Mittwoch, 4. Februar 2009

Jeff Bridges bekommt für Tr2n einen jüngeren digitalen Klon

Tr2n (oder wie auch immer die von Geeks heiß ersehnte Fortsetzung zum ungewöhnlichen Disneyspielfilmklassiker Tron aus dem Jahre 1982 heißen mag) nimmt langsam Gestalt an. Und ich werde immer heißer auf diesen Film.

Die durchaus verlässlichen Leutchen von i09 melden, dass Jeff Bridges (Flynn in Tron, der kultige Dude aus The Big Lebowski) sich von einem ausgetüftelten Digitalscanner durchleuchten lässt, der jede Falte oder sonstiges Detail von ihm digital speichern lässt, so dass die Filmcrew Bridges in der Postproduktion jünger aussehen lassen kann oder auch ein Körperdouble in einen täuschend echten Jeff Brides verwandeln kann.

i09s Bloggerin Meredith Woerner zieht daraus Schlüsse, dass das auf der Comic Con gezeigte Filmmaterial womöglich doch mehr als eine bloße visuelle Vorstellung vom Film liefert, sondern tatsächlich Rückschlüsse über die Handlung von Tr2n (bzw. TRZ bzw. Tron 2.0 bzw. Trontanic II - Wenn der Computerfachmann zweimal fluchet) zulässt.
Im Comic Con-Teaser sieht man wie sich zwei "Programme" ein Rennen auf modernisierten Abwandlungen der mittlerweile zum Kult gewordenen Light Cycles liefern und sich letztlich auch außerhalb der Rennstrecke gegenüberstehen. Ein sichtlich gealteter Flynn (Jeff Bridges) in überlässiger Montur sieht sich von einem sparsam eingerichteten (=stylischen) Raum aus an, als uns enthüllt wird, dass eines der beiden Programme ein junger, bartloser Flynn ist, der gegen das andere "Programm" zum finalen Hieb ausholt.

Es liegt also die Vermutung nahe, dass Bridges wohl beide Rollen spielen wird, man in der Postproduktion jedoch für die junge Rolle zum digitalen Klon zurückgreift. Die Erwähnung, auch Körperdoubles in der Postproduktion durch den Klon zu ersetzen könnte vielleicht auf gemeinsame Szenen beider Rollen von Jeff Bridges abzielen.

Wie auf der ebenfalls über diese Ankündigung berichtenen Seite /Film angemerkt wird, werden digitale Scans von Darstellern bislang vornehmlich im Videospielbereich angewendet und weniger in der Produktion von Filmen. Deshalb vermutet der /Film-Blogger Peter Sciretter, dass sich diese Ankündigung vielleicht auch nur auf das Tr2n-Videospiel beziehen könnte.

Dabei bietet sich eine Verbindung beider Welten bei diesem Film geradezu an...

Mehr zur wohl aufwändigsten Fortsetzung eines Nischenpublikumfilms der nächsten Jahre:

0 Kommentare:

Kommentar posten