Freitag, 18. Februar 2011

Tim Allen dreht Sitcom-Piloten für ABC

Im September letzten Jahres wurde bekannt, dass Tim Allen nach einer eher durchwachsenen Kinokarriere ins Fernsehen zurückkehren möchte und sich deswegen mit zahlreichen Serienmachern traf, um das geeignete Projekt zu finden. Darunter befand sich auch der für die US-Version von The Office verantwortliche Greg Daniels.

Laut einer heutigen Meldung von Deadline ist Tim Allens Suche nach einer neuen Fernsehheimat abgeschlossen. In Form einer Heimkehr. Der Hör mal, wer da hämmert-Star verpflichtete sich nämlich für einen Sitcom-Piloten für seinen einstigen Heimatsender ABC. Geschrieben wurde der zwischenzeitlich als Man Up und The Last Day of Men, derzeit jedoch wieder namenlose Pilot von Jack Burditt, welcher mit 30 Rock großen US-Erfolg genießt.

Das Grundkonzept für Tim Allens neue Serie liest sich, wie ein Neuaufguss von Hör mal, wer da hämmert: Er spielt einen Mann, der in einer zunehmend von Frauen dominierten Welt seine Männlichkeit zu verteidigen versucht. Eine Neuerfindung des Rads ist es nicht, doch es führt Allen in sein Element zurück, ohne Gefahr zu laufen, die seligen Erinnerungen an seine Kultserie verspätet mit dem Hintern einzureißen. Und sollten Tim Allen sowie Jack Burditt genug Feinfühligkeit und Ironie im Umgang mit dem Geschlechterkampf haben (was Hör mal, wer da hämmert ja zu einem großen Teil so besonders machte), will ich mich überhaupt nicht über dieses Konzept beschweren. In Zeiten eines immer giftiger werdenden Mario Barth sind mir humorvollere und "konstruktivere" Thematisierungen des Geschlechterverhältnisses überaus willkommen.

Siehe auch meine Rezensionen zu Allens Kult-Sitcom:

0 Kommentare:

Kommentar posten