Montag, 17. Mai 2010

Obi-Wan Kenobi, der auf Windmühlen starrt

Eine unendliche Geschichte könnte ihren Status als unendlich verlieren: Terry Gilliams The Man Who Killed Don Quixotte ist eine der legendärsten unvollendeten Produktionen Hollywoods. Während Das Kabinett des Doktor Parnassus schürte Gilliam Hoffnung auf einen zweiten Anlauf. Doch dann schmiss Johnny Depp das Handtuch, er wollte beim neuen Versuch nicht mitmachen. Auch auf Jean Rochefort als Quichotte muss Gilliam verzichten, für ihn fand er allerdings in Robert Duvall früh Ersatz.

Vor einigen Monaten sagte Gilliam, er habe seinen neuen Hauptdarstellergefunden, wolle ihn aber noch nicht preisgeben. Dann kamen Stimmen auf, laut denen Gilliams Projekt noch immer in Gefahr sei: Gilliams geheimnisvoller Hauptdarsteller wolle erst zusagen, wenn die Geldgeber zustimmten, die wiederum wollten erst ihr Okay geben, wenn der Hauptdarsteller fest zugesagt hat.

Doch jetzt ist alles im Lot: Ewan McGregor wird für Johnny Depp einspringen und neben Don Quichotte über die Leinwand reiten. Laut Empire stehen Gilliam nun 20 Millionen Dollar zur Verfügung. Ab jetzt heißt es Daumen drücken.

Weiterführende Artikel:

1 Kommentare:

Steve hat gesagt…

Ewan McGregor ist auf jeden Fall eine sehr gute Wahl für die Rolle. =)

Kommentar veröffentlichen