Donnerstag, 11. November 2010

Abendfüllendes "Pixels"-Remake in Arbeit

Obwohl Kurzfilme nicht weiter den Stellenwert in der Welt des Kinos innehalten, den sie einstmals besaßen, so stellen sie weiterhin ein großtes Sprungbrett für Regisseure dar. Viele Hollywood-Regisseure fingen entweder mit ihnen, oder mit Musikvideos und Werbespots an.

Manchmal schaffen es auch Kurzfilme in die Welt des "großen" Films, wie etwa Shane Ackers #9. Dank Adam Sandler könnten wir bald die abendfüllende Fassung eines anderen Kurzfilms sehen: Pixels. Der Kurzfilm von Patrick Jean zeigt, wie Videospielcharaktere in New York einfallen und die Stadt in Pixel verwandeln. Den Film könnt ihr euch hier ansehen.

Wie The Hollywood Reporter berichtet, engagierte Sandlers Produktionsfirma den Saturday Night Live-Autoren Tim Herlihy, um ein im Ghostbusters-Stil gehaltenes, abendfüllendes Remake von Pixels zu verfassen. Mit dem Regisseur und Autor des Originals habe man sich ebenfalls in Verbindung gesetzt.

Ob dolch ein Film funktionieren wird, muss sich noch zeigen lassen. Aber es wird sicher natürlicher wirken als eine "Verfilmung" von Rubik's Cube, dessen Filmrechte an eine der wichtigsten Agenturen in Hollywood verkauft wurden. Rechnet also damit, bald George Clooney, Oprah Winfrey, Meryl Streep oder Brad Pitt an einem Plastikwürfel verzweifeln zu sehen.

Siehe auch:

0 Kommentare:

Kommentar posten