Mittwoch, 2. März 2011

Barbera Schöneberger hat einen honigsüßen Job vor sich

Wenn am 14. April das 51. Walt-Disney-Meisterwerk erscheint, bleibt kein so großer Donner zu erwarten, wie letzten Dezember, als Rapunzel für großes Aufsehen sorgte. Der neue Winnie Puuh-Film ist ein eher kleines Projekt, das den ursprünglichen Charme und den Geist früherer Puuh-Filme wiederbeleben soll.

Ob das Reboot des dummen, alten Bären vom quietschigen Kindergärtner zurück zum auch von Erwachsenen belächelbaren, unscheinbaren Zeichentrick-Star gut wird, oder einfach nur "nett", kann ich noch nicht sagen. Was jedoch feststeht, ist dass sich Disney Deutschland um einige zusätzliche Kinogänger bemüht. Denn wieder einmal wird jemand prominentes ins Studio geholt: Barbera Schöneberger singt in der deutschen Synchronfassung gleich zwei Lieder. Zum einen den (wiederkehrenden?) Titelsong Winnie der Puuh, zum anderen die Neuschöpfung Etwas ganz Wichtiges tun. Moderatorin Schöneberger ist schon seit längerem auch als Sängerin unterwegs, und in Underdog und Die Unglaublichen zeigte sie sich als eine der besseren Disney-Promisprecherinnen der letzten Jahre.

Für mich also eine gute Wahl. Extra ins Kino werde ich wegen ihr nicht gehen, doch nach einer makellosen Meisterwerk-Kinostatistik seit 2001 werde ich Disneys neuen Zeichentrickfilm trotz seiner Hauptfigur nicht einfach an mir vorbeiziehen lassen.

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hoffentlich wird der Film nicht so scheiße wie die Serie "Meine Freunde Tigger und Puuh" oder *kotz* Heffalump! Mit 3 habe ich immer "Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh", also den "echten" Puuh-Film. Der ging leider unter den ganzen Puuh-Cheapquels unter und war weder kindisch noch mit hocherhobenen Zeigefinger belehrend. Wegen dem ganzen Mist ist "mein" Puuh zu kinderkacke degradiert worden. ich hoffe nur, dass die Lieder nicht so babyhaft werden und im Orignal nicht von Carly Simon gesungen/geschrieben werden! Dann kann man den Film schon von vornerein in die Tonne kloppen. Trotzdem werde ich, heimlich, zu Puuh gehen. Heimlich deswegen, da man sich als 18-jähriger schämen muss, wenn man Puuh guckt.
Übrigens: Sir D., genialer Blogg und schön, dass du so viel über Disney schreibst! Bin zu einem treuen Leser geworden!

InvaderPhantom hat gesagt…

Keine Sorge, der Sinn dieses Films soll doch sein, dass Puuh wieder zurück zu seinen Wurzeln zurückkehren soll (also "Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh" und die alte TV-Serie). Wir können also etwas anderes erwarten als z.B. Heffalump oder sowas.

Kommentar posten