Samstag, 31. Oktober 2009

Befreit sich Roger aus den Klauen der Development Hell?

Seit circa zwei Jahrzehnten erwarten Animationsfans weltweit eine Fortsetzung des Geniestreiches Falsches Spiel mit Roger Rabbit. Drehbücher wurden verfasst und auseinandergenommen, Disney und Spielberg zerstritten und versöhnten sich, Robert Zemeckis verliebte sich in die Technik Motion Capturing...

Vieles ist geschehen, seit der seinerzeit teuerste Film aller Zeiten (und der mit dem längsten Abspann aller Zeiten) die Kinos eroberte und mit einer cleveren Geschichte und fantastischer Tricktechnik begeisterte. Und in jüngster Vergangenheit deuteten immer mehr Zeichen auf eine Rückkehr des chaotischen Kanninchens.

Im Interview mit MTV goss Robert Zemeckis gestern letzten Endes eine ganze Kanne Öl ins Feuer. Ach quatsch, er holte die Rückkehr Rogers aus der Gerüchteküche heraus und beginnt nun konkret zu werden: Zemeckis gab ein Drehbuch für eine Fortsetzung in Auftrag und wandte sich dafür an niemand geringeres als Jeffrey Price und Peter Seaman, die Autoren des Originals von 1988.

Was diesen Versuch, einer Fortsetzung auf die Beine zu stellen, von all den abgebrochenen anderen Fortsetzungen und Prequels zu Falsches Spiel mit Roger Rabbit unterscheidet, ist das Involvement von Zemeckis: "Ich glaube direkt nachdem der Film rauskam gab es eine Zeit unter dem Disney-Regime von damals ... es war ein Zeitpunkt im Leben des Studios, an dem sie, nachdem du einen erfolgreichen Film für sie gemacht haben, es sich nicht mehr leisten konnten dich erneut anzuheuern", scherzte Zemeckis über die zahlreichen Projekte, an denen er nicht beteiligt war. "Ich glaube es gab einige Projekte, von denen ich überhaupt nichts weiß."

MTV versprach, in den kommenden Tagen weitere Infos über die Fortsetzung zu veröffentlichen.

Ich freu mich riesig...

Weiterführende Artikel:

2 Kommentare:

Andi hat gesagt…

Hm... "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Da bin ich einer Fortsetzung natürlich eher abgeneigt. Der "Kick" des Films lag ja weniger in der (wenn auch nicht schlechten) Story, sondern mehr in der Verquickung der Cartoon- und nicht-gezeichneten -Welt. Der ist mittlerweile Weg. Gerade darin liegt aber die Möglichkeit einer Fortsetzung. Von einem Film, wie "Forrest Gump", der allein von seiner Geschichte lebt, wäre eine Fortsetzung eine Todsünde.
Aber schön, wenn es wieder das alte Team werden sollte.
Und mal gespannt, ob dieses Mal auch Tom & Jerry dabei wären ;-)
Darin läg aber auch meine größter Wehrmutstropfen: Den Film machten auch die Originalsprecher aus. Aber Mel Blanc, Mae Questel, Wayne Allwine und für uns Hermann Ebeling, Dieter Kursawe, Gerd Duwner und Arnold Marquis nicht mehr. Alles wirklich legendäre Stimmen. Dafür sind June Foray und Wolfgang Spier zwar bereits in biblischem Alter, aber sogar immer noch aktiv.

Mortimer hat gesagt…

Juhuuuhhh!!!!!!!!!!! Ein Traum wird wahr!!! Endlich!!!!!!
Na hoffentlich wird die Fortsetzung so gut wie das Original. Ich wünsche mir für diesen Film, dass wieder verschiedene Ikonen der verschiedenen Studios auftauchen, Looney Tunes, Mickey Mouse usw...
Und ich hoffe das Jessica Rabbit wieder dabei sein wird. xD
Und natürlich Bob Hoskins.
*träum*

Kommentar posten