Dienstag, 18. Mai 2010

Und der deutsche Kinotitel für "Rapunzel" ist...

...Rapunzel - Neu verföhnt.

Ich gehe in meine Ecke und heule.

Und ihr alle da draußen geht, sobald ihr eure Tränen weggewischt habt und wieder etwas sehen könnt, zu Esbinacas Blog und lest, was auf dem Stuttgarter Animationsfestival über Disney und Rapunzel zu hören war...

17 Kommentare:

Leichenengel hat gesagt…

O____O

Neu ... verföhnt ... alles klar ...

Steve hat gesagt…

Das ist ein Scherz, oder??? Kann man die Leute, die die Titel übersetzen, nicht einfach mal zusammentreiben und verprügeln?

Anonym hat gesagt…

Guter Scherz!
Wäre fast drauf reingefallen. ;-)

Sir Donnerbold hat gesagt…

@ Anonym: Ja, wir haben alle herzlich gelacht, nicht wahr?

Nur dass das kein Scherz ist.

The Great Gonzo hat gesagt…

Ich geh kurz kotzen.

Anonym hat gesagt…

Immerhin besser als Rap-Unzel ;-)

Anonym hat gesagt…

Rape-Unzel?

Mirco hat gesagt…

Was soll das denn?!

Rockwurst hat gesagt…

Okay, das macht mich jetzt richtig sauer! Steve, wann, wo und am besten wie? Ich bin dabei.
Was haltet ihr von einem Boykott? :)

Sir Donnerbold hat gesagt…

Einen Boykott? Wegen eines dämlichen Untertitels, den die meisten nichtmal mitbekommen werden? Zur Erinerung, Pixars vorletzter abendfüllender Film hieß in Deutschland offiziell "WALL•E - Der Letzte räumt die Erde auf". Auch sehr dämlich.

Ein Boykott wegen eines Titels bringt nichts, außer dass er eventuell einem guten Film schadet. Und dann heulen wir alle schonwieder.

Ich find's überzogen, dass im Internet mittlerweile wegen allem und jedem "Boykott!" geschrieen wird. Wenn man schon was gegen den Untertitel machen will, dann allein gegen den Titel, nicht den Film. Disney Deutschland verfolgt den Internetbuzz recht gut - bloggt gegen den Titel, twittert gegen ihn... Schreibt meinetwegen Mails. Ich bezweifle, dass es erfolgreich ist. Aber besser als die alleinige Überlegung eines Boykotts.

Der Film wird mit diesem Titel uns treue Fans nämlich dringend benötigen. Oder denkt ihr, dass sich der 11-jährige Fritz "Ey, ich hab ein Haar an meinem Körper gefunden! KEWL!" Niemandssohn in einen Film mit DIESEM Titel schleppen lässt?

Esbinaca hat gesagt…

Danke für deine Verlinkungen! :) Hoffe, dass die Berichte ein wenig die Tränen getrocknet haben...

Zum Titel: Katastrophal. Unterirdisch ist gar kein Ausdruck. Ich bin so dermaßen geschockt... puh. Ich dachte "Küss den Frosch" wäre schon nicht der Bringer. Aber damit hat man sich wirklich selbst "untertroffen".

Boykott ist aber absoluter Quatsch. Das einzige, was vielleicht etwas noch hilft, sind die negativen Stimmen im Internet in Blogs, Foren, etc. Wenn euch etwas stört: Schreibt's in die Welt hinaus via Internet; das ist derzeit das effektivste Mittel, um sich zumindest ein wenig "Gehör" zu verschaffen.

Sir Donnerbold hat gesagt…

Ich kannte die Berichte ja, also konnten sie meine Tränen nicht trocknen. Aber vielleicht dienten sie einigen Lesern hier. :-)

Andi hat gesagt…

Die Berichte sind ja cool. Also vor allem die Veranstaltung. Warum erfährt man davon mal wieder erst wenn's vorbei ist? Sämtliche wirkliche Disney-"Stars" in Deutschland und ich bin nicht dabei. Da will ich auch mal hin! Aber wo kam denn darin der Titel vor? (Ich hab sie nur überflogen)

