Donnerstag, 30. September 2010

Regisseur-Karussell bei Superman

Christopher Nolan soll den nächsten Superman-Film produzieren, und für den Regieposten hat er gleich fünf seiner Kollegen im Visier. Nolans Top 5 kam letzte Woche ans Tageslicht, und wie später gemeldet wurde, sollen zwischen ihm und seinen Wunschkandidaten schon Treffen stattgefunden haben.
Wie Heat Vision meldet, war auch Ben Affleck (The Town) als Regisseur im Gespräch. Ein Treffen zwischen ihm Nolan und seiner Ehefrau und Koproduzentin Emma Thomas soll letzte Woche stattgefunden haben, aber Affleck habe kein weiteres Interesse an dem Projekt.

Stattdessen sei aber nun Darren Aronofsky (Pi, Requiem for a Dream) mit im Rennen um die Zügel für den Mann aus Stahl. Wie Heat Vision herausstellt, wäre es eine witzige Revanche: Aronofsky war mal an einem Batman-Film, basierend auf einer Story von Frank Miller beteiligt. Dieses Projekt wurde jedoch zu Gunsten von Christopher Nolans Ansatz für Batman Begins eingestellt.

Wie ich finde, wäre Nolan/Aronofsky eine der reizendsten kreativen Vereinigungen, die Hollywood derzeit zustande bringen kann. Ich drücke die Daumen.

1 Kommentare:

Isosceles hat gesagt…

Oh ja, Nolan/Aronofsky klingt wirklich mehr als verlockend. Wenn das wirklich was werden sollte, wird das ein Must-See für mich.
Hast dir schonmal den Trailer zu Black Swan angeschaut @Sir D.?

Kommentar posten