Mittwoch, 2. März 2011

Tom Hanks und Tim Allen - Die Rettung eines alten Disney-Projekts?

Die Idee dieser Verfilmung ist so alt, dass mal Lindsay Lohan die Hauptrolle übernehmen sollte. Und das war damals tatsächlich noch denkbar, wenngleich nicht unbedingt wünschenswert. Die Rede ist von einer Verfilmung der Jungle Cruise, der berühmt-berüchtigen Disney-Attraktion, Heimat zahlloser haarsträubender Kalauer und Zwischenstation in John Lasseters Aufstieg bei Disney.

Jetzt könnte die Attraktionenverfilmung endlich aus der Development Hell entkommen. Und zwar, indem sie das Toy Story-Duo vereint: Laut Deadline soll Disney davorstehen, Tom Hanks und Tim Allen als Hauptdarsteller für Jungle Cruise zu gewinnen. Roger S.H. Schulman, Co-Autor von Shrek und Das Dschungelbuch 2, erhielt den Auftrag, das Drehbuch zu verfassen. Klingt nicht nach Qualität. Als Produzenten konnten dafür David Hoberman und Todd Lieberman gewonnen werden, die für The Fighter mit einer Oscar-Nominierung bedacht wurden.

Dies markiert eine Rückkehr zum komödiantischen Film für Tom Hanks, dessen frühe Kinokarriere den Anfang von Disneys Erwachsenenlabel Touchstone Pictures beinhaltete, sowie ein neues Kinoprojekt für Tim Allen, der ebenfalls dabei ist, zu einer früheren Heimat zurückzukehren: Er wird bald auf ABC eine neue Sitcom präsentieren, über ein Jahrzehnt, nachdem Hör mal, wer da hämmert endete.

0 Kommentare:

Kommentar posten