Also ich bin ja grundsätzlich ein Belächler jeder Art von Boykotten, Protesten, Demos etc. vor allem wenn ich genau weiß, dass eine schlechte deutsche Fassung lediglich dazu führen wird, dass für den Film wieder das OV-Kino aufsuchen werden, wie schon bei "Küss den Frosch" geschehen und auch bei "Toy Story 3" wieder geschehen wird. Aber im Gegensatz zu letzterem wo uns nun unaufhaltsam die furchtbar(e) (unbegründete) Bullyparaden-Besetzung erwartet, könnte man mit einem netten Brief an die Frau Mahlberg noch etwas bewirken. Zwar haben wir kein Druckmittel, aber wenn ich daran denke mit welchem Feuereifer du damals gegen die FSK-Flatschen gekämpft hast... sollte das doch kein Problem sein? ;-)
Der Titel jedenfalls ist so strunzblöd, dass man noch nicht mal weinen will, aber zum drüber lachen reichts auch wieder nicht.

PS: Den "Wall-E"-Untertitel fand ich eigentlich gar nicht so schlecht. Unabhängig davon stört mich aber generell der Untertitelwahn. Kein Blockbuster kommt heute mehr ohne das Schema "Englischword - Deutscher Untertitel" aus. Da fand "Männer die auf Ziegen starren" mal eine super Abwechslung.

corny hat gesagt…

Neu-verfönt? Hahahaha! Für mich ne grandiose Lösung ... ne Quatsch beiseite ... total hirnverissener unterirdischer 08/15 Untertitel der für mich auf eine Skala mit "Voll auf die Nüsse" gehört ...

Oh noch ein besseres BeispieL:
Hot Fuzz - 2 abgewichste Profis

Der Untertitel war dann im übrigen der Grund warum der Film in Deutschland gefloppt ist (!!!!!!) ... ich kenn ein Haufen Leute die zu mir meinte: "2 abgewichste Profis"?!? neee das ist nix für mich... das will ich nicht sehen etc...

Da hat es von mir massive (!!!) Überzeugungskunst bedarft und erntete dafür dann wahre Begeisterungsstürme.

Der Untertitel war übrigens dann dem ZDF in der 1. Ausstrahlung so peinlich das sie dafür: "Verbrechen verboten" eingeführt haben ... deutlich besser wie ich finde!

corny hat gesagt…

Oh ich hab noch ein paar die mir gerade so einfallen:

Toy Story - Spielzeuge in Gefahr
Das große Krabbeln - sich kratzen verboten!
Toy Story 2 - Noch mehr Spielzeuge in Gefahr
Die Monster AG - Kuscheln verboten!
Findet Nemo - verschollen im Ozean
Die Unglaublichen - Helden im Comiclook
Cars - Dein Auto spricht
Ratatouille - Angst vor Ratten?
Oben - Über den Wolken ...
Toy Story 3 - Noch viel, viel mehr Spielzeuge die noch immer in Gefahr sind - jetzt erst Recht!

Sunshine hat gesagt…

Wär doch heute nur der 1. April!

Die Besessenheit der Deutschen, möglichst jedem Film, de auch nur in Ansätzen eine winzige Prise Humor enthält, einen absolut beschissenen Untertitel zu geben, hält also weiter an.
Einem Schundfilm einen ebenso schundigen Titel zu geben, ist ja irgendwo ganz okay (und trägt häufig sogar zum Kultpotential bei), aber gute bis sehr gute Filme damit zu schlagen, ist asbolut unverständlich und blöd. Wie viele Leute haben sich von "Voll auf die Nüsse" oder "Zwei abgewichste Profis" abschrecken lassen? Mein gesamter Freundeskreis auf jeden Fall (zum Glück gibts DVD).

Und grade, wo Disney doch versuchen will, den Zeichentrickfilm wieder salonfähig zu machen, und nicht nur Mädchen anzusprechen - da kommt man mit so einem Untertitel?

Okay, zugegeben, auch "WALL-E" hatte einen nicht ganz so tollen Untertitel, aber - der Humor war nicht so bemüht... dümmlich. Ich kanns nicht genau erklären, aber für mich besteht da doch ein Unterschied zwischen den beiden Untertiteln.

"Neu verföhnt" verdient einfach nur ein richtig großes bWTF.

Kevin Kyburz hat gesagt…

Also ehrlich gesagt finde ich den Wall-E- Untertitel ziemlich gut :D Aber "Neu verföhnt" ist natürlich scheiße. Und falls das ein Wortspiel sein soll, komme ich grade nicht drauf.

Kommentar veröffentlichen