Donnerstag, 29. Oktober 2009

Neuer Trailer für Camerons "Avatar"

Der erste Trailer für Avatar war in meinen Augen eher lahm und nichts, was dem ganzen Hype um diesen Film gerecht wurde.

Ob der neue Trailer besser ist?



Möglicherweise liegt es an mir. Denn ich sehe weiterhin keine Revolution der Kinogeschichte auf uns zukommen, selbst in der Effektgeschichte scheint mir Avatar bloß eine sachte Weiterentwicklung darzustellen.
Zumindest erweckt der neue Trailer in mir die Hoffnung auf ein ganz gutes Sci-Fi-Fantasyepos. Mehr sehe ich in Avatar weiterhin nicht.

Wer mich deswegen ausbuhen möchte erledige dies bitte in der Kommentarsektion dieses Beitrags...

6 Kommentare:

Letterman hat gesagt…

Also dem Trailer nach zuurteilen wird, dieser Film nun wirklich keine Revolution. Lediglich die Geschichte scheint mir noch ziemlich unverbraucht zu sein(zumindest fällt mir grad nichts vergleichbares ein). Denn hier wird mal nicht die Erde von Aliens angegriffen, sondern sind eher die Menschen die Aliens, die auf einen anderen Planeten einfallen.
ALLERDINGS soll soweit ich weis die 3D-Technik, die für diesen Film entwickelt wurde, revolutionär sein! Naja ob es sich bewahrheitet wird sich zeigen...ich werde mir das Spektakel in 3D jedoch auf keinen Fall entgehen lassen!

Anonym hat gesagt…

Alter xD Revolution hin oder her...da zweifel ich auch dran, die Erwartungen wurden einfach ZU Hoch geschraubt. Aber es ist JAMES MOTHERFUCKING CAMERON : D Der Mann ist nicht in der Lage schlechte Filme zu machen : D

Wenn man von Titanic und True Lies mal absieht, könnte man meinen Cameron hat nen SciFi Einschlag aber alle seine Filme haben komplett unteschiedlich Ansätze.

Ein Tim Burton ist zwar visuell ein EyeCandy sondergleichen aber darüber hinaus auch nichts. Bei Burton oder Tarantino die ihre Filme dauernd in neuem Gewand wiederholen, da wäre ich eher skeptisch als bei Cameron. ES IST CAMERON

Der Film wird das Ereignis 2009

Killerspots hat gesagt…

Ich empfinde den neuen Trailer als wesentlich besser als den ersten.
Trotz alledem bin ich ebenso skeptisch, was die angekündigte Revolution des Kinos angeht. Aber machen wir uns nichts vor:
Die Revolution erlebt man im 3D Kino. Solch ein 2D Trailer wird uns diese Revolution nicht aufzeigen können. Dafür ist der Film nicht gemacht.
Auch wenn sich die Geschichte, wie Lettermann erwähnte, gedreht hat, ist die Grundgeschichte anscheinend die Selbe, nur verdreht.
Jemand fällt irgendwo ein, will irgendwas haben, jemand aus den Reihen der Einfallenden stellt sich auf die Seite der Angegriffenen und bekämpft gemeinsam die Bösen.
Schauen wir mal.

Ich bin gespannt.

Onkelosi hat gesagt…

Abwarten, was der Kinobesuch bringt, wenn die Story doch nicht so toll ist wie die beiden Trailer, kann man die Inovation vergessen, weil die Kinobesucher schlafen!

Mortimer hat gesagt…

Bin gleicher Meinung. Dieser Trailer gefällt mir schonmal viel viel besser als der erste, alleine schon von der Musik her, dem Schnitt, den Aufbau der Szenen usw...
Dennoch verstehe ich diesen ganzen "Hype" nicht. Diese ganzen leeren Versprechungen ("Gollum ist Kindergarten-Niveau dagegen" ect...) haben sich in meinen Augen nicht erfüllt. Bin gespannt ob die 3D-Technik wirklich so revolutionär sein soll (kann ich mir ehrlich gesagt nicht so vorstellen; und selbst wen, was nützen die besten 3D-Effekte wenn der Film selbst lahm ist...), mal gucken. Sieht schon spannend aus und interessant, andererseits aber auch nicht, hhhmm, na ja, eben nicht wie bei "Titanic" und so, glaube nicht dass das ein Meisterwerk wird. Sicher ein netter Blockbuster, der aber in Vergessenheit geraten könnte...
Oder eben auch nicht. Wir werden sehen. Wer weiß.
Im Gegensatz zu "Letterman" finde ich persönlich ist gerade die Geschichte ziemlich verbraucht, zumindest diese "Pocahonthas"-Sache usw., und auch von dem "Sci-Fi-Zeug" her, auch wenn die Effekte sicher einmalig sind.
Na ja...

Letterman hat gesagt…

Du hast wohl recht Mortimer, die Grundelemente der Geschichte, zB das Pocahontas-Element, sind wirklich schon öfters benutzt worden. Lediglich die Verpackung scheint noch einigermaßen neu zu sein.

Kommentar posten