Mittwoch, 19. Mai 2010

Ab sofort 5 Oscarnominierungen für die besten Effekte


Wie Variety meldet, wird es ab kommendem Jahr in der Oscar-Kategorie für die besten Spezialeffekte statt bislang drei Nominierungen sogleich fünf geben. Seit Einführung der Kategorie im Jahr 1984 war sie auf drei Nominierungen beschränkt, was sie zu einer der kleineren Kategorien der Verleihung abstempelte.

Mich selbst braucht diese Entscheidung ja nicht zu jucken, da ich wohl eh nie mit einer Nominierung für diesen Oscar rechnen kann und sich meine Chancen so nicht vergrößern werden. Auch wurden meistens meine Favoriten in dieser Kategorie nominiert, so dass mich diese Entscheidung auch deswegen nicht sonderlich interessieren müsste. Aber ich finde sie trotzdem gut, da sie der zunehmenden Bedeutung von Spezialeffekten auch in anspruchsvolleren (oder anderweitig Oscar relevanten) Filmen gerecht wird. So kann der Oscar seine allgemeine Bedeutung aufrecht erhalten, selbst wenn dieser Entschluss nach reinstem Zuschauerangeln klingt. Schließlich ist dies zusammen mit der Trickfilmkategorie wohl die, bei der die meisten Fernsehzuschauer mitreden können. Wo sonst haben die meisten den Großteil der nominierten Filme gesehen?

0 Kommentare:

Kommentar posten