Montag, 23. August 2010

MTV Home

Ich finde, dass es mal an der Zeit ist hier im Blog ein klares Statement für eines der unterhaltsamsten deutschen Free-TV-Formate zu machen. Denn aufgrund der stark gesunkenen Beliebtheit seines Muttersenders ist es bei weitem nicht so populär, wie es vor einigen Jahren sicherlich gewesen wäre: MTV Home.

MTV Home ist ein klarer Fernsehtipp für all jene, die "das alte TV Total" vermissen, als Stefan Raab noch wöchentlich Straßen und Messegelände unsicher gemacht und im Studio auf sehr lockere Art bekannte sowie weniger bekannte Nasen interviewte. Denn Klaas Heufer-Umlauf, Joko Winterscheidt und Praktikantin Palina präsentieren in ihrer Fernseh-WG chaotisch-verrückte Einspieler und ungezwungene Interviews, die des öfteren den typischen TV Total-Humor früherer Zeiten wiederbeleben. Hinzu kommt eine gute Dosis Elton vs. Simon, sei es, wenn sich Joko und Klaas in verrückten Wettbewerben messen oder liebevoll/dreist in den Anmoderationen necken. MTV Home ist aber kein lahmer Neuaufguss alter Ideen aus der Raab-Familie, sondern eine fesche Late-Night mit jugendlicher Ausrichtung, die über eine eigene Identität verfügt und zusammen mit Game One das letzte verbliebene Licht auf dem einstigen Musiksender.

Deswegen bin ich auch eher spät auf die Show aufmerksam geworden. Der qualitative Absturz von MTV und das Aufkommen der Handywerbung sowie peinlicher Doku-Soaps fiel genau in den Zeitpunkt meiner persönlichen Entwicklung, wo sich Jugendsender anstrengen mussten, um mich vor dem Fernseher zu behalten. Oder kurz: Man wollte mich nicht behalten, also bin ich mit wehenden Fahnen geflohen. Nur Game One habe ich weiterverfolgt, denn Simons und Budis anarchisch-depperte und sehr leidenschaftliche Videospielpräsentation traf tatsächlich meinen Nerv. MTV Masters hatte ich auch gerne, aber dann ließen die Themen nach und letztlich verschwand das Format. Von MTV Home hörte ich dann mal über mehrere Ecken, aber da ich Joko mit dem Verfall von TRL in Verbindung brachte, war ich zunächst kühl. Dann sah ich mir aber ein paar Clips an, blieb hängen, wenn ich die Show beim Zappen erwischte... Tja, und mittlerweile bin ich überzeugter Freund der Sendung. Joko konnte offensichtlich nichts für die Todwirtschaftung von TRL und Klaas könnte eh noch eine Marke im Unterhaltungsgeschäft werden, wenn ProSieben ihn mal in bessere Showsa als talk talk talk-Kopien steckt. Bis dahin liebe ich MTV Home als unter dem Radar der Allgemeinheit laufendes "Frühes TV Total des neuen Jahrhunderts".

MTV Home leidet nunmal am Programmumfeld. Ich kenne niemanden mehr, der regelmäßig MTV schaut (Festival-Übertragungen und nächtliches zappen durch die kurze Musikschleife sei mal ignoriert) und so ist die Show schnell vorverurteilt oder völlig übersehen.

Wer sich selbst von der mit dem Quotenmeter-Fernsehpreis prämierte Sendung überzeugen will, klickt hier oder schaltet freitags um 21.30 Uhr.

2 Kommentare:

Steve hat gesagt…

Sollte ich mir vielleicht mal anschauen. Habe bis jetzt nur das Teil mit dem Porno-Ping Pong gesehen :D

Und Game One hat mir einen meiner liebsten Gamersprüche geschenkt: Ich habe diese Therorie, dass du der dümmste Spasti auf dieser Welt bist!

AlphaOrange hat gesagt…

Stimmt, da war doch was. Wollte ich mir seit langem schon ansehen.
Und dass Klaas ein riesen Potential hat, predige ich schon seit vielen Jahren. Bei ProSieben scheint es zu dieser Erkenntnis aber mal wieder länger zu dauern (aber diese Saison bekommt er dann mit Joko ja eine neue Show).

Kommentar veröffentlichen