Freitag, 19. Februar 2010

Disney lädt zum Abschlussball

Wieso sollte man nur einen einzigen Abschlussball haben?

Disney will jedenfalls Nachschub, und arbeitet deswegen an der Jugendkomödie Prom, welche das Studio nur wenige Jahre nach High School Musical 3: Senior Year erneut in die Welt Jugendlicher entführt, die sich auf ihren großen Tanz vorbereiten.

Dem Branchenblatt Variety zu Folge beabsichtigt Disney, die neun Hauptrollen des Films mit vollkommen unbekannten Darstellern zu besetzen, ganz getreu den Vorstellungen von Bob Iger.
Etwas wundersamer sind die Versprechungen bezüglich des Tonfalls der Komödie: Er soll den Jugendfilmen von John Hughes (Ferris macht blau, Der Frühstücksclub, Das darf man nur als Erwachsener) und Cameron Crowe (Teen Lovers) ähneln. Huch, das spricht ja so gar nicht die Kernzielgruppe von Troy Bolton und Konsorten an!

Joe Nussbaum, bislang für die platten Komödien American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen und Sydney White berüchtigt, soll das Projekt leiten, das Drehbuch stammt von The Dead Zone-Fernsehautorin Katie Wech.
Eins ist klar: Die Namen der kreativen Verantwortlichen werden niemanden ins Kino locken. Da müssen schon gute Trailer und filmische Qualitäten herbeigezaubert werden.

Laut Variety sollen jedoch auch andere kreative und finanzielle Richtungen im Gespräch sein, alternativ zum bevorzugten "Haltet den preis niedrig"-Kurs. Eventuell kauft man sich dann letzten Endes wider den guten Vorsätzen sehr wohl jeden Teenieschwarm, der bei "Drei!" nicht schon auf dem Mond ist?

0 Kommentare:

Kommentar posten