Donnerstag, 21. Januar 2010

Tron Legacy - Regisseur Joseph Kosinski im Interview

(Bildquelle: MTV)

Seit der letzten Meldung über Tron Legacy zogen bereits einige Tage ins Land. Um die Vorfreude auf den hochstilisierten Disneyfilm weiter anzuheizen, empfiehlt es sich, MTVs Interview mit Regisseur Joseph Kosinski zu lesen, welches im Rahmen einer Artikelreihe über die 10 interessantesten Filme dieses Jahres veröffentlicht wurde.

Kosinski, der bereits seit zweieinhalb Jahren an dem Film arbeitet, verrät MTV, dass Tron Legacy zu ca. 98% in 3D sein wird, nämlich in den Sequenzen innerhalb der Welt von Tron, während die Sequenzen in der "Realität" nicht in 3D zu sehen sein werden. Für die 3D-Illusion verwendete das Tron Legacy-Team ein von James Camersons Technikfirma weiterentwickeltes Modell der Avatar-Kamera, außerdem wird es neben realen Darstelllungen komplett mittels Motion-Capturing erstellte Charaktere im Film geben.

Laut Kosinski gab der Comic Con-Teaser die Stimmung des Films wieder (was mich besonders freut, da er herrlich undisneyhaft kühl war), die Welt von Tron Legacy habe sich nach diesem Konzeptfilm weiterentwickelt und habe einen photorealistischeren, detaillierteren Touch erhalten.

Mehr über Tron Legacy erfahrt ihr im Interview auf MTV.com

0 Kommentare:

Kommentar posten