Montag, 21. Juli 2008

"The Dark Knight" bricht Rekorde

Nach einem eher durchwachsenen Start wird das US-Kinojahr 2008 sich doch noch einen ehrenvollen Eintrag in das große Buch der Kinogeschichte erarbeiten: Nicht nur, dass mit WALL•E ein riesiger künstlerischer Erfolg gefeiert werden konnte, der die Kritiker weltweit in einen Freudenrausch versetzte (97% bei Rottentomatoes), nein, mit Dark Knight erreicht ein ähnlich gepriesener Film (94% bei Rottentomatoes) gigantische Box-Office-Erfolge:

In 4.366 Kinos (darunter 94 IMAX-Kinos) sorgte der neue Batman für den breitesten Start aller Zeiten und spielte allein durch die Previews 18,5 Millionen Dollar ein (und pulverisierte somit den Rekord von Die Rache der Sith die 17 Mio. Dollar einbrachte). Am Freitag gab es dann dank einem Ergebnis von 67,8 Mio. Dollar den erfolgreichsten Starttag aller Zeiten. Das gesamte Wochenende war 158.411.483 Dollar wert - ebenfalls neuer Rekord. Mehr über die Einspielergebnisse findet ihr übrigens bei Insidekino.de.

Übrigens: Während WALL•E für die Kritiker der beste Film des Jahres ist, ist The Dark Knight für die IMDB-User der beste Film aller Zeiten. Zumindest derzeit hat er einen Wert von 9,5!

0 Kommentare:

Kommentar posten