Montag, 24. August 2009

Disneys Pixar und Gilliam Mega-Verlinkungsstunde!

  • Terry Gilliam: Wünscht sich nichts dringlicher, als bei den kreativen Meistern von Pixar arbeiten zu dürfen. Gilliam liebt die Arbeiten des Animationsstudios und verriet vor kurzem bei einem Presseevent, dass er Andrew Stanton auf der WALL•E-Premiere darum bat, ihm bei Pixar einen Platz frei zu halten, so dass er eines Tages, wenn es ihm unmöglich wird weitere Realfilme zu finanzieren, zu Pixar wechseln kann. Gilliam ist nicht der einzige Realfilmer, der gerne bei Pixar arbeiten würde. Vor einigen jahren kamen erste Gerüchte auf, dass Tim Burton sich bereits bei Pixar umsah und eine Kooperation vorbereitete.
    Außerdem führte /Film ein ausführliches Interview mit Gilliam, in dem er über die Reaktionen auf den Doctor Parnassus-Trailer spricht (zum Trailer).
  • San Diego Comic Con: Wann immer man denkt, dass die San Diego Comic Con 2009 aus der Berichterstattung verschwunden ist, taucht ein neues Interview im Internet auf. Lasseter & Miazaki, Clements & Musker sprechen über Küss den Frosch und den Grund, weshalb sie zu Disney zurückkehrten, Kirk Wise spricht über die 3D-Wiederveröffentlichung von Die Schöne & das Biest und schließlich ein kleines Gespräch mit Toy Story 3-Regisseur Lee Unkrich.
  • Don Hahn fügt dem aktuellen Mini-Boom an Disney-Dokumentationen (siehe auch The Boys und Walt & El Grupo) einen weiteren beitrag hinzu. Waking Sleeping Beauty erzählt ungewohnt ungeschont die Geschichte des Beinahe-Ruins der Disney-Trickstudios in den 70ern und 80ern und des harten Aufstiegs zurück an die Spitze Hollywoods während der frühen 90er. Mehr über den Film vom Der König der Löwen- und Atlantis-Produzenten findet ihr bei Jim Hill.
  • John Carter of Mars: Die britischen Darsteller Samantha Morton, Dominic West und Polly Walkerwerden in Andrew Stantons erstem Realfilm mitspielen. (Quelle: THR)
  • George Lucas: überreicht laut Variety in Venedig am 7. September den Goldenen Löwen an die Pixar-Regisseure. Sie erhalten den preis für ihr Lebenswerk (mehr dazu hier).

0 Kommentare:

Kommentar posten