Freitag, 7. Mai 2010

Iron Man 2

Die Rezeption von Iron Man war überwältigend. Irgendwie traf die Comicadaption von 2008 einen Nerv bei den Zuschauern. Da war meine "gut und schnell vergessen"-Haltung schon relativ nüchtern. Jetzt startete also Iron Man 2 in den Kinos, und meine Meinung über die Fortsetzung unterscheidet sich kaum von der zum ersten Teil. Iron Man 2 macht manches schlechter (zu viele, zu knapp abgehandelte Storylines) und manches besser (Mickey Rourke ist ein besserer Bösewicht als Jeff Bridges, aber noch immer suboptimal, das Tempo ist konstanter als bei Iron Man). Deshalb werden diejenigen, die Iron Man super fanden wohl auch viel Spaß an Iron Man 2 haben, während die größeren Kritiker des Originals unzufrieden bleiben.

Ich hatte meinen Spaß an Robert Downey jr. als narzisstischen Milliardär, erstmals gefiel mir die sonst recht porzellanpüppchenhafte Scarlet Johansson und hätte gerne auch mehr von ihr gesehen und die Actionszenen sind gut inszeniert. Dafür gab's in diesem Teil zu wenig von Pepper Potts.

Achja: Die Darstellung von Tonys Vater erinnerte mich frappierend an den späten Walt Disney. Der Anzug, die Gestik, das Modell einer langlebigen Expo... Zufall?

1 Kommentare:

Sunshine hat gesagt…

Ha, ich hab tatsächlich auch an Walt Disney denken müssen! Wäre schon ein gewaltiger Zufall...

Da ich von Teil 1 wesentlich begeisterter war als du, fand ich Teil 2 jetzt natürlich auch super. Hat richtig Spaß gemacht und Downey Jr. seh ich sowieso immer sehr gern.^^ Allerdings wars mir auch zu wenig Pepper - eigentlich ist mir Gwyneth Paltrow ziemlich egal, aber ich mag sie in der Rolle.
Die Johannsen konnte ich diesmal auch gut ertragen, sie war cool und ich hoffe mal, dass mit der Rolle noch was gemacht wird (Avengers?).

Super Popcorn-Kino für mich. Wie sagte meine beste Freundin (die Teil 1 noch nicht mal gesehen hat und nur rein ist, weil die 1Live-Tante so begeistert war und sie seit Sherlock Holmes ihr Interesse an Downey Jr. entdeckt hat *g*): "Es war laut, es war bunt, es war Action - geil!" :D
Außerdem schafft der Film es, eine Truppe präpubertärer Jungs ruhig zu halten, und das muss ja auch für was gut sein. ;)

Kommentar veröffentlichen