Sonntag, 23. Januar 2011

Teaser für neuen "Tron"-Film abgedreht

Donnerstag startet Tron: Legacy endlich in den deutschen Kinos. Der weltweite Erfolg der von Disney gehypten und Tron-Fans lang erwarteten Fortsetzung bietet Diskussionsstoff, um ganze Bücher zu füllen (Box Office Mojo feiert ihn als erstaunlicher Ausbau einer Nischenmarke, andere belachen ihn ob des enormen Marketings als weit unter den Erwartungen liegend), und dennoch werden deutsche Kinogänger das 3D-Kinoevent mit einem anderen Hintergrundwissen erleben können, als es noch die ersten US-Zuschauer taten.

Sie können sich nämlich mit einer größeren gewissheit darauf verlassen, dass Disney an seinen Plänen für eine Fortsetzung festhalten möchte. Wie Harry von AICN erfuhr, wurde ein drei Sequenzen umfassender, spezieller Teaser Trailer gedreht, der als Extra für DVD/Blu-ray den Grundstock für den dritten Tron-Film legen wird. Dieser Teaser Trailer enthält, mehr oder minder naturgemäß, Spoiler für Tron: Legacy, weshalb ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten möchte (wer sich nicht zügeln möchte, kann sich ja den Artikel bei AICN durchlesen). Allerdings kann ich schonmal sagen, dass Tron 3 offensichtlich intensiv in der ausführlichen Marketing-Kampagne für Tron: Legacy verankert ist und zahlreiche Verknüpfungspunkte an die viralen Aktionen hat. Die Interviewaussagen der Autoren und von Regisseur Joseph Kosinski, man habe sich eine ausgefeilte Mythologie erdacht, scheinen also Substanz zu haben.

Stellt sich bloß noch die Frage, was Tron hat, das Prince of Persia nicht hatte. Tron: Legacy hat nicht einmal alle Kinomärkte abgeklappert und wird wohl seine Fortsetzung erhalten (augenscheinlich soll das Teaser-Material schon länger abgedreht sein, aber würde Disney es weiterhin als Teaser deklarieren, wäre Teil 3 tot?), während Prince of Persia-Fans weiterhin auf eine offizielle Stellungnahme warten. "Fortsetzung? Niemals!" oder "Jupp, könnte kommen!"? Beide Filme spielen in der gleichen Box-Office-Liga: Prince of Persia nahm 335 Millionen Dollar ein und lief sehr gut auf Blu-ray, Tron: Legacy liegt derzeit bei 330 Millionen Dollar und sollte mit seinen noch ausstehenden Märkten auf 350 bis 400 Millionen Dollar klettern, letzteres aber nur bei einem Sensationserfolg in Deutschland, der Türkei und Frankreich. Wieso ist Disney bei Tron also sorgenfrei und winkt die Fortsetzung ohne zu zögern durch, während Prince of Persia als Problemfall und Flop gilt? 

Einerseits profitiert Tron: Legacy davon, dass er eine schon bekannte Marke aktualisierte und bekannter machte - Prince of Persia wäre aus Disneys Sicht dagegen erst ein Franchise-Start gewesen. Etwas am Leben zu erhalten ist eine leichtere Entscheidung, als erst groß etwas aufzuziehen. Dann nahm Tron: Legacy wesentlich mehr in den USA ein, als es Bruckheimers Abenteuerfilm tat (160 Mio. vs. 90 Mio.) - und zu guter letzt: Tron soll wohl ordentlich Merchandising verkaufen. Die ElecTRONica-Nächte im Disneys California Adventure-Park sind ebenfalls ein Renner und werden voraussichtlich bis April weitergeführt. Das bot Prince of Persia nicht.


Ich hätte zu beiden Filmen gerne eine Fortsetzung - von daher nehme ich die Meldung bezüglich Tron 3 dankend an. Und ja, ich muss sagen, der Teaser klingt super...

Siehe auch:

0 Kommentare:

Kommentar posten