Freitag, 30. Oktober 2009

Disney Channel produziert neue Zeichentrickserie

Ein Fish-Fro? Ein Fish-Fro?! Ich habe jetzt schon Kopfschmerzen...

Spätestens dann, wenn man über neue Disney-Zeichentrickserien denkt "Die sind auch nicht mehr das, was sie mal waren", weiß man, dass man alt wird.
Ich hatte schon Anfang dieses Jahrzehnts beinahe diese Grenze erreicht, als das Studio meinte mit Dingern wie Llyod in Space, Teacher's Pet oder Teamo Supremo meine Augen verätzen zu müssen. Zu Disneys Glück kamen dann jedoch mit Buzz Lightyear of Star Command und Kim Possible zwei absolute Top-Serien auf den Bildschirm und meine fernsehgeistige Jugend war gerettet.

Jetzt nähere ich mich erneut dieser Grenze und ich sehe keinen Silberstreif' am Horizont: Phineas & Ferb spricht mich einfach nicht an, selbst wenn mich die Serie beim Zappen zumindest für ein paar Sekunden vom weiterzappen ablenken kann (Eichhörnchen in der Höse drin) und vom ersten Bild der neuen Serie Fish Hooks bekomme ich Kopfschmerzen.

Wie man auf THR nachlesen kann, handelt es sich dabei um eine Hybridserie aus Fotocollage und am Computer erstellter Zeichentrickanimation, die das High-School-Leben einer Truppe Fische verfolgt. Es ist wohl genug gesagt, wenn der Präsident für Entertainment von Disney Channels Worldwide besonders die einfallsreichen Namen wie "Piranica, Clamantha [oder] Jocktopus" lobt, oder?

Aber gut, Herbst 2010 geht die Serie auf Sendung, vielleicht überzeugt sie dann doch und ich bleibe weiter jung...

2 Kommentare:

onkelosi hat gesagt…

Werden die Serien von Disney, wirklich immer schlechter oder bilde ich mir das ein. Diese billige Zeichenart, ist ja furchtbar.

Anonym hat gesagt…

Auf http://www.disney.de kann man sich mal eine Folge der Serie angucken.

Kommentar veröffentlichen