Donnerstag, 6. Mai 2010

Joaquin Poenix: Kommt die erwartete Mockumentary?

2008 gab Joaquin Phoenix bekannt, dass er sich aus dem Schauspielgeschäft zurückziehen möchte und sich als Rapper verdingen wird. Mit ungepflegtem Rauschebart, grauenvoller Körperkoordination und dicker Sonnenbrille rotzte er sich durch öffentliche Auftritte, während eines Minikonzerts kippte er von der Bühne und in Lettermans Talkshow gab er sich besonders desorientiert, desintressiert und vermutlich mit Drogen vollgepumpt.





Schnell kamen die Vermutungen auf, dass Phoenix nur eine riesige Semi-Mockumentarykomödie im Stil von Andy Kaufman oder Sacha Baron Cohen plant. Als Hinweis gilt Phoenix ständiger Begleiter, Ben Afflecks Bruder Casey. Phoenix und seine Pressesprecher beteuern hingegen, dass Affleck eine ernstgemeinte Dokumnetation über seinen Freund drehe.

Deadline Hollywood veröffentlichte vor kurzem exkluiv einen Bericht, laut dem die Mockumentary-Gerüchte der Wahrheit entsprechen. Angeblich soll die unabhängige Produktionsfirma des Films eine Vorführung für potentielle Käufer abgehalten haben, bei der unter anderem der hitzköpfige Filmmogul Harvey Weinstein zugegen war.

Für dürfen gespannt sein. Spätestens wenn ein Käufer feststeht, sollten sich die Vermutungen bestätigt haben.

0 Kommentare:

Kommentar posten