulan" (wird von Disney als Prinzesinnenfilm behandelt, warum auch immer). Ich meine, da waren kaum Jungs, da es ein Prinzesinnenfilm war. Und Cinderella sowie Schneewittchen hat der Mann von Blue Sky Disney schon erwähnt.[/Sarkasmus]

Ich meine, sorry, aber ich bin richtig wütend grade: WIESO IST DISNEYS MARKETINGABTEILUNG SO MÄCHTIG? WIESO KÖNNEN SIE ÜBERHAUPT SO AUSSCHLAGGEBEND SEIN? DAS SIND DUMME AFFEN, DEREN AUFGABE ES IST, DIE FILME DIE IHNEN VORLIEGEN ZU BEWERBEN! WER SIND DIE, DASS DIE DAS RECHT HABEN DIE FILME, DIE SIE BEWERBEN SOLLEN AUFGRUND IHRES INHALTS SO ABZUSTUFEN, DAS SIE MEINEN DASS DAS UMMACHBAR IST, UND WIESO HABEN ES DIE MARKETINGLEUTE IN DEN 90ER JAHREN SO VIEL BESSER GEMACHT? HÄ? HÄÄ? HÄÄÄ? UND WARUM DISKUTIERT MAN ÜBERHAUPT MIT IHNEN, DAS MACHT NOCH VIEL WENIGER SINN!!! ES...IST...IHR...JOB!!!

Okay, klar, es gab auch noch den Punkt, dass die Storyabteilung nicht gut damit klar kam, aber das die MArketingabteilung überhaut ausschlaggebend ist, das pisst mich richtig an. Ich habe es vor 3 Stunden erfahren, und Disneys Marketingabteilung kotzt mich nur noch an...

Faule Versager, mehr sind das nicht.

Anonym hat gesagt…

Zuerst: Ich liebe dieses Märchen und würde sehr gerne eine handgezeichnete Adaption von Disney sehen.

Ich bin echt traurig darüber, denn der Film hätte sicherlich es nicht schwer gehabt zu einen meiner Lieblingsdisneyfilmen zu werden (natürlich nur wenn man es richtig anpackt).

Wobei... dieser Post ist schon etwas älter - vielleicht hat sich nach dem Erfolg von Rapunzel was neues ergeben? (Wie hat sich eigentlich Winnie Puuh geschlagen?)

@donnerbold

Weißt du zufällig etwas darüber? Es könnte ja sein, dass eventuell ja die Arbeit wieder begonnen wurde und ich die erfreuliche Nachricht nur verpasst habe?

Wo wir bei dem Thema gerade sind: Weißt du zufällig auch, welche Produktionen an Disney-Meisterwerken als nächstes im Haus stehen?

Sir Donnerbold hat gesagt…

Vielleicht hat sich deine Frage sogar wieder geklärt, solltest du nach dem Verfassen des Kommentars auf die Hauptseite gegangen sein. *g*

Wenn nicht: Ja, es gibt wieder neues! "Die Schneekönigin" ist wieder in der Storyboardphase und ein paar weitere Filme werden ebenfalls bearbeitet.

http://sirdonnerboldsbagatellen.blogspot.com/2011/07/maus-im-umbruch.html

"Winnie Puuh" ist noch nicht in den USA gestartet, international waren die Einnahmen seeeehr gering (keine 7 Millionen Dollar), aber angeblich soll Disney auch nicht viel erwartet haben. Dennoch lief er in Deutschland schlechter als "Tiggers/Ferkels großes Abenteuer". Insofern... Naja, warten wir die US-Einnahmen ab.

Kommentar posten