Mittwoch, 8. Juni 2011

Neuer Autor für dritten "Tron"-Film angeheuert

Tron: Legacy lief noch nicht einmal in den Kinos, da mutmaßten einige bereits über die Fortsetzung. Aufgrund der hohen Produktionskosten des Films und der nicht ganz an Disneys Hoffnungen heranreichenden Einnahmen, müssen Tron-Fans allerdings noch immer darum bangen, dass die Fortsetzung grünes Licht erhält.

Drehbuchideen aus der Feder von Adam Horowitz und Edward Kitsis, den ehemaligen Lost-Autoren, deren Arbeit an Tron: Legacy einiges an Kritikerschelte hinnehmen musste, existieren bereits, doch das Studio bringt nun einen neuen Spieler auf's Drehbuch-Raster. Wie The Hollywood Reporter meldet, wurde der Antarctica-Autor David DiGilio engagiert, um einen neuen Entwurf für das Tron 3-Drehbuch abzuliefern. Selbst wenn Disney weiterhin darauf pocht, noch nicht ganz davon überzeugt zu sein, den Film überhaupt zu verwirklichen. Vielleicht will man so die Blu-ray-Verkäufe oben halten. Das könnte sogar gelingen - während ich diese Zeilen verfasse, bekomme ich nach und nach ein schlechtes Gewissen, selbst noch keine Tron: Legacy-Kopie gekauft zu haben.

Wie dem auch sei: David DiGilio wurde auf's Tron 3-Raster geholt, weil Kitsis & Horowitz neuerdings an einer neuen Märchenserie für ABC namens Once Upon a Time arbeiten, die sie selbst kreierten. DiGilio wiederum ist Absolvent des Disney-Autorenlehrprogramms und Erfinder der bald auf dem US-Sender Showtime startenden postapokalyptischen Serie Last H.O.P.E.. Antarctica war überraschend gut, insofern habe ich nichts dagegen, dass er sich an Tron 3 versuchen darf, und sollte nächstes Jahr die Trickserie Tron: Uprising erfolgreich sein, wird Disney vielleicht sogar dafür sorgen, dass dieses neue Engagement mehr, als nur Beschäftigungstherapie für DiGilio ist.

Weiterführende Artikel:

0 Kommentare:

Kommentar posten